Blauer Rauch ade und willkommen weißer Dampf

  • Tory kenne ich aber auch, hatte es schon das man den Bürgersteig gewechselt hat und lautstark schimpfte, wie das stinken würde nach Zigaretten. :lol_klopp:

  • Vielleicht sollten die Pöbler auch dampfen. Also ich fand, dass danach der Geruchssinn Gerüche wieder besser identifizieren konnte...

  • Die meisten, die sich künstlich aufregen, können ja nicht mal Zigarettenrauch vom Dampf unterscheiden. Die sehen nur eine undefinierbare Wolke und husten einfach mal aus Protest. Vor allem dieses künstliche ... um Gottes Willen.


    Ähnliches erlebte ich aber auch, als ich noch rauchte. Zugbahnsteig Essen, ich wollte nach Hause. Damals gab es schon vorgeschriebene Plätze, an denen man rauchen durfte. Einer davon war direkt am Kiosk. War ein großes Schild da, das darauf hinwies, dass man dort rauchen durfte. Und genau da stand ich, direkt vor dem Schild. Und auch dieses grausame künstliche Husten. Damals deutete ich nur auf das Schild und meinte: "Hier darf ich rauchen, dann müssen Sie sich woanders hinstellen. Denn ich darf ja nur da, wo dieses Schild ist."


    Das Verhalten und die giftig-empörten Blicke sind heute mit der Dampfe dennoch die gleichen wie früher. Wirklich ein Trauerspiel.

    Meine Dachgärten sind mein Hobby ...

  • Tory, ja solche Erlebnisse hatte hier wohl fast jeder. Leider.

    Das Dampfen so schlimm sein soll, das habe ich auch schon zu hören bekommen. Im letzten Frühjahr bei der Reha nach der Hüft OP war es besonders schlimm, aber die "gesunden" Zigaretten habe ich dankend abgelehnt.

    Eine Patienten dampfte auch und hat dann irgendwann auf die Zigaretten gewechselt, weil die kein Liquid mehr hatte. Helfen wollte ich, hatte aber kein Vanille da und kein Nikotin.


    Es geht aber auch anders, jemand hat der Geruch von meinem Liquid so gut gefallen und die E-Zigarette auch , das er sich hat gleich die die Internet Adresse geben lassen wo ich das bestellt habe. Wo ein Shop ist habe ich Ihm auch gesagt, das wäre besser wegen der Hardware.

  • Das mit dem Husten wird es immer geben…


    Was soll ich sagen, vor kurzen war ich auch einer, der da rum geraucht hat. Mittlerweile ist es so, das ich es auch nicht mehr gerne rieche, wenn geraucht wird .

    Bei Dampfern ist das anderes, man riecht … was könnte das sein..


    Man sollte aber generell Rücksicht nehmen… da hat man ja als Dampfer auch den Vorteil nicht auftauchen zu müssen.

  • roswitha - das ist doch auch mal ein besonderes Erlebnis, klasse! :doublethumbsup:


    Oeffi - ich nahm ja durchaus Rücksicht. Hätte die Dame den Dampf tatsächlich ins Gesicht bekommen, hätte ich mich selbstverständlich entschuldigt. Aber sie bekam ja nichts ab, nicht mal den Hauch eines Wölkchens. Der Frau ging es einfach nur ums Meckern um des Meckerns Willen.


    Mittlerweile wurde es Weihnachten. Von einem der Foris, der mir schon so viel geschenkt hatte, bekam ich auch etwas zu Weihnachten. Und zwar die Pico21700 in metallic grün. Ich liebe dieses Teil und es ist seitdem auch täglich im Einsatz. Ist einfach ein Handschmeichler. Dazu noch jede Menge Drip Tips und Pröbchen, an denen ich mich erst mal auslassen konnte. Ab und an hat man ja Glück und es ist ein Leckerchen dabei. ;)


    Meine Dachgärten sind mein Hobby ...

  • Tory

    ich habe es schon verstanden, das eigentlich nichts war,

    außer etwas Dampf in die andere Richtung…

    es gab also nichts zum „ Husten „

    außer das da Wolken waren

    die wohl diese Dame irgendwie nirgends haben wollte.

    Es hat also schon genervt, nur die Wolken zu sehen..

    auch wenn Sie wohl wenig Chancen hatte etwas davon ab zu bekommen..

    In diesem Fall kannst du also gar nichts machen, ausser nicht noch mal eine Wolke …


    …….

    Deine Geschichte hört sich gut an und ich bin gespannt was da noch kommen wird …

    also berichte weiter.



  • Oeffi - meistens ist ignorieren die einfachste Methode.

    roswitha - in der Tat, Weihnachten dauerte 2019 bei mir recht lange. :zwinker3:


    Liquid selbst mischen ging mir mittlerweile auch immer besser von der Hand. Es entstand sogar ein kleiner Spruch und da ich ein gemachter Rotschopf bin, entstand der Begriff "Kalifehs Hexenküche".


    Der Spruch dazu:

    Über Kopf und einmal quer,

    schon ein Liquid, bittesehr. :lachen:


    Aber auch vernünftige Etiketten mussten mal so langsam her. Hab mir diese selbst gemacht. Und ja, ich rechne auf Hundert, nicht in Hundert. Das mögen viele als falsch erachten, ist mir aber schnuppe. Will sagen: egal ob Pröbchen oder meine 30ml Pullen. 10 bzw 30ml Nikotin-Base + Aroma obendrauf. Damit komm ich klar und es schmeckt mir. ;)


    Und das sind meine Etiketten Marke Eigenbau. Ich hoffe, man kann alles gut erkennen.


    Meine Dachgärten sind mein Hobby ...

  • Tory wer meckern will meckert.

    Erst hat sich mein nachbar über unseren zigarettenqualm aufgeregt (brüllte etliche Minuten vor der Haustür rum) jetzt nach zwei jahren dampfen höre ich von anderen das er sich schon bei anderen ausgelassen hat das wir dampfen, angesprochen hat er uns aber bei beiden nicht wirklich vorher. Er selbst bohrt aber gerne mal am sonntag morgen, lässt die maschine auch gerne nach 23:00 schleudern.


    Mir is es mittlerweile egal:

    Rücksichtnahme ist keine Einbahnstrasse!


    Manchmal kann eine gewisse eigene Arroganz ganz gesund sein. Ich verstehe dich, sowas nervt.

  • Tory, die Etiketten sehen sehr ordentlich aus.


    Moongoose, ich denke Deinem Nachbarn kannst Du es nicht recht machen, egal wie er hat immer was zu meckern und er macht eh alles richtig und hat immer recht.


  • Mein Etiketten sehen besser aus.. ich erstelle sie mit einen Brother P- Touch .. die kleben prima an den Flaschen.

    Auf Dauer wird wohl noch mehr Info dazukommen, da ich Aroma nach der Empfehlung nehme war diese Info bis jetzt nicht wichtig.

  • Curupira

    Wieso Angeber ? war nur ein Aufkleber. 😊


    Es gibt immer verschiedene Wege zum Ziel zu kommen.


    Ich habe zuerst auch einfach ein Aufkleber genommen, drauf geschrieben und fertig..

    Eigentlich wollte ich ja am PC mir schönere machen… aber doch nicht gemacht … 😡

    Als dann aber mal ein wenig von der Spitze runter gelaufen ist und auf dem Kleber getroffen ist… alles hat sich gut am Aufkleber verteilt, zu lesen war nichts mehr . Alles verlaufen, nix zu lesen. Es war zum Glück die mit dem Heisenberg 🤗


    Es musste also etwas sein, was mal ein wenig Flüssigkeit ab kann.

    Genau das können diese Dinger aus dem Brother, das wusste ich schon.

    Beim Heisenberg habe ich jedoch dem Aufkleber vom Longfill abgezogen und ihn auf die Flasche gemacht .. da ich jetzt nur das Aroma nehme, zusätzlich ist noch die Mischung unten drunter vermerkt..


    Das mag ja jeder für sich persönlich so machen wie er möchte, aber man lernt doch immer etwas dazu..

  • Oeffi war ja auch nur ein Spaß. ;)

    Spätestens wenn ich mehr selbst mixe mit diversen Aromen, werde ich auch nicht drumherum kommen und hab dadurch auch von dir gelernt, danke dafür. Den Brother kannte ich nämlich noch nicht. :doublethumbsup:

  • Jeder hat da seinen eigenen Stil und das ist auch gut so. Jeder macht sich seine Etiketten so, wie sie/er sie als richtig empfindet. Was sollte drauf stehen, welche Infos sind dir selbst wichtig ...


    Und die auf meinen Etiketten sind mir wichtig. Ich klebe sie mit einem Streifen Tesa fest, das reichte bislang völlig. ;)

    Meine Dachgärten sind mein Hobby ...

  • Eeeeben! Jeder so, wie sie/er es mag und für gut befindet. :doublethumbsup:


    So, wir sind in meinen Erzählungen nunmehr im Jahre 2020.

    Mittlerweile hatte ich mir aus den vielen Geschenken gute Kombis zusammengesetzt, Liquids selbst mischen schon lange kein Problem mehr.


    Doch gab es da ja noch eine andere Königsdisziplin: die Selbstwickler.

    Nach wie vor war ich da skeptisch, wenn auch etwas neugierig. Im anderen Forum schaute ich mir daher oft die diversen Reviews an und auch die Videos von Philgood füllten Abende. Hmm ... soooo kompliziert sieht das eigentlich nicht aus. Kann doch nicht so schwer sein, Draht um einen Schraubenzieher zu wickeln, dieses Gedöhns dann anzubringen und Watte durchzuziehen.


    Engelchen und Teufelchen, ihr erinnert euch? Der eine wisperte "Versuch doch mal dein Glück. Musst ja nichts Teures kaufen." Der andere "Neee, lass das. Du bist doch zufrieden mit den Fertigcoils." Hin- und hergerissen war ich, und nichts Teures ... jaja. Wenn man nicht mal weiß, was einem überhaupt behagen würde.


    Ein anderer Fori meldete sich bei mir. "Das ist doch zum Kotzen, wie du da herumhampelst. Du wirst erst mit dem Wickeln anfangen, wenn du so ein Teil hast. Gib mir mal deine Adresse, ich schicke dir was." "Was kriegst dafür?" "Gar nichts. Ich hab hier so viel, dass ich einen eigenen Laden eröffnen könnte." Oooha, ein weiterer Jäger und Sammler. Naja, ausprobieren könnte ich ja dann. Im Zweifelsfalle schickst ihm die Teile zurück. So der Gedanke.


    Es kamen neben Watte, Draht und diverser kleiner Schraubenzieher zwei Selbstwickler. Ein Crius, ein Dual-Coiler, der mittels Harz zu einem Single-Coiler umgewandelt worden war und ein Skyline. Wicklungen waren schon drauf, die meinem damaligen Wohlfühlfaktor von 1,6 Ohm entsprachen. Und so tapste ich ziemlich unsicher zum ersten Mal in diesem Bereich herum ...


    Meine Dachgärten sind mein Hobby ...

    Einmal editiert, zuletzt von Tory ()

  • Da hatte ich also nun zwei große Selbstwickler ...

    Viele Videos hatte ich mir angesehen und jedes Mal hieß es, dass man die Glocke beim Skyline zudrehen müsse, ehe man Liquid einfüllt. Dumm war nur, dass sich die bei meinem nicht drehen ließ. Sie war von Anfang an irgendwie verkantet, da ließ sich nichts drehen. Was natürlich zur Folge hatte, dass es siffte aus der Airflow, aber auch der Crius tat das. Gewickelt bekam ich den Skyline dafür recht gut und ich war durchaus stolz auf mich. Dann wollte ich den Crius neu wickeln und orientierte mich natürlich an der urspünglichen. Draht ließ sich auch ausglühen und zeigte mir zu Beginn 1,8 Ohm an. Also Watte rein, beträufeln, zusammenschrauben, Liquid rein und losdampfen.


    Ähm ... was macht mein Mod denn da? Der sprang regelrecht im Dreieck. Zeigte mir Werte von über 2 Ohm an und schaltete sich dann aus. Ich hatte aber alles richtig gemacht. Der Draht saß fest, es war genug Watte, es stand nichts über oder sonst was. Dennoch verzweifelte ich. Und der Skyline machte mir auch immer mehr Probleme.


    Will sagen: so richtig glücklich war ich mit den beiden Teilen nicht. Und für mich hatte sich das Thema Selbstwickler praktisch schon erledigt, ehe es wirklich angefangen hatte. Und der Fori wollte die beiden Teile auch nicht zurück. Frust machte sich in mir breit.


    Sollte es das jetzt gewesen gewesen sein? Alle anderen sind doch so begeistert von Selbstwicklern. Warum ich nicht?

    Meine Dachgärten sind mein Hobby ...

    Einmal editiert, zuletzt von Tory ()

  • Februar 2020 ... ein Päckchen trudelte ein - von Fori Nummer 1. Im anderen Forum eine PN. Sinngemäßer Inhalt: "hab dir was geschickt, damit solltest du besser klar kommen als mit dem Skyline und dem Crius. Wie kann man einem blutigen Anfänger nur so was schicken? Also echt. Sag Bescheid, wenn du Hilfe brauchst." Dazu links zu entsprechenden Wickel-Videos.


    Uiiii, ein Kayfun und ein FeV vs. Hammer! Natürlich Clone, alles andere wäre noch peinlicher gewesen und hätte mich noch verlegener gemacht, als es ohnehin schon der Fall war. Das Glas beim Kayfun hatte allerdings einen ganz feinen Riss. Kaum zu sehen, aber zu spüren, wenn man mit dem Finger rüberstrich. Also erst mal ein Ersatzglas und auch Ersatz-O-Ringe bestellt und mir dafür den FeV genauer angesehen. Alles, was ich bislang wusste war, dass er regelrecht legendär und sehr beliebt ist.


    In Philgoods Video der Hinweis: Wickeldeck nicht drehen, sondern abziehen. Es gab ein leises "Plopp" und ich hatte das Wickeldeck in der Hand. Erste Reaktion: das soll doch wohl ein Witz sein?! Wie soll man diesen Winzling denn wickeln? Das ist ja eine Fummelei. Oh Shit ...


    Aaaaber ... ich nahm die Herausforderung an. Meine erste FeV-Wicklung, die ich im anderen Forum stolz zeigte, sorgte für gutmütiges Gelächter und wurde als "irre Wicklung" bezeichnet. Naja, sie sah ein bisserl wild aus, gebe ich ja zu. Aber hey! Das Liquid darin schmeckte saulegger. Es gab weder eine Airflow-Control noch eine Liquid-Control. Nothing. Nur ein Loch an einer Seite, das war's. Kein unnötiges Schnick-schnack, nichts zum Verstellen oder Verdrehen. Zusammenschrauben und gut. So richtig simpel.


    Nun, der kleine FeV vs ist bis heute mein absoluter Liebling. Den stößt keiner von seinem Platz 1. ;)


    Meine Dachgärten sind mein Hobby ...

  • Heute habe ich eine kleine Anekdote für euch. Anfang März, wir waren auf einer Geburtstagsfeier. Mein Mann und ich waren die einzigen Dampfer, Raucher gab es dafür etliche. Folgender Dialog entstand, als wir draußen waren, um zu dampfen:


    "Was habt ihr denn da für ein Zeug? Sind das diese komischen E-Zigaretten? Die sind doch noch gefährlicher als Fluppen."

    Oh Gott, nicht schon wieder. Ich kann es nicht mehr hören, war mein erster Gedanke. Aber Lust auf eine großartige Diskussion hatte ich auch nicht, also meinte ich nur: "Wenn du den Organisationen, die uns allen vorschreiben wollen, was wir zu tun und zu lassen haben, mehr Glauben schenkst als 50 Millionen Dampfern weltweit, ist das deine Sache. Dann versuch doch deren hochgelobtes Nicorette-Spray. Aber zuvor erkläre mir bitte, warum ein Produkt mit dreizehn Bestandteilen besser und wirksamer sein soll als eines mit vieren."

    Stirnrunzeln, blöde Blicke, ein wenig geistreiches: "Häh?"

    "Nicorette-Spray, kennst du doch aus der Werbung, oder?"

    Aaah, das Spray. Klar kennt man das. Läuft doch ständig Werbung dafür. Dies zumindest sagte der Blick und das heftige Nicken.

    "Das Spray besteht aus dreizehn Bestandteilen, die kann man im Internet problemlos herausfinden. Vier davon sind Propylenglykol, Glycerin, Lebensmittelaroma und Nikotin. - Und weißt du, was witzig ist? Die eben genannten vier Teile sind genau die gleichen, die ich hier in meinem Verdampfer habe. Warum ist das Spray also toll, gut und hilfreich und mein Gerät hier, das nur eben genannte vier Bestandteile hat, böse und wird verteufelt? Naaaaa?"

    Wieder verwirrte Blicke. Bis ein anderer einen hellen Moment hatte. "Das Spray ist aus der Apotheke."

    "Und was sagt dir das?"

    "Hm, dass es erst mal teuer ist."

    Aaah jaaaa.

    "Und was noch? Hattest du es nicht mal damit probiert, um von den Kippen wegzukommen?"

    Zerknirschtes Nicken.

    "Hat ja toll funktioniert", meinte ich mit einem Blick auf seine Kippe.

    Brummeln.

    "Warum hat es nicht geklappt?"

    "Weiß nicht. Mir fehlte es, was in den Fingern zu haben, dass ich an etwas ziehen konnte, Rauch machte ..."

    Ach neeeeee?

    "So wie das hier?" fragte ich schmunzelnd, zog demonstrativ am Drip Tip meiner Nauti-Glocke und produzierte eine nette weiße Wolke.

    "Joooo", kam es zögernd. "Aber es ist doch noch gefährlicher."

    "Nein, mein Freund. Es ist um 95% weniger gefährlich. Aber das wollen diese Organisationen nicht wahrhaben. Denk mal darüber nach."


    Stunden später, allgemeine Aufbruchstimmung. Der Bekannte kam auf mich zu, drückte mir Stift und Block in die Hand. "Schreib mal deine E-Mail-Addy auf. Falls ich Fragen haben sollte, du weißt schon."

    Tat ich gerne. Natürlich hoffte ich auf einen Denkanstoß mit positiven Folgen, aber er hat sich leider nicht wieder gemeldet.

    footer1569712993_19352.png

    Meine Dachgärten sind mein Hobby ...

  • hallo, Tory

    die geschichte ist zwar schön, aber das ergebnis... daher der traurige emoji. schade, dass es die meisten leute nicht auch zu ende denken und sich die zeit nehmen, sich zu informieren und das dampfen zu versuchen.

    Ganz liebe Grüße - die Ute :besen:


    footer1458653458_14230.png

  • Wißt ihr wie oft ich sowas zu hören kriege wenn ich am Laden in der Pause vor der Tür dampfe?

    Die Menschen sind einfach nur dumm und wollen verarscht werden. Ich diskutier nicht mehr mit solchen Menschen. Ich blase dann absichtlich mal den ach so gefährlichen Dampf in deren Richtung und dann hab ich schnell meine Ruhe. Für alles andere ist mir dann meine Luft echt zu schade.

  • Habt erst einmal herzlichen Dank für euer Feedback. :danke:


    Ja, ein trauriges Ende, fürwahr. Ich hätte mich sehr gefreut, wenn derjenige sich gemeldet hätte. Liebend gern hätte ich ihm geholfen. Denn wann immer ich ihn sehe, er hat immer eine Kippe im Mundwinkel. Vermutlich haben ihm seine Kumpels ihm das ausgeredet, bevor die Idee zu Ende reifen konnte.


    Fragen beantworte ich nach wie vor gerne, wenn sie aus Neugierde oder ernsthaftem Interesse gestellt werden. Aber dieses "das ist doch noch gefährlicher" oder "da sind Teenager in den USA auf grausame Weise gestorben" - das kann ich echt nicht mehr hören. Dennoch ziehe ich den Leuten erst mal diesen Zahn und erkläre denen in aller Ruhe, dass die Dampfe nur Mittel zum Zweck bei den Kids war, aber nicht der Auslöser. Denn die blöden Gesichter und die darauf folgenden Entschuldigungen sind mir dann noch eine Genugtuung, gebe ich offen zu.


    Meine werte Schwägerin kam nämlich auch damit an. Und glaubt mir, es tat verdammt gut, ihr diesen Zahn zu ziehen. Denn sie weiß ja grundätzlich alles besser, die Gute. Und als ich ihr dann noch erzählte, was genau in deren Liquids war und dass die Kids diese beim Schwarzmarkt-Händler ihres Vertrauens gekauft hatten, fiel ihr fast die Kinnlade runter. Sie kommt aus der Altenpflege und konnte mit den Begriffen, die ich ihr nannte, was anfangen. Sie hat sich dann sogar bei mir entschuldigt. Immerhin.

    Meine Dachgärten sind mein Hobby ...

    Einmal editiert, zuletzt von Tory ()

  • Ich dampfe jetzt seit Anfang 2017 nur noch und hatte noch nie eine Diskussion darüber. Nur im engsten Familienkreis. Aber ansonsten = Null.

    Ich würde auch jede Diskussion darüber ablehnen. Soll doch Jeder wie er meint glücklich werden.

  • Tory, das Deine Schwägerin sich entschuldigt hat, das ist ja schon mal viel wert.


    Es war ja so, es wurde von den Toten Kindern berichtet, aber wie das passiert, ist das eben nicht. leider.


    nrwskat1, gut das Du keine Diskussionen hast, aber es stimmt, jeder soll so glücklich werden.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können. Als angemeldeter Benutzer geniest du weitere Vorteile, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden