Vapefly bezichtigt Voopoo der Patentrechtsverletzung



  • Anfangs dachte ich ja, es ginge um das Patent, neuerdings Hotspots als Feature zu verkaufen. Aber nein, es wird noch viel banaler, wie ich heute von offizieller Seite auf meine persönliche Anfrage erfahren habe. In dem besagten Vorwurf geht es lediglich darum, dass beide Meshstreifen über drei Posts/"Pins" verfügen. Vapefly behauptet nun, für diese drei Pfosten im Mesh das Patent zu haben, die weitere Struktur und Form des Streifens wäre hierbei irrelevant.


    Auch seitens Voopoo liegen mir mittlerweile gesicherte Informationen vor, dass die Anschuldigungen seitens Vapefly auf sämtlichen ihrer Social Media Kanälen parallel veröffentlicht wurden, noch bevor intern überhaupt offiziell an Voopoo damit herangetreten wurde.

    Es bleibt abzuwarten, wie Voopoo nun erst mal offiziell auf die Anschuldigungen reagieren wird. Weiters wird es dann darum gehen, ob man sich außergerichtlich einigen wird oder ob der Fall an den chinesischen Gerichten weiterverhandelt wird.


    Die Meinungen innerhalb beider Fan Communities sind indessen äußerst gemischt.


    Eine besondere Brisanz erhält dieser Fall noch zusätzlich, wenn man sich die gängigen Praktiken in gerade dieser Branche einmal genauer vor Augen führt. In einer Branche, in der jeder irgendwo von jedem abkupfert. In einer Branche, in der man garnicht mehr genau sagen kann, wer welche "Innovation" nun eigentlich als Erstes auf den Markt gebracht hat. In einer Branche, in der 1:1 Clone inklusive offenen Markenrechtsverletzungen eine derart hohe Akzeptanz finden.


    Es bleibt abzuwarten, wie die Ergebnisse ausfallen werden. Es ist jedenfalls jetzt schon gewiss, dass der Ausgang dieses Verfahrens eine komplette Industrie nachhaltig beeinflussen könnte.

  • Voopoo wäre nicht das erste mal auffällig. Vor längerer Zeit gab es mal Ärger mit VandyVape. Da ging es allerdings um einen Chip für einen Squonkmod von VV. Seit dem hab ich nix von Voopoo gekauft. Fand deren Verhalten ziemlich mies.


    Wer in diesem Fall recht oder nicht hat? Keine Ahnung. Das sollen dann wenn nötig Gerichte klären. :unschuld:


    Mir geht vor allem diese „Designkkauerei“ echt auf die Nerven. Viele Akkuträgen ähneln sich sehr stark. Als Endkunde komme ich mir da ziemlich verarscht vor. X(




    wie ich heute von offizieller Seite auf meine persönliche Anfrage erfahren habe


    Auch seitens Voopoo liegen mir mittlerweile gesicherte Informationen vor


    Mich wundert ja das die Firmen dir da als normalen Endverbraucher Auskunft gegeben haben. Grade vor dem Hintergrund das solche Fälle ja oft vor Gerichten landen. :kopfkratz:


    Also, nicht das ich dir nicht glaube aber man meint ja das sowas nicht direkt kommuniziert wird. :schaem:

    Ich sehe Euch.


    Ich werde mich erinnern.


    #IchDampfeIchWähle

  • Mich wundert ja das die Firmen dir da als normalen Endverbraucher Auskunft gegeben haben. Grade vor dem Hintergrund das solche Fälle ja oft vor Gerichten landen. :kopfkratz:


    Also, nicht das ich dir nicht glaube aber man meint ja das sowas nicht direkt kommuniziert wird. :schaem:


    Doch, man muss halt nur einfach fragen. Und wissen, wie man fragt. ;-)

    Erstere Information wurde öffentlich von Vapefly auf Facebook innerhalb der Kommentare angegeben. Letzteres wiederum habe ich persönlich durch den Communitybeauftragten von Voopoo erfahren.


    Soetwas nennt sich Transparenz und PR-Arbeit. Ich denke nicht, dass man im späteren Verlauf irgendwelche internen, gerichtlichen Informationen erhalten wird. Aber davon sind wir ja noch weit entfernt.

  • wie sich das ganze entwickelt.

    Geht vor Gericht. Wenn das entscheidet, dass Vapefly im Recht ist, wird Voopoo Lizenzgebühren abführen müssen. Wenn nicht bleibt alles beim Alten. :ja:

    Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.

    dampferhut.gif

  • Interessant wird es dann, wenn auch andere Hersteller auf den Zug aufspringen, sobald sie Erfolg wittern. Dann könnte es noch ganz interessant werden. Spätestens aber dann, wenn der Branchenelefant SMOK zum Gefecht trommelt. Spätestens dann hätte auch Vapefly bestimmt nichts mehr zu Lachen.

    Schlafende Hunde isst und weckt man nicht...

    6ab02b5d4538f845a20cbyujmw.jpg

    Einmal editiert, zuletzt von ShortSeb ()

  • Voopoo wäre nicht das erste mal auffällig. Vor längerer Zeit gab es mal Ärger mit VandyVape. Da ging es allerdings um einen Chip für einen Squonkmod von VV. Seit dem hab ich nix von Voopoo gekauft. Fand deren Verhalten ziemlich mies.


    Da hat aber Voopoo nichts geklaut, und schon gar nicht von Vandyvape. Bei dem Squonker ging es damals um die Kooperation mit Tony B. Voopoo hatte damals die Kooperation mit ihm mitten in der Entwicklung abgebrochen, erst danach arbeitete er mit Vandyvape zusammen. Die genauen Gründe für diesen Abbruch kennt niemand, da sagt jeder was anderes. Da gibt es viele Mutmaßungen, von denen ich allesamt allerdings wenig halte, solange sogar Tony B. selbst sagt, dass er die genauen Gründe dafür nicht kennt.

  • Da hat aber Voopoo nichts geklaut, und schon gar nicht von Vandyvape.

    Da hast du recht. Ich hätte es genauer ausführen müssen. Nicht das noch ein falscher Eindruck entsteht. ;-))


    Voopoo sollte wohl wenn ich mich recht erinnere einen Chip für VV bereitstellen. Kurz vor Veröffentlichung soll es dann wohl Ärger gegeben haben. Im Endeffekt hat dann VV ihren eigenen Chip verbaut haben der dann wohl auch besser gewesen sein soll.


    Ich hab mir mehrere YT Videos dazu angesehen. Kann sein das die nur Mist erzählen bzw. ich. Hab die Weisheit auch nicht mit Löffeln gegessen. Der Eindruck der bei mir bleibt isttrotzdem negativ. Soweit ich weiß hat sich Voopoo dazu nie richtig geäußert. Was ich schade finde das sie es im aktuellen Fall ja auch tun.

    Ich sehe Euch.


    Ich werde mich erinnern.


    #IchDampfeIchWähle

  • Voopoo sollte wohl wenn ich mich recht erinnere einen Chip für VV bereitstellen.


    Nicht, dass ich da jetzt auch was durcheinander bringe, aber ich meine zu wissen, dass Vandyvape zu dem Zeitpunkt noch garnicht involviert war sondern nur Tony B. und Voopoo. Die beiden scheinen da wohl ca. ein halbes Jahr lang gemeinsam etwas entwickelt zu haben, bis es seitens Voopoo plötzlich hieß, "Nö, machen wir doch nicht." und das gesamte Projekt damit abgebrochen wurde. Danach kam erst die Kooperation mit Vandyvape zu Stande. Es war auch das erste und letzte mal, dass Voopoo überhaupt mit einem Influencer zusammengearbeitet hat.



    Was ich schade finde das sie es im aktuellen Fall ja auch tun.


    Mal schauen, was kommt. Im Moment ist die Anschuldigung ja gerade mal knapp 24 Stunden her. Ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass sich auch Voopoo vorerst einmal juristisch absprechen und beratschlagen möchte, ehe sie ein öffentliches Statement dazu abgeben.


    Ich sage mal ganz vorsichtig, dass ich zu einigen Funktionären bei Voopoo einen sehr guten Draht pflege. Aber auch bei mir wurden sämtliche Fragen, welche auch nur ansatzweise juristischer Natur waren sofort bestimmt abgeblockt und abgelehnt. Bin halt im Endeffekt auch nur ein einfacher- Wie sagtest du? - Endverbraucher. ^^

    Spannend.

    6ab02b5d4538f845a20cbyujmw.jpg

    2 Mal editiert, zuletzt von ShortSeb ()

  • flopy

    Die Story kannte ich von Voopoo noch nicht. Ich würde es vielleicht nicht so verbissen sehen wie Simon im Video, aber ich kann die Argumentation schon durchaus gut nachvollziehen. Nur der Abschlusssatz war mir etwas zu viel "Drama, Drama".

    Nichts desto Trotz hat Voopoo da ziemlich tief in's Klo gegriffen, absolut keine Frage.

  • Ich bin mir allerdings sicher, dass es so ziemlich jedem großen Hersteller ziemlich egal ist, von wem deren Produkte schlussendlich in der ganzen Welt gekauft werden. Hauptsache, die Dinger gehen über den Ladentisch.

    Der "jahrelange Raucher, der nur eine Option braucht, um aufzuhören und umzusteigen" ist mittlerweile ein äußerst geringer Anteil innerhalb der so genannten "Vape Szene", wenn wir uns den Trend der letzten zehn Jahre Mal global vor Augen führen. Auch, wenn wir uns gerne etwas anderes einreden wollen.

    Dampfen ist hip, Dampfen ist trendig, die Geräte sind cool. Für Erwachsene, ebenso wie für Jugendliche. Für uns Jugendliche war das Rauchen früher auch "cool", so dumm sich das heute auch anhören mag.

    Wie auch bei Rauchwaren ist es natürlich gut, richtig und wichtig, dass Dampfartikel nur einem erwachsenen Publikum zugänglich gemacht werden.
    Aber jeder Hersteller und jeder Händler, der sagt, für ihn ist nur die Rauchentwöhnung wichtig und ihn interessiere kein Stück des "Hip und Trendy"-Kuchens, der lügt für mich schlicht und ergreifend einfach.

  • Wie auch bei Rauchwaren ist es natürlich gut, richtig und wichtig,

    Als Staatsdiener solltest schon wissen, dass Rauchwaren nichts mit Tabakwaren zu tun haben ... (Differenzen bei Zoll, Steuer, Artenschutz ...)

    Mit gut verarbeiteten Rauchwaren könntest du einer nicht rauchenden nicht Veganerin aber sicher eine große Freude bereiten :jaajaa:



    PS.: der erste Beitrag verweist zwar auf den 2., aber in dem kommt das Wort gar nicht vor ;)

  • Ich halte das ganze ja einfach für Marketing.

    Wurde auch am Freitag schon riesig von vapefly angekündigt und so ist man kurz bevor die neuen Geräte kommen in allen dampfer relevanten Medien vertreten, und das ohne die böse verbotene Werbung.

    Einmal editiert, zuletzt von Elorion ()

  • Ich denke nicht, dass es so ein bahnbrechendes Patent ist, wenn ein Mesh-Coil nun ein paar Leiter-"Stäbchen" mehr hat. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das überhaupt patentierbar ist. Wenn ich einen Elektrozaun baue, ist es auch keine bahnbrechende Erfindung, wenn ich einen Pfahl (mit Leitung) mehr setze! Das ist nur mein Eindruck! ;-))

    Und die Marke VooPoo finde ich nicht schlecht. Die PnP-Fertigcoils können sich sehen lassen und halten länger, als vieles, dass ich in der Vergangenheit hatte (Geekvape, Crown, etc.). Auch die Vinci und V.Thru sind tolle produkte, nur letztere hat weniger Aufmerksamkeit bekommen, als die hochgelobte Caliburn G, etc. Ich bin richtig froh, nachdem ich wieder mit dem Dampfen angefangen habe, VooPoo erwischt zu haben und nicht alle 3-7 Tage mein Fertigcoil wechseln zu müssen.


    Von dieser Patentgeschichte habe ich nur zufällig erfahren, weil ich genau an dem Tag, an dem Vandy Vape mit der öffentlichen Kampagne begonnen hat, mal den neuen TPP-Pod/Coil von VooPoo testen wollte. Die Händler haben bestimmt schon früher davon erfahren. In GB verkaufen sie trotzdem einige weiter, nur - hier - sind alle ganz brav und folgten dem Aufruf. Ich will jetzt nicht in allen britischen Vape-Shops nachschauen, sonst ärger ich mich wieder, dass - hier - die Preise so hoch sind.. 3xTPP coils 9,99 Pfund *heul* Hier sind es nicht selten 17-18 €. Gestern wollte ich z.B. ein paar leere Liquidflaschen zu einer Bestellung hinzufügen, bei diversen deutschen Vape Shops: 1,30 €, 1,50 € und sogar 2 € für eine LEERE Flasche, lol, die sogar beim deutschen Flaschenhersteller für 50 cent gibt (Privatkunden-Preis), lol.. Für in Form gegossenes Plastik über einen Euro zu verlangen, ist einfach nur Wucher, selbst bei den Handlungs-/Lagerkosten + Gewinn!! Mehr schreibe ich nicht dazu. :stop:

    Einmal editiert, zuletzt von FLG ()

  • Ich denke nicht, dass es so ein bahnbrechendes Patent ist, wenn ein Mesh-Coil nun ein paar Leiter-"Stäbchen" mehr hat. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das überhaupt patentierbar ist.

    Wer sich im B2B Bereich mal mit dem Patent(un)wesen beschäftigt hat, den wundert nix mehr, insb., was "design patents" angeht. Ich vermute, dass 999 von 1000 Patenten keine bahnbrechenden Neuerungen beschreiben. Ein Großteil der Patente dürfte schlichtweg eingereicht werden, um den Wettbewerb zumindest von einem 1:1 Nachbau abzuhalten, auch, weil man davon ausgeht, dass der, der ein Patent einreicht, dann auch das Geld aufbringen wird, um diesbzgl. zu klagen. Insb. bei Produkten, bei denen es nicht um Milliardenumsätze geht, vermeidet man als Wettbewerber dann lieber Streitigkeiten und potentielle Verletzungen, selbst wenn man ggf. im Recht oder das Patent das Papier nicht wert wäre, auf dem es geschrieben wurde.


    Die eher sperrigen, im Juristensprech gehaltenen Verlautbarungen dürften auch keine Werbung, sondern insb. dem amerikanischen Recht geschuldete Pflichtmeldungen sein.

    Einmal editiert, zuletzt von Pustekuchen ()

  • Natürlich muss es nichts weltbewegendes sein, damit man es patentieren lassen kann

    Auf Facebook zeigt vapefly sogar ein Patent, auf chinesisch wenn es wer kann ;-))

    Wenn es nicht nur ein Riesenmarketing-Gag von beiden ist werden Gerichte das entscheiden.


    Die Fanbase auf beiden Seiten rückt doch schon vehement aus, klappt doch.

  • Ich glaube es wird eher die Partei entscheiden in China. Da geht es denke ich eher um was ganz anderes. Aber das ist eine reine Vermutung von mir. Ich denke nicht, dass die ganze Sache Auswirkungen auf uns Endverbraucher haben wird.

    #IchDampfeIchWähle

  • In China ja, aber es gibt auch andere Märkte.

    Kommt halt darauf an wo überall man Patente besitzt,

    oder auch nicht.

    Dem Endverbraucher kann es egal sein, bis auf die eingefleischte Base wie gesagt.

    Welchen Nachteil soll ich z.B. haben, wenn ich eine Kriemhild II kaufe und

    Voopoo ein ähnliches Mesa hat?

    Juckt bei den Clons auch nicht,

    außer vielleicht jene die um teures Geld Originale kaufen

    und dann jedes mal erklären müssen, dass es kein Clon ist.

    Das kann natürlich nerven, aber es wird dadurch nichts schlechter.

  • Mir war das damals auch schon egal wegen dem Youtuber, man war das ein Aufschrei. Danach kam der x217 raus, da ging es noch weiter. Im Endeffekt ist Voopoo dadurch noch mehr gewachsen, frei nach dem Motto jede Presse ist ne gute Presse.


    Find aber auch gut wenn man "Fan" von einer Firma ist, und diese verteidigt. Egal ob nu Smok, Voopoo oder was auch immer.


    Im Endeffekt muss ja jeder selber wissen was er kaufen möchte, und ob die Aufglühzeit bei Mesh wirklich entscheidend ist? Ich mag es bezweifeln, dass die Millisekunde irgendeinen Einfluss hat.


    Bin gespannt ShortSeb was Du noch zu berichten hast. Ist ein tolles Thema für den morgendlichen Kaffee.

    #IchDampfeIchWähle

  • Da geht es denke ich eher um was ganz anderes.

    Bei mind. der Hälfte der Patentangelegenheiten, mit denen ich bislang zu tun hatte, wollte eigentlich keine der beiden Streitparteien wirklich vor Gericht ziehen. Zu teuer, zu langwierig, Ausgang ungewiss. Vor Gericht und auf hoher See...


    Stattdessen brauchte man eher einen Anlass, sich auf ein Bier und ein Korn zu treffen und irgendwelche Deals zu machen.

  • Die Händler haben bestimmt schon früher davon erfahren. In GB verkaufen sie trotzdem einige weiter, nur - hier - sind alle ganz brav und folgten dem Aufruf.


    Wie? Deutsche Händler haben jetzt schon damit begonnen, die TPP Coils aus dem Sortiment zu nehmen? Wegen dem? Na ja, selber Schuld. :lach:

    Jetzt bedeutet die Anschuldigung ja nochmal garnichts. Und abgesehen davon, dass sich das Verfahren über Jahre hinziehen kann, sind die TPP Coils ja selbst dann nicht "verboten", wenn zu Gunsten von Vapefly entschieden wird. Auch dann wird man sich bestimmt einigen, Vopoo wird entsprechende Gebühren an Vapefly abdrücken und sie werden die TPP Coils weiterproduzieren.


    Ich prognostiziere, dass dieser Fall überhaupt keinen Einfluss auf den Fertigcoil Markt und auf die Verfügbarkeit der Coils haben wird. Voopoo wird - jetzt und in Zukunft - die TPP Coils weiterproduzieren und verkaufen. Ebenso wie die Pods.


    Der Nachschub bleibt also gesichert, auch wenn jetzt vielleicht ein paar vereinzelte Händler meinen, "aus Angst" oder welchen Gründen auch immer, kalte Füße zu bekommen. Wenn "mein" Händler nun meint, er nimmt die TPP Coils aus den Gründen aus dem Sortiment, dann kaufe ich sie halt wo anders. Mich juckt das relativ wenig.





    Zwischenzeitlich gab es jedenfalls heute Vormittag ein weiteres Statement von Vapefly bezüglich der Patentrechtsverletzung:


    (Zwecks Erleichterung beim Lesen und Übersicht im Post als Vollbild eingefügt)


    Das entsprechende Patent, auf welches sich Vapefly bezieht, ist dieses hier:




    Voopoo hat sich indessen zu den Vorwürfen noch nicht öffentlich geäußert.

    6ab02b5d4538f845a20cbyujmw.jpg

    2 Mal editiert, zuletzt von Monica ()

  • Hm in dem Text fehlt noch etwas wie: "Wir haben total hart gearbeitet, aber auch unser MESH ist leider viel zu süß". Sorry ich weiß OT und völlig unpassend. Aber verkneifen konnte ich es mir nicht.

    #IchDampfeIchWähle

  • Liebe Moderation!

    Ich hatte oben zwar die beiden Bilder bewusst aus den genannten Gründen als Vollbild eingefügt, aber leider erst jetzt festgestellt, dass sie trotz händischem Verkleinern auf manchen Desktops immer noch viel zu groß erscheinen (danke für den "netten" Hinweis, Desideria !).

    Leider habe ich dann knapp die Frist zum Editieren verpasst. Könnte mir ein liebes Teammitglied daher bitte, bitte, die eingefügten Bilder doch noch auf Vorschauen ändern? Soooorry!

    ..🥺

    👉👈

    6ab02b5d4538f845a20cbyujmw.jpg

    2 Mal editiert, zuletzt von ShortSeb ()

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können. Als angemeldeter Benutzer geniest du weitere Vorteile, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden