Selbstwickelverdampfer für Wiedereinsteiger gesucht

  • Moin !
    Vorab, ich habe die SuFu bemüht, finde aber doch nur ältere Beiträge, deshalb frage ich hier nochmal. Sollte ich da etwas übersehen haben bitte ich um einen Hinweis und löschen dieses Beitrages. Sorry dann auch dafür ! :schaem:

    Ich möchte wieder selbst wickeln da ich sehr gerne süße Liquids dampfe und mir die Fertigcoils für den Aspire GT bei Wechsel alle zwei Tage dann doch zu sehr ins Geld gehen.

    Also, ich habe schon recht viel Erfahrung was Wickeln angeht, aber mein Wissen was die Hardware angeht, ist aufgrund einer langen Dampfpause ,fast 6 alt. Zuletzt habe ich fast ausschließlich diverse GG-VD gewickelt. Penelope, Iatty, Odysseus. Und darauf habe ich ehrlich gesagt keine Lust mehr. Extrem fummelig und langwierig.

    Gesucht wird also ein einfach und schnell zu wickelnder Verdampfer. Gibt es sowas überhaupt ? :help:

    Im Idealfall ein VD den ich mit wenig Aufwand (idealerweise sogar fertige Drähte ?) und eben recht schnell wickeln kann. Es sollte keine Wolkenmachine sein da ich ihn in der Wohnung nutzen möchte ohne die Rauchmelder zu aktivieren, bevorzugt MTL. Wicklungen im moderaten Ohm-Bereich, erstmal kein Sub-DL. Muji-Watte, sämtliche Werkzeuge und eben auch technisches Geschick sind ausreichend vorhanden, aber ich möchte vermeiden dass es wieder Ewigkeiten dauert ihn einsatzbereit zu machen. Dass hat mich letztes Mal vom Dampfen weggebracht.

    Er sollte verfügbar und bezahlbar sein (erstmal bis ca 50 Euro und möglichst nicht aus China wegen der Versandzeiten).

    So, ich hoffe ihr könnt mir den (Wieder)start ins Wickeln etwas vereinfachen, ich wäre Euch wirklich dankbar ! :thumbsup:

  • Der Cthulhu Hastur MTL RTA sollte deinen Ansprüchen genügen. Ist auch mein persönlicher Liebling unter den MTL RTAs.


    edit: Die Produktbeschreibung im verlinkten Shop ist nicht ganz richtig - es ist, zusätzlich zu den Inserts, sehrwohl eine stufenlos verstellbare Airflow vorhanden.

    DomoDance.gif

    2 Mal editiert, zuletzt von Casius ()

  • Expromizer V5 oder V4: Ausschließlich MTL, sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

    Bishop: Recht flashlastig, sehr schnell zu wickeln

    FeV: Da gibt es gute Clone in europäischen Warehouses von chinesischen Versandklitschen: Sozusagen der Papa des Bishop

    Brunhilde MTL: Nicht so mein Fall aber durchaus beliebt. Topcoiler

    Es gibt natürlich noch viel mehr Geräte, die dich interessieren könnten und die sicher bald hier genannt werden.

    Wovon ich abrate:

    Ares2: Zu flach geschmacklich

    Mesmerize: Zu kompliziert für ein gar nicht soo tolles Dampferlebnis

    Hoffentlich bald in Deutschland erhältlich und aktuell Lieblinge von mir:

    Cthulhu Artemis

    Pioneer RTA

    Ether RTA: Alle geschmacklich außerordentlich gut

    Edit: Ich habe und schätze ebenfalls den Hastur, allerdings in der Minivariante

  • Ich empfehle den Intake MTL RTA. Der ist super verarbeitet, alle Gewinde gehen butterweich, das Deck ist völlig unkompliziert. Er hat wechselbare Lufteinlässe und eine Top-AFC. Geschmacklich scheint er (verglichen mit meinen anderen SWVD) recht intensiv zu sein. Und er ist deutlich unter 50 Euro in D zu bekommen.

  • Geräte werden Dir sicherlich einige empfohlen werden. Da werden Geräte dabei sein, die die einen lieben und andere wieder davon abraten. Aber das liegt natürlich in der Natur der Sache. Aber Du fragtest auch nach "fertigen Drähten". Damit meinst Du sicherlich bereits gewickelte Coils? Auch hier ist die Auswahl riesengross. Es gibt sogenannte "Standardware" und auch spezielle Coils (z.B. Handgefertigte). Da ich auch im MTL-Bereich unterwegs bin und nicht so auf "Nebelwerfen" stehe, habe ich mittlerweile meine Standardcoil gefunden, die ich sehr häufig einsetze. Einige VD wie zum Beispiel den FeV wickle ich immer noch selbst. Bei vielen anderen VD verwende ich folgende Coil:

    MTL Superfine Clapton

    Sie haben einen Widerstand von ca. 0,7 Ohm. Ich betreibe sie mit um die 12 Watt und bin sehr zufrieden damit. Natürlich gibt es auch hier die verschiedensten Vorlieben für Widerstände und Materialien. Aber mit sog. Pre-Built-Coils kannst Du Dir einiges an Arbeit sparen, obwohl ich da für mich nicht so einen erheblichen Zeitgewinn sehe. Aber es ist halt bequem. Mit den handgefertigten Coils habe ich keine Erfahrung.

    Eine Rolle wird sicherlich auch spielen, wie Du dampfen möchtest. Damit meine ich geregelt, ungeregelt oder mit Temperaturkontrolle.

  • Geräte werden Dir sicherlich einige empfohlen werden. Da werden Geräte dabei sein, die die einen lieben und andere wieder davon abraten. Aber das liegt natürlich in der Natur der Sache. Aber Du fragtest auch nach "fertigen Drähten". Damit meinst Du sicherlich bereits gewickelte Coils? Auch hier ist die Auswahl riesengross. Es gibt sogenannte "Standardware" und auch spezielle Coils (z.B. Handgefertigte). Da ich auch im MTL-Bereich unterwegs bin und nicht so auf "Nebelwerfen" stehe, habe ich mittlerweile meine Standardcoil gefunden, die ich sehr häufig einsetze. Einige VD wie zum Beispiel den FeV wickle ich immer noch selbst. Bei vielen anderen VD verwende ich folgende Coil:

    MTL Superfine Clapton

    Sie haben einen Widerstand von ca. 0,7 Ohm. Ich betreibe sie mit um die 12 Watt und bin sehr zufrieden damit. Natürlich gibt es auch hier die verschiedensten Vorlieben für Widerstände und Materialien. Aber mit sog. Pre-Built-Coils kannst Du Dir einiges an Arbeit sparen, obwohl ich da für mich nicht so einen erheblichen Zeitgewinn sehe. Aber es ist halt bequem. Mit den handgefertigten Coils habe ich keine Erfahrung.

    Eine Rolle wird sicherlich auch spielen, wie Du dampfen möchtest. Damit meine ich geregelt, ungeregelt oder mit Temperaturkontrolle.

    Erstmal vielen Dank !
    Die Frage kann ich schon beantworten. Geregelt, schlichtweg über Watt. Da ich von Temperatur (noch) überhaupt keine Ahnung habe, gab es vor sechs Jahren noch nicht. Ich habe den Aspire Glint und den Argus GT als Akkuträger, und dabei soll es erstmal bleiben.

  • Bei geregelt bist Du bei der Auswahl freier als wenn Du z.B. temperaturgesteuert dampfen wolltest. In diesem Falle wären nämlich meine empfohlenen Coils nicht geeignet. Da wären z.B. Stahldrähte die bessere Wahl. Ich bin allerdings einen anderen Weg gegangen: Ich habe zunächst die Drähte (also von der Rolle, nicht gewickelt) ausgewählt die mir am meisten zusagten und habe dann nach den Pre-Built-Coils gesucht, die diesen Draht verwenden.

    Dann möchte ich doch einen Tip für einen VD abgeben, zumal er zur Zeit bei einem deutschen Händler zu einem sehr günstigen Preis angeboten wird. Den Gage von Ambition Mods

    https://www.zazo.de/ambition-m…tl-rta-selbstwickler-tank

    Wird von vielen gelobt und ist für ein Original recht günstig

  • Ich werfe mal den Bishop RTA in den Ring. Günstig, gut verarbeitet und geschmacklich oben mit dabei. Vor allem auch recht einfach zu wickeln.

    Wer im Glashaus sitzt... fällt selbst hinein ;-)

  • Dann möchte ich doch einen Tip für einen VD abgeben, zumal er zur Zeit bei einem deutschen Händler zu einem sehr günstigen Preis angeboten wird. Den Gage von Ambition Mods

    Gerade eben, noch bevor ich Dein Posting gelesen hatte, habe ich mir den bestellt - und gleich noch einen Steam Crave Glaz Mini dazu, auch nicht viel teurer. Dachte mir, dass ein neuer VD pro Woche wohl nicht reicht.


    Ach stop, das war ich gar nicht, das war wieder dieses fiese HWV ...

  • Den Purity Plus und den Gage habe ich auch für je 17,95 ,- bei Zazo gekauft und sind sofort unter meine Top 3 gerutscht . :thumbsup:

    Liebe Grüße aus dem Pott

    Jochen

    2 Mal editiert, zuletzt von Jogi ()

  • Meine derzeitigen Selbstwickler sind alle auf Platz 1, weil ich gnadenlos ausgemistet habe. Die ich nicht mehr oft in die Hand genommen habe, durften mich verlassen. Die anderen rotieren fleißig, jeder hat ja seinen eigenen Charakter, und Abwechslung ist wichtig. Jetzt bin ich gespannt auf meine beiden "billigen" Neuen ...

  • Kann dir den Bishop sehr ans Herz legen.

    Kinderleicht zu wickeln (Coil einsetzen, Watte durchziehen und einfach gerade in den Mulden liegen lassen) das dauert im Normalfall 3 min.

    Den bekommst du ab 50 Euro ca und Spielt sicherlich oben mit. Geschmacklich Flash und Verarbeitung sind Top.

    Lg;-))

  • Kanthalius

    Danke der Nachfrage. Beantworte ich gerne !

    Ich habe mich jetzt (erstmal) für den Ambition Mods Gage MTL RTA entschieden. Schlichtweg weil ich den Preis einfach verlockend fand um zu testen. Ansonsten werde ich den Purity Plus und den Bishop auch noch probieren. Die sahen mir erstmal recht einfach aus. Aber es könnte vielleicht auch noch einer mehr werden ;-)
    Definitiv Euch allen vielen Dank !
    Ich werde noch einen Thread für einen DL-Verdampfer starten

  • @Sumsebrumm: Gute Entscheidung! :)


    Den Gage habe ich vorgestern in Betrieb genommen. Erst war ich skeptisch, aber mit dem offeneren Air-Pin und relativ schmaler Wicklung hat er sich jetzt eingegroovet. Das Deck fand ich ein wenig fummelig beim Drahteinbau.


    Just im Moment benutze ich zum ersten Mal den ebenfalls neu gekauften Steam Crave Glaz Mini und bin sehr angetan. Ganz einfach zu wickeln und dampft, was das Zeug hält, schmeckt dabei auch gut. Ihn würde ich höher bewerten als den Gage, aber das ist nur mein subjektives augenblickliches Empfinden.

  • So, heute war er da. Ich bin einfach mal unbefangen rangegangen und hab ihn mal gewickelt. Noch etwas fummelig, ca 10 Minuten denke ich. Aber dampft problemlos :zaehne:

    Wow ! Wenn ich da an das GG-Gefummel von "früher" denke. Das ist echt Fortschritt !
    Sag mal Kanthalius , wo in der Packung ist denn der große Air-Pin ? Ersatzschrauben und Dichtungen hab ich wohl gefunden, sonst aber nix.

    Und wie die Einstellung der Liquid-Controll funktioniert, habe ich auch noch nicht ganz raus :schaem:

  • Ach ja, die Liquid Control ... ich hatte nach der Inbetriebnahme gar nicht daran gedacht, dass es eine gibt - gedampft hat's trotzdem. Dann fiel sie mir wieder ein, und ich habe sie so eingestellt, dass ich die Liquidkanäle, die unterhalb der Wattetaschen sind, auf beiden Seiten sehen kann.


    Ich könnte - todesmutig und durchgeknallt wie ich bin - ja mal auf eine Einstellung gehen, von der ich glaube, dass sie "geschlossen" bedeutet ... ;)

  • Monica

    Hat das Thema geschlossen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können. Als angemeldeter Benutzer geniest du weitere Vorteile, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden