Siegfried RTA läuft aus und zwar egal wie ich ihn Wickel

  • Hi,


    es gelingt mir nicht den siegfried zu wickeln oder zu bewatten ohne das hinterher meine ganze hand und der akkuträger voller liquid ist. ich hab feste meshstreifen, meterware, normale coils, viel watte, wenig watte, kurz abgeschnitten und etwas länger, unter die coil in die löcher gestopft, draufgelegt ... egal was ich mache das ding läuft aus.


    was mach ich falsch ?

    Nicht die Vollkommenen, sondern die Unvollkommenen brauchen unsere Liebe - Oscar Wilde

    Einmal editiert, zuletzt von Mitchel78 ()

  • Mitchel78

    Hat den Titel des Themas von „Siegfried RTA läuft aus und zwar egal mit was ich ihn wickel ?“ zu „Siegfried RTA läuft aus und zwar egal wie ich ihn Wickel“ geändert.
  • es läuft aus der airflow und zwar nicht gerade wenig, der läuft regelrecht aus, ich denke nicht das da dichtungsringe viel bringen. was mich so irritiert ist das egal wie ich das ding wickel immer gleich viel rausläuft. geschmacklich is das ding ja bombe, aber war bringts mir wenn ich nach jedem zweiten zug hände und akkuträger waschen muss.

  • Ich denke, das da irgendwo ne Undichtigkeit ist, somit kein Unterdruck das Liquid im Tank hält. Da kannste wickeln, wie du willst, das ist dann am Problem vorbei ;) Das Liquid wird nicht von der Watte im Tank gehalten, sondern vom Unterdruck. Zerleg ihn mal komplett, alle Dichtungen raus, mach ihn gründlich sauber, prüfe die Dichtungen genau bzw. tausch die mal aus und dann guckste nochmal

    Wenn Glück zur Gewohnheit wird, nennt man das können ;)

  • Hi, ich habe mit meinem ein ähnliches Problem.

    Es gibt Tage an denen man neu wickelt und man gefühlt wahnsinnig wird...

    Mir ist aufgefallen, dass wenn ich den Tank Rand voll mache sifft es direkt raus.

    Wenn ich etwas Luft lasse klappt es oft ohne das etwas raus läuft. Durch das winzige Sichtfenster ist es aber gar nicht Mal so leicht den Füllstand zu bestimmen.

    Ich muss sagen mir macht der Siegfried auch keinen spaß mehr weil es jede Sekunde in einer Schweinerei enden könnte.

    Habe Mal im Internet gelesen man soll nach dem neu wickeln die Airflow schließen, befüllen, alles zu drehen und dann kurz auf den Kopf drehen. Danach wieder richtig herum drehen und Airflow wieder aufdrehen. Hat beim letzten Mal funktioniert.

    Aber naja von seinem Verdampfer erwartet man schon, dass er äußerlich trocken bleibt.


    Momentan nutzte ich VG/PG 50/50

    Evt. wäre es besser auf 70/30 zu wechseln um ein etwas dickflüssigeres Liquid zu haben.

    Ich kann nur vermuten daß es evt etwas bringen könnte.


    Wie man merkt bin ich im großen und ganzen eher unzufrieden mit dem Verdampfer.

  • Nebelmann Ja … immer mit der Ruhe … son Siggi sifft eigentlich nur wenn da zu wenig Watte drin ist.Ich hab 4 Stück keiner sifft.

    Auch ohne Airflow zu und Kopfstand das hab ich noch nie gemacht.

    Schick mal n Foto deiner Wicklung dann guck ich mal ob ich da etwas sehen kann.

    Die Dichtringe hast du alle kontrolliert nehme ich an?

    Einmal editiert, zuletzt von Moelli ()

  • Mir ist aufgefallen, dass wenn ich den Tank Rand voll mache sifft es direkt raus.

    Wenn ich etwas Luft lasse klappt es oft ohne das etwas raus läuft.

    Hi

    Also ich hab mir vor kurzem auch den Siggi auf den Rat von jemandem hier gekauft und ich muss sagen,obwohl ich mit dem selber wickeln auch mehr oder weniger Neuland betreten habe,ganz zufrieden.Also meine erste Wicklung mit Mesh hat direkt auf Anhieb geklappt und funzt bei dem Siggi auch ganz gut.

    Nach meiner Erfahrung mit dem Zeus ZX2 und der Menge an Watte die man da rein packen muss,bin ich was die Wattemenge angeht,mittlerweile geimpft.Ich könnte mir auch bei dir gut vorstellen.

    Mit dem Befüllen weiß ich nur das man so'n VD eh nicht bis oben voll machen "sollte",sondern nur so um die 80% rum.

    Aber evtl. liegt es bei dir ja wirklich an den O-Ringen.

  • Sorry bin ein bisschen genervt 😅

    Wie oben von einem anderem User beschrieben läuft es nur aus der airflow heraus.

    Daher schließe ich eine Undichtigkeit der Dichtungen aus. Davon abgesehen sehen die Dichtungen auch noch gut aus.


    Ich denke das es mehr Watte sein kann, aber das macht leider keinen großen Unterschied.

    Ich habe mir davor mehr Mühe gegeben aber als das Siffen nicht aufzuhalten war musste ich es zwei Mal erneuern und habe die Geduld verloren und es versucht irgendwie hinter mich zu bringen und es iwie so zu schaffen das nicht alles herausläuft.

  • Das ist viel zu wenig Watte auch hast du an den Seiten zuviel abgeschnitten.Da muss ordentlich Watte unters Mesh und an den Seiten bündig mit der Base abschneiden.Am besten geht das wenn du von oben nach unten schneidest.


    Das ist jetzt zwar mit Clapton Mesh gemacht aber egal.Die Watte muss sauber mit der Verdampferwand abschließen damit an den Seiten nichts vorbei kann.

  • Ok, ich werde ich nochmal genau so Versuchen.

    Normalerweise habe ich aber auch viel mehr Watte drin.

    Aber meine Schnitttechnik war bis jetzt nicht so gut.

    Ich Wickel jetzt nochmal und mache dann nochmal ein Foto.

    Schon mal vielen Dank.

  • Ja besser … auf der linken Seite hättest noch n bisschen nach frisieren können aber sonst sieht das ok aus.

    Wenn er nicht sifft jetzt dann ist es ja auch gut.

    Das geht ganz ohne Hokus Pokus Kopfstand usw auch wenn du den randvoll machst.Das Problem haben viele VD wenn zu wenig Watte drin ist.Nur bei Topairflow nicht … da säufst du dann dein Liquid die Fluten dann die Verdampferkammer.Das hab ich mal beim Zeus geschafft … super Sache vor allem wenn du wohin willst und denkst ja schnell vorher noch neu wickeln dann hast keine Probleme.Dann ziehst dran und denkst ich wollt doch nix trinken.Bah

  • Also wenn ich es jetzt richtig sehe und beurteilen müsste,würde ich sagen das es obenrum recht gut aussieht,aber es mir so vorkommt als wenn zu wenig bis gar keine Watte in die Kanäle reingelegt wurde.

    Ich kann mich aber auch täuschen und da gibt es hier einige die das besser erkennen können.

    Nur für mich sieht es eben so aus als ob die Watte gerade abgeschnitten wurde,aber nichts in den Kanälen liegt.

    Wie gesagt,bin auch Neuling im selberwickeln,aber ich finde den Siggi kann man eigentlich recht gut und einfach wickeln und er verzeiht auch einiges.

    Mit der ersten Single Coil Bestückung hat es auch geklappt,nur waren mir die Coils zu träge und bin deswegen auf Mesh gegangen.

  • Genau dieses Problem hatte ich leider ein paar Mal.

    Neu gewickelt und in die Hosentaschen gesteck.

    Unterwegs ist mir dann aufgefallen das meine Hosentasche etwas nass ist...

    Ist halt nicht optimal... 😅

    Aber das sollte jetzt nicht mehr passieren.


    Shadow

    Wie meinst du das mit dem in die Kanäle legen?

    Einmal editiert, zuletzt von Nebelmann ()

  • Shadow in die Kanäle stopfst du beim Siggi nur was rein wenn du Single Coil wickelst und zwar unter die Coil außen die Löcher müssen frei bleiben sonst hast du keinen Nachfluss außerdem passt dann das Deck auch gar nicht mehr rein in den VD.

    Der Siggi zieht sein Liquid von unten.

  • Sorry,muss mich entschuldigen,war etwas zu voreilig.Hab mich mit dem anderen Kopf vom Zeus und den Kanälen vertan.

    Nein,alles gut.Von der Wattemenge her sieht es gut aus.

  • Ich hab in meinem Siegfried nach dem Wickeln noch nie so viel Watte drin gehabt Oo Ich Schneide bündig am Sockel ab und frisieren dann so weit runter, dass es quasi eine bündige abgerundete "Kuppel" mit dem Mesh ergibt. Also so, dass da nirgendwo so nen Büschel über steht. Ansonsten fängt der mir nach ein paar Tagen an zu kokeln. Einen Strang Cotton Bacon Prime auf Maß getrimmt und nicht ausgedünnt. Passt perfekt für den Siegfried, ansonsten ist der Mesh Streifen zu lang oder zu kurz geschnitten. Dann kann ich den Tank so voll knallen, dass es oben schon wieder raus kommt, sprichwörtlich. Da sifft nix irgendwo raus. So gewickelt hält mir eine Wicklung gerne mal mehrere Wochen.

    Einmal editiert, zuletzt von Dave M ()

  • Na aber sicher doch. 1x mit und 1x ohne Liquid. Extra frisch gewickelt weil die alte Wicklung so lange da drin war dass mein Orangette von Big Mouth sie nahezu schwarz gefärbt hat xD Schmeckte aber noch beinahe wie frisch gewickelt :/


    Wichtig ist, dass die Watte wirklich stramm in der Wicklung sitzt. Ich halte mich beim Mesh schneiden immer an die Größe vom Original Mesh, das passt perfekt. Dann, wie gesagt, nen Strang Cotton Pacon Prime rein (oder halt nen Äquivalent mit gleicher Stärke, beispielsweise Firebolt Cotton M), der passt von der Dicke optimal. Genau an den Kanten vom Wickelsockel kürzen und dann die Ecken möglichst rund "frisieren". Ich fülle dann immer so weit auf bis es oben wieder raus kommt, dann weiß ich, dass der Tank auch wirklich randvoll ist. War nie ein Problem. Der Siegfried ist mir noch nicht ein einziges Mal ausgelaufen. Kein "auf den Kopf stellen" kein Schließen der Airflow, keine Tricks. Aktuell 0,13 Ohm mit 39Watt, M Wire KA1 von Vandy Vape, 2,8 Ohm/ft. (Rolle). Und ich dampfe ausschließlich 50/50 Liquid.

    Bevor ich die Watte so zurecht frisiert habe hatte ich häufiger das Problem, dass er mir relativ schnell angefangen hat zu kokeln, da waren dann die abstehenden Fusseln schwarz. Nicht sofort, immer so im Laufe von 1-2 Tagen. So hält mir die Wicklung gefühlt ewig und ich hab selbst dann kaum ne Geschmacksveränderung wenn eigentlich alles vom Liquid schon schwarz ist^^. Ich merk nur dass ich mal neu wickeln sollte, wenn ich die Leistung höher drehen muss weil die Wicklung träger wird.


    Wenn das so nicht funktioniert stimmt irgendwo was mit der Dichtheit nicht. Montagsmodell, defekte Dichtungen...

    3 Mal editiert, zuletzt von Dave M ()

  • So, Mal als kleines Update.

    Mein Siegfried läuft nicht mehr aus und schmeckt supi.


    In meinem Fall lag es einfach daran, das ich es nicht auf die Reihe bekommen habe den richtig zu wickeln, was aber eigentlich gar nicht schwer war.


    Nochmal ein dickes Dankeschön an Moelli der sich die Zeit genommen hat alles nochmal schritt für schritt mit mir durch zu gehen.


    Und natürlich an alle anderen hier auch.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können. Als angemeldeter Benutzer geniest du weitere Vorteile, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden