Mein erstes Mal

  • Hallo,


    also ich msssagen ass ich zu Beginn nicht sonderlich überzeugt war...hat etwas gedauert.
    Voallem musste und muss ich mich noch sehr dran gewöhnen wie stark ich dran ziehe und husten ist da immernoch vorprogramiert.
    Da ich eine light Raucherin bin musste ich auch erst etwas suchen und bin jetzt bei Vanille-Bourbon was mir sehr gut gefällt.
    Das Verlangen nach einer normalen Kippe ist so gut wie weg, aber mal sehen was passiert wenn andere vor mir Rauchen, da bin ich mal gespannt.
    Aber so ist das schon ne feine Sache, vorallem dass man nicht mehr stinkt ist schon echt ein toller Nebeneffekt.


    LG Lana

  • Naja, ich rauchte seit Jahren ziemlich heftig, so 2 bis 3 Päkchen am Tag. Einige Zeit - etwa neun Jahre - nur noch Pfeife, dann, nach Hüfteoperation, als es mit den Krücken zum Pfeiferauchen zu mühsam war, wieder Zigi. Vor fünf Jahren bekam ich als Geschenk eine EZigarette - sah wie iene Zigarette auch aus, war aber zu schwach, geschmacklich nicht viel und auch schnell entladen. Dann probierte ich hie und da bei Freunden - keine Begeisterung. Am meisten störte mich, dass eine Zigarette ein Anfang und ein Ende hat, der Dampfer eben nicht. Aber als ich von meinemLungenkrebs erfuhr, kaufte ich eine Joyetech eGo AIO, die dampfte ich fast ausschliesslich, bis auf eine Morgenzigarette mit meiner Frau oder eine am Abend und so. Verbrauchte aber sehr viele Glühköpf, weil es mich nervte nach jedem Zug zu warten, bis das Lichtlein erlicht und ich kann wieder einen Zug machen. Zu viele Dryhits.
    In unseren Stadt hat es einen Dampfladen, so dachte ich, dass ich mich beraten lasse, ich wollte was rechtes, wo man auch Coils rollen kann, aber auch Fabrikköpfe zur Not brauchen kann. Ich sah auf dem You Tube eine wahnsinnige Menge Videos, schlau wurde ich aber trotzdem nicht. Auch die Seiten der Internetverkäfer boten nicht viel Hilfe. Ich entdeckte aber, dass ich ein M2L Raucher bin, und das aber die meisten Geräte zu Wolkenbildung a la DL zu gebrauchen sind. Also frage ich den Verkäufer und der riet mir zu einem Yoyetech Cuboid Mod und Unimax Kopf der gleichen Firma. Cuboid ist OK, aber Unimax ist DL, also kaufte ich eine Reduktion für die Cubis - Köpfe, was zwar funktioniert, aber man saugt sich wegen der kleinen Löcher halb tot. Und die vom Verkäfer angepriesenen Wickelköpfe vom Cubis sind auch nicht viel. ABER: als ich nach Hause kam und das erste mal meinen bisher gerauchten Liquid - Havana cigar von Liqua - einfühlte, kam ein ganz anderer Geschmack aus der Tüte. Viel voller, umfangreicher, schmeckender. Aber der Hit vom 12 mg Nikotin war auch recht heftig.
    Gestern bestellte ich also einen Digiflavor Sirene und bin jetzt schon gespannt, was mich erwartet. Morgen soll es geliefert werden......

  • Der Siren ist ein Klasseteil, damit hast Du eine gute Wahl getroffen.
    Geschmacklich ist das einer der intensivsten den ich habe.
    Anfangs war ich drauf und dran meine Liquids zu verdünnen, so lecker bringt der das Aroma rüber.
    Auch vom verdrahten her sehr komfortabel, mit den großen Schrauben und den Bäckchen daneben, die den Draht fixieren.
    Einzig die Watteverlegung nach unten zum Tank machte mir die ersten zwei Male Probleme, ich hatte da zuwenig in den halbrunden Kanälen. Da siffte er. Mit zusätzlichen Wattestreifen aber kein Problem mehr. Wenn Du da Hilfe brauchst, kann ich Dir Fotos schicken. Ich dampfe den MtL mit 10-12 Watt und 1,2-1,5 Ohm. Die Airflow ist dann nur auf dem halben ersten Loch.
    Ein echt feines Gerät haste Dir da ausgesucht! :thumbsup:

  • Danke, Herzogu, ich werde dein Angebot sicher annehmen, ich denke, ich hab da Probleme mit diesem Kauf vorprogrammiert, da es sich um die 25 mm Version /die 22mm Version ist in der Tschechei nicht mehr erhältlich/, und die ist lazt den tschechischen Foren fehlerhaft, da der untere Teil irgendwie nicht dicht ist, es sind Tipps da zum Kleben usw...mal schauen. Mit der Watte hatten auch einige Leute Probleme, jemand riet den Docht - hast du Erfahrungen damit? Ich fange heute an mit 0,3 Kanthal auf 3mm ca 6 - 8 Windungen, mal schauen.

  • Ich hab auch den 25er und keine Fertigungsfehler.
    Ein Tankglas war mal 0.5mm zu kurz, damit ging er nicht dicht zu kriegen.
    Ich nehme die normale Muji-Watte, funktioniert problemlos.
    Gewickelt habe ich momentan auf 2.5mm, 8x rum. Da solltest Du mit Deinen 3mm auch gut auskommen. Ich nehme relativ viel Watte, schneide die Zipfel nicht ab, sondern lege die in einer Schlaufe wieder hoch in den Liquideinlass. Wenn das immer noch nicht reicht, kommt noch ein halber Streifen extra dran.
    Mach Dir keinen Kopf, das probierste ein paar mal, dann haste den Bogen raus.

  • Super, Herzogu, ich freue mich schon. Vor eine Stunde hat die Post angerufen, dass sie das Päckchen bringen. Das ist gut, weil mein Fabrikglühkopf nach drei Tagen angefangen hat zu stinken und bränteln. Nie mehr Fabrikköpfe!!! Was dampfst du für Liquid, darf ich fragen?

  • Freut mich für Dich!
    Auch wenn es vielleicht beim ersten Wickeln nicht 100% hinhaut, man lernt schnell... :viktory:
    Mein "Allday" ist ein selbst gemischtes mit mittlerweile 6mg/ml Nikotin, angefangen habe ich vor knapp einem Jahr mit 12mg.
    Es setzt sich zusammen aus 50% PG, 42.5% VG und 7.5% Wasser.
    Als Aroma habe ich 5% "Virginia-Nuss" von German Flavours. Das ist (m.M.n.) das Aroma vom Lynden-Liquid "Taste of Virginia", eins der wenigen Tabakliquids das mir schmeckt.
    Das nehme ich auch als Basis für alle meine anderen Mischungen, 2% Virginia Nuss und dann 2-4% von einem anderen Aroma, Vanille, Frucht usw.

  • Ja, danke, hab es gesehen. Danke auch für den Tipp für die Mischung. Hab probiert eine mit 50/50 Basis, dann Virginia, Perrque Burley und Latakia, es reift vor sich hin, bin gespannt. Allerdings hab ich für den Anfang nur auf ca. 60 ml 10 Tropfen Virginia und das andere Zeug je 3 Tropfen, kann nach und nach zugeben, wenn es zuwenig wäre...

  • Hallloooo, das ist ja super, ein wahres Ahaerlebnis. Hab den Teil ausgepackt, Spirale gewickelt 03 Canthal auf 3 mm 6 Umrehungen, reinheschabt, Watte rein, so wie du sagtest eher länger und umschlagen, Liquid drauf - es misst 1,90 Ohm, hab ich 12 Watt eingestellt - Bombe. Vielen Dank nochmal für deine Tipps. Was ich aber noch nicht so schnalle, ist Verhältnis zwischen Ohm und Wattzahl. Aber das kommt schon noch.

  • Na, das freut mich aber zu lesen! :thumbsup:
    Mit der Wattzahl kann man etwas rumspielen, z.B. bei 9 Watt anfangen, in 0,5er Schritten erhöhen, bis man seinen "sweet spot", an dem es für einen am Besten schmeckt und dampft, gefunden hat.
    Irgendwann ist natürlich Feierabend, bei zuviel Watt wird mehr Liquid verdampft als nachfließen kann und dann fängt die Watte an zu kokeln.
    Oder der Dampf wird unangenehm warm.

  • Das Verhältnis zwischen der Leistung und dem Widerstand bestimmst Du. Wenn Dir 12 Watt gefallen, ist es doch wunderbar.
    Falls es Dir zu stark ist, gehe etwas mit der Leistung runter, ist es Dir zu schwach erhöhe sie. So einfach ist das. :)


    Da war Herzogu schneller als ich. :winke:

    Liebe Grüße von der Lotte.

    Einmal editiert, zuletzt von LuLeLotte ()