Vom Anfang zum Ende, oder zum Anfang vom Ende

  • Hallo Leute, ich möchte mich hier nun auch mal mitteilen.


    Ich hatte wohl denselben Anfang, wie viele andere auch.

    Angefangen hat damals alles mit einer Pico und dem Melo 3 mini. Mit dem Gerät habe ich damals den offi, nach meinem ersten Beratungsgespräch, verlassen.

    Ach und mit Heisenberg in 3mg als liquid.


    Der umstieg hat mit dem Set nicht funktioniert, also bin ich in einen anderen offi um mich erneut beraten zu lassen.

    Da hieß es, ich brauche mehr Power, 2 Akkus und mehr nikotin.

    Augequatscht wurde mir dann das Smok Alien kit und ein liquid mit 9mg.

    Das war natürlich viel zu heftig und das Gerät landete in der Ecke.


    Erst beim vierten offi sollte sich ein Erfolg einstellen. Mir wurde zu einem nautilus, mtl und 12mg geraten. Ein neuer akkuträger wurde mir nicht versucht anzudrehen, da ich mit der pico ja einen guten AT für den nauti hatte.

    Und siehe da... es funktionierte tatsächlich, auf die Zigaretten nach und nach zu verzichten.

    Ich hab circa noch ein halbes Jahr geraucht und gedampft, aber nur sehr wenig geraucht. Das war so Ende 2016


    Dann kam Ende 2017 und ich bekam meinen ersten selbstwickler, den Vapor Giant Go Professional. Der Grundstein meiner Vorlieben zu den Österreichern war somit gelegt.


    Es folgten sehr viele RTAs, RDAs etc.

    Manta, Ammit, Zeus, Engine, troll und wie sie alle heißen.


    Somit wurde ein neues Hobby geboren und ich befasste mich in meiner Freizeit fast nur noch damit. Das machte Spaß, man lernte Leute kennen, die man so wohl nie getroffen hätte, man hat sich wöchentlich in den Shops zu einer Art Stammtischen getroffen und was alles dazu gehörte. Das war eine tolle Zeit.


    Es kam, wie es kommen musste, ich machte das Hobby zum Beruf. So lief es die letzten 4 Jahre.

    Es hat echt Spaß gemacht.


    Nebenbei wuchs meine Begeisterung für Vapor Giant immer mehr und ich hab angefangen, mir eine große Sammlung aufzubauen. Mittlerweile bin ich im Besitz von circa 90% der erschienenen Modelle und bin echt stolz drauf.


    Auch an anderer Hardware sollte es nicht mangeln. Ich hatte in meinem Bestand schon fast mehr unterschiedliche hard und Software als ein gut sortierten offi.

    Das alles braucht natürlich viel Pflege und Aufmerksamkeit.


    Man kann sagen, ich hab das zu 100% gelebt. Andere Hobbys waren nicht existent.


    Ich hatte sehr lange, sehr viel Spaß daran.

    Aber es kam schleichend ganz anders.

    Nach dem ersten Corona Halbjahr hat es angefangen, dass mich der ganze Kram immer mehr nervte.

    Ich habe mir neue Geräte gekauft, mich einen Tag darüber gefreut und dann war es wieder im Schrank verschwunden.


    Es .ag daran liegen, dass man in der Freizeit und beruflich jahrelang mit dem selben Thema konfrontiert ist.

    Es nervte nur noch.

    Es ging soweit, dass ich nach der Arbeit die dampf Geräte gar nicht mehr beachtet und wieder geraucht habe. Hauptsache Abstand zu dem ganzen Kram.

    Ich weiß, schön doof, aber so kam es nun mal.


    Das war/ist meine immer noch andauernde Dampfer Krise.

    Ich konnte aber keinen Schlussstrich ziehen.

    Zumindest nicht, bis ich hier deutlich mehr Geschichten im Forum gelesen hab.

    Vor allem Geschichten wo dampfer dermaßen viel Kram zuhause haben, aber nur 1-2 Geräte nutzen.


    Es machte klick, mitten in der Nacht...

    Da ich eh so gar nicht schlafen konnte, bin ich aufgestanden und habe angefangen ALLE Geräte , die nicht von Vapor Giant kommen, sauber zu machen und in die Verpackung zurück zu packen. Es hört sich vielleicht etwas doof an, aber das war ziemlich befreiend.


    Das war eine Sorge weniger, neben der kurzarbeit und einen eventuell drihendem Job Verlust...


    Ich habe mir daraufhin eine drag x plus und einen nautilus gt gekauft. So ein bisschen back to the roots, um mich erstmal nur auf das wesentliche zu konzentrieren.

    Rauchfrei zu bleiben und wieder zu werden.


    Sobald sich alles wieder ein bißchen beruhigt hat, möchte ich 1-2 schöne, hochwertige kombis für den Alltags Gebrauch haben. Eine für MTL und eine für DL. Mehr nicht.


    Meine Sammlung wird natürlich weiter gepflegt und vervollständigt.


    Wie ihr lest, kann das ganze auch nach hinten los gehen, aber so ist das Leben.


    Vielen Dank fürs lesen :winke:

  • Da gibt's erst einmal ein dickes Herz für deine Geschichte. Wir hatten ja bereits kurz in einem anderen Thread zu dem Thema einen kurzen Austausch dazu. Ich finde es absolut klasse und kann gerade die Punkte "Kurzarbeit" (habe ich seit mehr als einem Jahr), "drohenden Jobverlust" (glaub mir.. Mindestlohnbranche "Taxi" kämpft auch ums Überleben) und das Thema "Auf das Wesentliche konzentrieren" oder "wieder rauchen" absolut nachempfinden.


    Den Punkt "Rauchen" habe ich immer wieder im Kopf und bislang ist der Wille stärker. Genauso nerven mich meine drei Setups, Aromen, Basis usw auch immer wieder extremst. Trotzdem bleibe ich standhaft - noch. Ich habe das auch in "meiner" Story erzählt und es wird bei mir ein ewiger Begleiter sein, aber jeder hat sein Kreuz zu tragen.


    Ich bewundere deine Entscheidung und die verdient Respekt. Mit zwei Geräten (und einem als Backup) wird man sehr, sehr glücklich - mehr habe ich selber nicht mehr. Alles andere abgegeben oder im Karton. Letztes Mal Hardware bestellen.... Das war im Februar in meinem Falle. Aber auch nur weil ich eine Box vom letzten Jahr beim Händler reklamiert habe, Geld erstattet bekommen habe und mir dafür eben eine andere Box gekauft habe 😅.


    Ich mache das Ganze nun schon zwei oder drei Jahre eher spartanisch und bin zufriedener - wenn auch immer noch ab und an genervt, da man eben viele einzelne Komponenten braucht und nicht nur eine Packung Kippen und ein Feuerzeug 😅

  • die kurzarbeit ist nix neues für mich. da war ich letztes jahr auch von märz bis dezember drin...

    jetzt bin ich da auch wieder reingerutscht.

    aber so ist das nun mal...


    das mit dem rauchen kam wohl echt nur, weil ich jeden tag beruflich UND privat damit zu tun hatte.

    das ich nach der arbeit einfach nichts damit zu tun haben wollte.

    jetzt mit dem einen gerät und fertig coils, geht das deutlich besser


    genervt war ich wohl einfach von den sehr vielen kombis, die ich hier in der rotation hatte :unschuld:

  • Das und sicherlich auch einfach der Aufwand. Wie ich dir schon sagte, Hobby zum Beruf machen hört sich besser an als es im Endeffekt oft ist :pfeiff:

  • Die Phase kenne ich auch. Als der Corona-Kram losging explodierte alles - Menschen sind völlig ausgerastet und kauften, wie die Irren - also das Gegenteil zur Kurzarbeit, daher zwar nicht existenziell bedrohlich, aber stressig. Da war jede zusätzliche Tätigkeit nicht möglich. Zu dem Zeitpunkt habe ich aber auch noch ein bisschen rumgekämpft, wusste nicht so recht, was "mein" Dampfkram ist. Ich habe also ein paar Wochen wieder ausschließlich geraucht.

    Um das zu bewältigen, habe ich alle Geräte verkauft und nur noch Squonker besorgt. Erschien mir einfacher, und das war es auch. Nicht groß nach der besten Wicklung gejagt, nichts ausprobiert, sondern irgendwas in den RDA getüddelt, nur Watte gewechselt und 2-3 Liquidsorten gehabt. Ich habe drei RDA ausprobiert, und bin bei einem geblieben, der nun auf allen Kombis sitzt (mittlerweile habe ich mir doch ein paar zugelegt)

    Im Grunde also wie bei Dir: möglichst kein Schnickschnack, einfache Geräte, nicht nach Neuem gucken - so ging es dann wieder ohne Rauchen.

    Machen ist wie wollen - nur krasser!

  • genauso ging es mir am Ende auch.

    Als ich dann, in der Nacht wo es klick gemacht hat, diesen ganzen Kram gesehen hab, bin ich fast durchgedreht.


    Vor allem, weil ich ganz genau weiß, dass ich immer wieder zu den giants zurück komme... seit Jahren.


    Das squonkfieber hat mich auch kurzzeitig wieder gepackt, ich find es immer noch toll...


    Aber ich muss jetzt erstmal diesen harten Schlussstrich ziehen.


    Ich muss sagen, der nautilus auf der drag x plus ist echt super momentan. Viel einfacher geht ja nicht

  • Bei mir war das Problem: ich bekomme Tanks nicht gewickelt. Ich hatte Brunhilde, Topcoiler, kein Thema. Aber ich war ja quasi im Fieber: das muss doch irgendwie besser gehen. Und auch schöner, denn schön fand ich sie nicht. Also den Zeus X besorgt. Wochenlang rumprobiert, immer wieder trocken. Aber wenn er lief, war er top. Also weiterprobiert und nach neuem geguckt. Nen VG Extreme Klon hatte ich auch, der war total unproblematisch - den habe ich aber dann nach der Reinigung geschrottet (im Stress falsch zusammengebaut, Schraube hinüber, keine Lust nach Ersatz zu gucken). Dann der GT4 als Klon. Gemacht, lief - am nächsten Tag lief er aus. Neu gemacht, Dryhits. Neu gemacht, lief aus. Arbeit stressig, Coronamaßnahmen, Arbeit noch stressiger. Total entnervt.

    Naja, um es kurz zu machen: Dampfen hatte ja schon ein halbes Jahr gut funktioniert, also wollte ich es. Da ich für Tanks zu blöd bin, blieb also nur der Tröpfler. Ein RDA kann nicht auslaufen, oder trocken werden. Also squonken. Ich hatte die Pulse X da, da musste aber ein anderer Verdampfer drauf. Nach kurzer Suche mit dem Goon 1.5 fündig geworden und dabei geblieben.

    Fertigcoiler hatten mich bereits zuvor vor Probleme gestellt, die ich durch selber wickeln loswurde. Squonken war also das einzige, was in Frage kam. Mittlerweile sehe ich mich nicht mehr gefährdet, zumal mein meuer Liebling MTL ist...mit nem RTA, den ich auch direkt hinbekommen habe 😊


    Edit: ich denke, Du machst das gerade genau richtig. Entkomplizieren, Fokus auf nicht rauchen 👍😊

    Du schaffst das bestimmt.

    Machen ist wie wollen - nur krasser!

    Einmal editiert, zuletzt von MRS Sippi ()

  • danke für deine erfahrungen MRS Sippi :klatsch:

    welcher ist denn dein jetziger mtler´?


    bei mir hat das mit dem wickeln jahrelang ohne probleme funktioniert... rta, rda, rdta. dl und mtl, alles super.

    aber dieses immer mehr, immer mehr...das war wohl das größte problem.


    und das thema squonken...für mich ist es immer noch eine der besten und einfachsten arten zu dampfen, ob dl oder mtl.


    ich bin ja fast seit anfang an zweigleisig gefahren, also dl und mtl... im moment reicht mir fast meine eine mtl fertig coil kombi um alles mal runter zu fahren.


    das werde ich jetzt mal eine gewisse zeit so weiter machen und versuchen viel zu verkaufen.

    danach möchte ich 2 hochwertige kombis haben. dl und mtl.

    entweder was hochwertig geregeltes mit tank, oder squonker und mechanisch.

    zu welchem ich im endeffekt tendiere, die frage stell ich mir, wenn ich meine jetzigen sachen los bin und auch wieder bereit dafür bin.


    mal sehen wo die reise hinführt


    ich hab nur für mich persönlich festgestellt, es gibt FÜR MICH so gut wie keine verdampfer die immer besser schmecken... die meisten schmecken gut, nach der lernkurve, lassen sich nur alle anders dampfen...


    das einzige was ich weiß, es sollten eigentlich nur noch sachen aus dem high end bereich für mich werden. da hab ich so meine vorlieben gefunden

  • GANZ GENAU...😊

    Als ich MTL endlich konnte (vorher immer husten) dachte ich mir: lieber direkt richtig.

    Nachdem ich mit dem Nautilus 2 (von meiner Frau) festgestellt habe, dass es geht, habe ich nen Flashi Klon gekauft. Weil ich ja zu blöd für RTA bin, wollte ich nicht gleich das Original kaufen. Akkuträger habe ich direkt zwei Mal den dazu passenden 23mm Jac Vapour Series B gekauft. Fand ich sehr schön, waren bisher die letzten zwei in D, musste ich haben. Zum Glück waren sie nicht sooooo teuer 😊

    Da stand ich also nun mit dem Flashi (4.5s) Klon und dem Mod, und es war gut. Also habe ich mir das Original besorgt, musste ja auch gewürdigt werden. Der erste Griff war also gut, und da das Leben weiterhin anstrengend ist, bin ich dabei geblieben. Parallel dazu ergab sich eine Dani SBS, die nun das Original trägt. Ich habe auch noch den Dvarw hier, den ich noch nicht mal getestet habe (der Akkuträger dafür gestaltete sich etwas schwierig), bin aber sehr zufrieden. Seit ich MTL kann, dampfe ich auch nur noch so. Habe ein bisschen schlechtes Gewissen gegenüber meinen DL Kombis - aber egal. Kommt wieder, oder auch nicht.

    Ich denke also mittlerweile ebenso: gleich gute, statt viele Dinge kaufen. Klappt super. Ich brauche das alles nicht. Habe schöne Sachen, die mich mit Freude vom Rauchen abhalten.


    Hin und wieder denke ich, Sachen kaufen wär eine gute Idee - aber wie schon letztes Jahr, möchte ich diese Chaser-Mentalität nicht. Mehr Geschmack, schönere Verdampfer, bessere Coils...damit spiele ich nur der Industrie zu. Wovon reden wir hier? Immer wieder das Quäntchen mehr finden, dafür nie zur Ruhe kommen.


    In tragischen Momenten berufe ich mich auf das, was ich nicht will. Das sind die Zigaretten, dieses Zeug, dem ich als Teenager verfallen bin, das mich alt und krank macht, und das zudem teuer bezahlt werden muss.


    Ich hatte Dich ja nach dem GTR gefragt - das war eigentlich auch nur wieder so ein Moment, wo ich dachte: nettes Ding, willst Du haben. Aber nein-will ich nicht. Es ist alles gut. Dabei bleibe ich jetzt auch.


    Edit: einen hab ich noch. Ich habe in den fast zwei Jahren nur 4 Liquide gefunden, die mir so richtig gefallen. Da werde ich also, solang es die gibt, auch nicht mehr weitersuchen. Entweder, es begegnet mir - oder es ist halt so.

    Sehe ich ja schon jetzt beim Mod für den Dvarw. Das Richtige gefunden, kommt an, hat Macken, Probleme mit dem unkooperativen Verkäufer. Ich brauche keine Probleme. Also suche ich nicht auch noch danach. Wenndie Sache geregelt ist, bin ich fertig mit Suchen 😊

    Machen ist wie wollen - nur krasser!

    Einmal editiert, zuletzt von MRS Sippi ()

  • auch nur wieder so ein Moment

    Genau das ist es, wovon ich weg möchte.

    Es spricht ja nix dagegen so 2-3 gute MTLer und 2-3 gute DLer da zu haben.

    Aber ich möchte einfach nicht mehr 20 einsatzbereite kombis hier stehen haben, wo das alles in Arbeit ausartet. Die Zeiten sind für mich vorbei.


    Ich hab mich in den letzten 5 Jahren genug ausgetobt.


    Mit dem flashi hab ich es auch versucht. Es ist ein guter Verdampfer, superbeinfsch in der Handhabung, aber der Geschmack.

    Da fehlt mir was und ich habe sehr viele wicklungen getestet.


    Mein persönlicher MTL König ist der Vapor Giant M5. Da passt für mich einfach alles.


    Mit dem kayfun prime bin ich auch nie zu 100% warm geworden, was den Geschmack angeht.


    Squape Nduro und taifun gtr sind ganz nah dran am m5. Deswegen wäre es auch nicht sooo tragisch, wenn ich für die beiden kein meies zuhause finde.


    Aber ich bin auch kein reiner DL oder MTL dampfer... ich hab immer beides gebraucht.


    Wie gesagt, mal sehen wo die Reise hinführt.


    Jetzt ist erstmal keinen Kopf machen und entspannt fertig coil auswechseln angesagt, wenn durch :doublethumbsup:

  • Jo - gut so. Immer schön einfach halten. Wenn der Flashi nichts ist, ist es ja gut. Ich bin zufrieden und muss nicht nach besseren suchen. Wenn das für Dich der M5 und die anderen beiden sind - lass es so. Wie viel besser soll es werden? Und wird es das überhaupt? Ich habe nen Mesh-VD hier und nicht das Bedürfnis, ihn zu testen. Das mag ich 😊

    Kann ich mal in entspannter Situation machen - muss ich aber nicht.

    Und DL kann ich ja weiterhin machen. Da war ich ja schon angekommen, habe also alles.


    Edit: das ist übrigens auch mein Lebensmotto geworden. Wenn ich etwas gefunden habe, das passt - höre ich auf zu suchen. Besser geht immer, aber die Suche macht nicht zwingend glücklich. Manchmal sogar unglücklich.

    Machen ist wie wollen - nur krasser!

    Einmal editiert, zuletzt von MRS Sippi ()

  • Wie viel besser es werden soll? Das ist der Knackpunkt. Bei den unmengen an verdampfern, die ich getestet hab, waren die Unterschiede marginal.

    Der eine hatte etwas mehr Luft, der andere weniger, wieder ein anderer war etwas turbulenter etc... das wars dann aber auch.

    Ich gehöre aber auch nicht zu den dampfern, die bei einer Aromen Komposition mit 10 verschieden Geschmäckern, jeden einzelne Nuance raus schmecken.

    Ich weiß nicht mal ob das möglich ist.

    Für mich persönlich nicht, so what...


    Es waren selten Verdampfer dabei, die nicht geschmeckt haben. Der eine etwas besser, der andere etwas weniger.


    So sehe ich das auch, nur weil mir der flashi nicht ganz so gut schmeckt, heißt es ja nicht das es bei anderen auch so sein muss.

    Er hat seine große fan Gemeinschaft bestimmt nicht ohne Grund.


    Da muss ich dir auch recht geben.

    Die Suche nach dem besten Gerät hat mich sehr lange "glücklich" gemacht. Das war wohl der Anreiz des Hobbys.

    Mittlerweile macht es "unglücklich", weil ich mich nur noch darum gekümmert hab.


    Jetzt denk ich mehr in die Richtung, lieber klasse statt masse.


    Aber erst wenn ich mit dem fertig coiler durch bin. Reicht für den Moment


    Mesh zum Beispiel... heikles Thema bei mir.

    Als RTA/RDA/RDTA gefällt mir mesh so absolut rein gar überhaupt nicht...

    In fertig coils finde ich , dafür das es fertig coils sind, haben die einen grandiosen Geschmack.

    Nicht alle, aber die meisten


    Jedem das seine und mir das meine :jaajaa:

  • Danke! Ich bin zwar erst seit 9 Monaten dabei aber viele deiner Sätze kann ich jetzt schon fast so unterschreiben..

    Ich hab mich da auch absolut reingesteigert - das hat auch sicher dafür gesorgt dass ich keine mehr gedreht habe, aber...

    "Mittlerweile macht es "unglücklich", weil ich mich nur noch darum gekümmert hab."


    Das erkenne ich auch bei mir und deine Aussage macht mich wirklich nachdenklich.


    Ich drücke dir die Daumen und Danke für diese ehrliche Beiträge zu diesem Thema!


    Gruss, Chris

  • Das reinsteigern an sich ist nicht das Problem, im Gegenteil, es macht Spaß.


    Es sollte aber ein gesundes Maß sein und nicht übermäßig, über Jahre und keine anderen Beschäftigungen mehr.


    Auf einer Seite ist das spannend.

    Mir haben jetzt schon einige gesagt, dass meine Sätze nachdenklich stimmen...


    Mich haben wiederum andere threads hier zum Nachdenken gebracht.

    Dadurch bin ich dann erst auf diesen Weg gekommen.


    Ich habe die dampferei gelebt. Beruflich und privat, über Jahre. Das war einfach zu viel des Guten.


    Ich kann nur sagen, betreibt dieses schöne Hobby in maßen und alles ist tutti :doublethumbsup:

  • Ich bin mal wieder einen Schritt weiter.

    Ich hab mittlerweile einige Sachen verkauft.

    Dann dachte ich mir, komm, versuch nochmal aus dem prime und dem nduro mindestens so viel Geschmack raus zu holen, wie aus dem vapor giant m5 (der ist Nummer 1 bei den mtl verdampfern für mich)...


    Es hat auch annähernd geklappt, aber trotzdem bin ich wieder beim m5 gelandet, oder auch beim kronos. Wie jedes mal eigentlich.


    Also werden mich gtr, nduro etc wohl auch noch verlassen.


    Wke ich immer mehr merke, man braucht keine 20 verschiedenen Geräte um glücklich zu sein.


    Ich erfreue mich an meiner giant sammlung und habe 1-2 Geräte in der täglichen Nutzung. So gefällt mir das :klatsch:

  • Doch, er schrieb in seinem Eingangspost, er habe mit 9mg seinen ersten Versuch gestartet. Damit haut man wohl keinen Raucher, der aufhören will, vom Hocker.


    Damals hatte ich sogar mal ein 24mg Liquid, boah, das hat mir die Birne weggepustet.

    Mittlerweile lande ich durch Selbermischen mit Shots und Base auch mal bei weniger als 15mg, es ist auch okay.

    Ich denke mal, oft sind es auch nur noch 12mg. Ich kippe irgendwie immer zu viel Base rein, kann das schlecht abschätzen.

    Alles nach Augenmaß und schwupp ist zu viel Base drin, weil zu viel in den Trichter geschüttet.

  • Oh, okay, das Gerät und die Dampfmenge spielen auch noch eine Rolle.

    Weißt du, ich habe damals mit der Ego-T begonnen, da war das Dampfen noch keine Nebelmaschine.

    Danach kamen auch nur Low-Power-Geräte.


    Erst neuerdings pustet mir der Nautilus etwas mehr Dampf rein.

  • Mit wurde einfach das falsche Gerät verkauft.


    Als ich danach in einem kompetenten Shop war, wurde ich gut beraten und ich habe den nautilus 1 und 12mg liquid gekauft.

    Und siehe da, der umstieg war damit erfolgreich.

    Obwohl ich mit dem nikotin noch etwas höher gegangen bin. Müssten 18mg gewesen sein

  • Dann nehme ich doch glatt mal den Gegenpart ein:


    ich dampfe seit dem 23.01.2020 ohne Sehnsucht nach Tabak, habe genau drei Akkuträger (zwei Pico, eine Pipeline pro8ty), ebenso genau fünf Köpfe (ein original Fev und ein Clone, Rest ist albern) und dampfe fast nur noch Red Astaire, das ich mir gleich im 10er x 30ml Pack kaufe. Coil bzw. Watte hält bei dem Zeug ewig, meine Mitmenschen mögen das riechen.


    Seltenst mal etwas anderes, die Arie habe ich zum Glück mittlerweile durch, hier stehen noch diverse Liquidleichen rum, 3 ml Nik haben mir schon nach kurzer Zeit gereicht.


    Der HWV hat mich nie befallen (Impfung sei dank!), meine bis Mitte letzten Jahres getätigten "Versuchskäufe" ("ach, bestell´lieber noch mal Watte nach...) halten bis heute eisern durch.


    Kurz, ich könnte entspannter kaum sein... bis auf...


    Ich huste noch, jetzt nicht mehr braun und in der rauchbedingten Intensität (den Kreislauf am Morgen mal auf Touren bringen), sondern immerhin ein schönes "transparent", aber ich huste noch oder vllt. auch wieder etwas stärker als kurz nach der Übergangsphase.


    Allerdings nuckel ich auch total gern... orale Phase und so...


    Deswegen: schenkt mir eurer überflüssiges Equipment, ihr könnt es auf Ebay ohnehin nicht mehr verticken, staubt bei euch alles voll und belastet euch nur unnötig. Ich führe das unentgeldlich der sachgemäßen Verwertung zu (vllt. mit Nachweis, vllt. aber auch nicht) und ihr kommt in den Genuss der umfassenden, materiellen Befreiung in einem durchaus relevanten Lebensbereich!


    Deal?

  • ach...nööö...ich behalt meine sammlung und meine paar allday geräte.


    ich hab letztens erst richtig "ausgemistet"... von über 50 kombis sind jetzt noch so um die 8 stück da...die möchte ich auch erstmal nicht hergeben.


    ich hab da meine 3-4 aromen die ich immer haben möchte...


    außer alle paar tage/einmal die woche watte wechseln und meine giant sammlung zu pflegen, hab ich da meine ruhe

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können. Als angemeldeter Benutzer geniest du weitere Vorteile, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden