[Anleitung] Liquid selber mischen

  • Inhalt:


    • Vorwort
    • Sicherheitshinweis
    • Benötigte Materialien (Hardware)
    • Benötigte Materialien (Software)
      4.1 Die Stoffe kurz erklärt
    • Das Mischen
    • Der Reifeprozess
    • Nützliche Links


    1. Vorwort
    Hallo liebe Dampfer-Board Freunde. Es gibt bereits zahlreiche Anleitungen zu diesem Thema im Netz.
    Aber ganz nach meinem Motto, alles aus einer Hand, möchte ich euch mit dieser Kleinen Anleitung,
    den einstieg in die Welt der Liquidherstellung etwas erleichtern. Diese Anleitung ist als Einstiegshilfe
    gedacht und wird bei bedarf erweitert. Im Kapitel 7 findet ihr weitere nützliche Links zum Thema. Ich
    wünsche euch viel Erfolg bei euren ersten Versuchen und ganz wichtig, schickt mir ein Probiererli :thumbsup:


    2. Sicherheitshinweis
    Die Herstellung vom Liquid, kann gewisse Gefahren mit sich bringen. Zum einen arbeitet ihr mit teilweise
    hoch konzentrierten Stoffen, welche auf keinen Fall pur eingenommen werden sollten. Auch der Hautkontakt
    ist zu vermeiden. Bei allergischen und allen anderen ungewöhnlichen Reaktionen eures Körpers bitte
    sofort einen Arzt aufsuchen! Vor allem beim Umgang mit Nikotin ist Vorsicht geboten. Bitte immer
    Sicherheitshandschuhe beim Mischen verwenden. Solltet ihr dennoch in Berührung mit den verwendeten
    Stoffen kommen, bitte diese Sofort unter fliesendem Wasser abwaschen. Sehr wichtig ist auch, dass alle
    Stoffe sicher vor Kindern und Haustieren und immer gut lesbar beschriftet gelagert werden .Ich übernehme
    keinerlei Haftung für Schäden jeglicher Art!


    2. Benötigte Materialien (Hardware)

    • Dosierbehälter
      Zum Mischen und Aufbewahren euer Liquids, benötigt ihr Dosierbehälter. Kauf euch diese
      am Besten gleich in Verschiedenen größren z.B. 10 ml und 50 ml. Ihr bekommt diese kleinen
      "Flächen" fast überall. ..:: HIER ::. ein Beispiel.
    • DosierspritzenIhr benötig auf jeden Fall geeignete
      Dosierspritzen in Verschiedenen größen. Zu empfehlen sind für den Anfang: 1 ml und 5 ml Spritzen.
      Am besten sind Spritzen geeignet, mit einer sehr feinen Messskala. Solche Dosierspritzen bekommt
      ihr in jeder im Netz, in jeder Apotheke oder auch in Sanitätshäusern.
    • Sicherheitshandschuhe
      Wie im Kapitel 1 bereits beschrieben, ist es sehr wichtig, dass ihr geeignete Sicherheitshandschuhe
      beim Mischen tragt. Solche Gummihandschuhe bekommt man unter anderem auch in der Apotheke,
      aber auch in jedem guten Baumarkt.
      Geeignet sind Handschuhe aus folgenden Materialien: :)
      (Durchbruchzeit >= 8 Stunden):
      Butylkautschuk - Butyl (0,5 mm)
      Fluorkautschuk - FKM (0,4 mm)


      Nicht geeignet sind folgende Handschuhmaterialien: :stop:
      Naturkautschuk/Naturlatex - NR
      Polychloropren - CR


      Nitrilkautschuk/Nitrillatex - NBR
      Polyvinylchlorid - PVC

      Quelle: Gestis-Datenbank


      Falsche Handschuhe geben ein falsches gefühl von Sicherheit.
      Nikotin durchdringt viele gängige Handschuhe (und die Haut) in kürzester zeit.

    • Testgerät
      Natürlich wollt ihr eure Liquids auch Testen. Hierzu empfiehlt sich ein Verdampfer mit DripTip zum
      tröpfeln. Vergesst nicht euren Verdampfer vor jedem Test zu reinigen. Sonnst ist es möglich, dass
      er euch den Geschmack verfälscht. Aber wie bei allem, tut es auch eine normale eGo oder sonnst was
      :P
    • Beschriftungsutensilien
      Man mag es kaum glaube, aber auch das ist sehr wichtig. Besorgt euch am besten kleine selbstklebende
      Etiketten um eure Fläschchen zu beschriften. Es geht aber auch prima mit zurechtgeschnittenem Papier,
      welches ihr mit Tesafilm überklebt. Auch sehr wichtig ist ein Logbuch. Haltet in diesem Logbuch alles
      fest was ihr gemacht habt. Also was wurde gemischt und in welchem Verhältnis. Macht euch auch Notizen
      über den Geschmack etc. Wenn ihr erst mal mit Mischen losgelegt habt, dann habt ihr schnell so viele
      Rezepte zusammen, dass ihr schnell den Überblick verlieren werdet.

    4. Benötigte Materialien (Software)
    Zum mischen von Liquids benötigt ihr bis zu 5 Grundlegende Zutaten. Diese sind PG, VG, Nikotin, Aromen und
    Wasser. Aus all diesen Stoffen kann ein Liquid bestehen. Es gibt jedoch unterschiedliche Variationsmöglichkeiten.
    So ist es z.B. nicht zwingend erforderlich Nikotin zu verwenden. Auch kann ein Liquid nur mit PG, Wasser und
    Aromen gemischt werden, ebenso wie andersherum oder in einem anderen Verhältnis. Im folgenden Kapitel
    möchte ich kurz auf die einzelnen Inhaltsstoffe eingehen.


    4.1 Die Stoffe kurz erklärt


    • PG ( Wikipedia )
      (Propylenglycol) ist ist eine klare, farblose, nahezu geruchlose Flüssigkeit. In Liquids wird
      sie als Trägerstoff eingesetzt und ich auch für die Dampfentwicklung verantwortlich. In der
      EU ist es als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen und trägt die Bezeichnung E 1520.
    • VG (Wikipedia )
      (Glycerin) wird unter anderem als Lebensmittelzusatz zur feuchthaltung verwendet und trägt
      dort den Namen E 422. Es findet seine Verwendung jedoch auch in zahlreichen Kosmetikartikeln.
      Es erzeugt etwas mehr Dampf als VG soll aber beim Flash eher weniger wirken.
    • Aromen
      Aromen bekommt ihr in den Verschiedenste Variationen. Es ist jedoch wichtig, dass ihr nur
      Aromen verwenden, die weder Öle noch Fette noch Farbstoffe und Zucker enthalten. Euer Verdampfer
      wird es euch danken. Verwendet also ausschließlich Lebensmittelaromen die frei von den oben
      genannten Stoffen sind. Des Weiteren sollten die verwendeten Aromen auf einer PG-Basis basieren.
    • Wasser
      Wasser kennt jeder, hier bedarf es keiner Erklärung. Aber nicht das aus der Leitung. Kauft euch bitte
      destilliertes Wasser aus der Apotheke oder verwendet gut abgekochtes Wasser. Aber auch nur wenn
      Not am Mann herrscht!
    • Nikotin
      Nikotin ist ein flüssiges Gift der Tabakpflanze. Nikotin ist farblos, wasserlöslich und hat einen betäubenden
      Geruch.Nikotin ist ein hochwirksames Nervengift. Zunächst regt es die Nervenzellen an, später wirkt es
      lähmend. Beim Umgang mit diesem Stoff ist äuserste Vorsicht geboten. Für das mischen von Liquids,
      bekommt ihr das Nikotin verdünnt in vorm von Basen auf Basis von PG bzw. VG. Kauft euch am besten
      am Anfang eine 36mg Base. Damit seid ihr recht flexibel
      .


    5. Das Mischen
    Wenn ihr alle Utensilien zusammengesucht habt, dann könnt ihr fast schon mit dem Mischen los legen.
    Zuvor jedoch ist ein wenig Rechenarbeit notwendig. Wie weiter oben bereits beschrieben, gibt es viele
    Möglichkeiten zum Variieren. Nur PG, nur VG, PV und VG usw. usw. Des Weiteren möchtet ihr ja im
    fertigen Liquid eine bestimmte Nikotinkonzentration haben....


    Als Anhaltspunkte könnt ihr euch die Mischverhältnisse fertiger Liquids von eurem Händler anschauen.
    Als Beispiel nehmen wir mal Flavorart. Flavorart unterscheidet zwischen 3 Mischungen:


    Traditional: 55% PG + 35% VG + 10% Wasser
    Velvet cloud: 80% VG + 20% Wasser
    Ice blade: 95% PG + 5% Wasser


    Ihr müsst einfach ein wenig probieren, ihr werdet eure beste Mischung schnell finden. Im Netz findet
    ihr auch Zahlreiche Mischtabellen und Mischrechner die euch dabei helfen. ..:: HIER ::.. z.B. findet ihr
    eine Mischtabelle im Excel Format und ..:: HIER ::.. einen Onlinerechner. Wichtigster Punkt ist hierbei,
    die gewünschte Nikotinkonzentration. Ich bitte euch, es hierbei nicht zu übertreiben. Geht bitte zu

    Begin nicht höher als 18 mg.Wie viel Aroma ihr dazu gebt ist reine Geschmacksache. Denkt aber daran,
    das die Aromen stark konzentriert sind. Verwendet bitte am Anfang daher niemals mehr als 2% - 3%. Es
    gibt von Hersteller zu Hersteller jedoch sehr große Unterschiede, so dass man auch durchaus mal in
    richtig 7% - 10% gehen kann. Aber tastet euch da bitte sehr langsam heran.
    Nachdem ihr nun alles gut
    gemischt habt, könnt ihr auch schon beginnen es zu testen. Wenn ihr eure Tests wie weiter oben Empfohlen
    mit einem Verdampfer mit DripTip macht. Tröpfelt einfach 3-4 Tropfen auf den Verdampfer und probiert.
    Ich hoffe es schmeckt euch :thumbsup:


    Am Anfang seit bitte nicht zu erwartungsvoll. Denn ein Liquid braucht gut 24 Stunden bis es seinen Geschmack
    einigermaßen entfaltet. Meist kann es sogar bis zu einer Woche dauern.


    6. Der Reifeprozess
    Der Reifeprozess eines Liquids ist sehr wichtig. Wie bereits oben erwähnt, entfaltet das Liquid erst nach bis
    zu einer Woche seinen vollen Geschmökt. Das kann zwar eure Geschmackfindung sehr verlangsamen, aber
    es lohnt sich! Am besten lagert ihr das Liquid an einem zwischen 20 °C und 30°C warmen und Dunklen Ort.


    7. Nützliche Links
    Zum Schluss möchte ich euch noch ein paar sehr nützliche Links mit an die Hand geben.


    Anleitungen und Infos über Liquides und das Selber Mischen:


    • Sehr ausführliche Anleitung zum selber Mischen von Liquids (dampfzeichen.de)
    • Auch sehr ausführlich und informativ ist der Youtube Kabel (DampferHimmel).
      Geht dort einfach mal "Liquid" in der Suche ein.

    Beispiele für Bezugsquellen für Aromen und Basen:


    Je mehr Käse, desto mehr Löcher.
    Je mehr Löcher, desto weniger Käse.
    Je mehr Käse, desto weniger Käse.

  • Vielen Dank Snatch :thumbsup:


    Diese Anleitung wird für viele hier hilfreich sein.


    Kleine Anmerkung meinerseits: Ich persönlich benutze die sogenannten Medizinflaschen sie sind zwar etwas teurer aber der vorteil ist man kann sie nach der verwendung auskochen und wiederverwenden.


    Ausserdem gibt es auch Etiketten dort.


    Einige Aromen und Basen gibt es auch in DE z.b: Just-Vapor


    Gruß der Beatman

    Gruß der ...:::BEATMAN:::... .....und allzeit gut DAMPFFFFFFFF :dampf: und immer nen tropfen Liquid im Tank :)
    ----->Mein Equipment: Akkuträger :Itazte 134, Itazte Vtr und vamo V3. Verdampfer: iclear 30, iclear 30b, iclear30s und als swvd den tobeco lite ( kayfun lite clone ), Flash-e-Vapor V2 Clone ausserdem überzeugter WatteWickler<-------> Lieblingsliquids momentan ( Selbstmischer ): Irish Cream und Brownie<-----

  • Sicherheitshandschuhe für Nikotin:


    Geeignet sind Handschuhe aus folgenden Materialien: :)
    (Durchbruchzeit >= 8 Stunden):
    Butylkautschuk - Butyl (0,5 mm)
    Fluorkautschuk - FKM (0,4 mm)



    Nicht geeignet sind folgende Handschuhmaterialien: :stop:
    Naturkautschuk/Naturlatex - NR
    Polychloropren - CR
    Nitrilkautschuk/Nitrillatex - NBR
    Polyvinylchlorid - PVC


    Quelle: Gestis-Datenbank




    Falsche Handschuhe geben ein falsches gefühl von Sicherheit.


    Nikotin durchdringt viele gängige Handschuhe (und die Haut) in kürzester zeit.


    Konstruktive Kritik ist bei meinen Fotos immer erwünscht.


    Kameras:

    Sony Alpha 7 III Vollformat (24,2MP)

    Sony Alpha 6500 APS-C (24,2MP)

    Sony DSC-WX220 Typ 1/2,3 (18,2MP)

  • Scheinbar gibt es auch Probleme mit Mentholmischungen mit Plexi- und Acryltanks, siehe beim Orion ( da brechen die Tanks ) .
    Ich weiß nicht woher, daher sollten beim Mischen nicht diese Materialien zum Einsatz kommen.


    Ich mag Leute mit einem gepflegten Dachschaden;-))

  • Hallo zusammen,


    Unter Punkt 6. Reifeprozess ; den kann ich mir nur so vorstellen.... das Aroma hat sich in der Mischung vollständig verteilt - oder die
    Mischung hat das Aroma vollständig aufgenommen.


    Unter Reifung denke ich sollte man nicht eine grosse Farbliche Veränderung vermuten - zum Beispiel verändert das Maxx Blend von hell-braun zu
    dunkel-braun, aber nur, weil es im Zimmer herum steht. Dafür ist das UV-Licht der Sonne verantwortlich.
    Selbst getestet - in selbiger Zeit - bei gleicher Temperatur - wurde das in der Kammer nicht verändert, das im Wohnzimmer aber schon.
    Welcher Chemischer Vorgang hier statt findet kann ich nicht sagen, auch nicht ob das mehr schlecht als gut ist.
    In einer Braun-Glas-Flasche jedenfalls, bleibt das Liquid im Dunkeln fast bei seiner Farbe, wie zum Beginn der Mischung.


    Bin auch mittlerweile zum selber mischen gekommen. Verwende mehr VG als PG - kein Wasser sondern 96% unvergällten Weingeist zu 10%.


    Gruss Gerd

  • Grüsst Euch,


    seid ein paar Monaten stelle ich meine Liquide auch selber her.
    Um so wenig wie möglich Aufwand zu betreiben habe ich mir in der Apotheke einen Glaszylinder besorgt. Die Skala geht von 10ml bis 100ml mit
    einer 1ml Einteilung. Der Durchmesser misst 25 mm - mit einem kleinem Schnabel zum ausgiessen.
    Den Glaszylinder kann man schön auf den Tisch stellen, damit ist er gut ablesbar. Der Preis war glaube ich um die 16 Euro.
    Von Dragonspice Naturwaren habe ich mir 100ml Braunglas-Flaschen besorgt.
    Da ich selber nicht die Aromen viel untereinander mische, mache ich mir immer gleich 100ml - das reicht mir dann gut 1 Monat.
    Der Glaszylinder bietet den Vorteil, dass man selbst aus den 1000ml Plastikflaschen von Dragonspice, das PG und VG leicht in den Glaszylinder
    füllen kann, das Aroma und Nikotin natürlich noch leichter. Abgefüllt in der Braunglasflasche lässt es sich dann wunderbar durchmischen.
    Der Vorteil bei der Herstellung von 100ml Liquid ist natürlich die Menge in Prozent = Milliliter.
    50%VG = 50ml / 20% PG = 20ml / 10% Wasser oder unv.Weingeist = 10ml / 6% Aroma = 6ml // = 86ml ohne Nikotin.
    Die Restlichen 14ml ergeben für mich das Nikotin - die Dosis lasse ich jedem mal selbst ausrechnen. :-)


    Gruss Gerd

  • Ich möchte mir meine nächsten Zutaten auch bei Dragonspice kaufen. Das VG dort soll ja fast 100 Prozentig sein. Bei den meisten Apotheken-VGs bekommt man ja eine 85Prozent MIschung. Ich möchte nun einfach ganz auf das Wasser verzichten und das PG und VG 50/50 mischen. Ist das dann zu zähflüssig? Oder geht das gut durch? Vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit diesem Verhältnis? Ansonsten würde ich eben noch 10 Prozent Wasser hinzumischen. Würde mich aber interessieren ob es jemanden gibt, der da schon experimentiert hat. Dann könnte ich mir das nämlich sparen;-) :dampf:

  • Ich nutze ausschlieslich PG und VG von dem "Scharfen-Drachen" ganz zu Beginn hatte ich 5% Wasser zu gemischt, in der Zwischenzeit lasse ich das. Allerdings ist bei der 38er VPG Nikotin-Base 15% Wasser enthalten. Ich bin vollauf zufrieden, bei 6% Nikotin ist der Wasseranteil..... keine Ahnung, funzt einwandfrei bei bisher allen Verdampfern ohne Probs ;)



    Tapatalk. Von unterwegs geschrieben ! ;)

    Chogi-Chog, seit 17.12.2011 am damfen. Viel Dampf :thumbsup:

  • Ich möchte mir meine nächsten Zutaten auch bei Dragonspice kaufen. Das VG dort soll ja fast 100 Prozentig sein. Bei den meisten Apotheken-VGs bekommt man ja eine 85Prozent MIschung. Ich möchte nun einfach ganz auf das Wasser verzichten und das PG und VG 50/50 mischen. Ist das dann zu zähflüssig? Oder geht das gut durch? Vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit diesem Verhältnis? Ansonsten würde ich eben noch 10 Prozent Wasser hinzumischen. Würde mich aber interessieren ob es jemanden gibt, der da schon experimentiert hat. Dann könnte ich mir das nämlich sparen;-) :dampf:


    Hallo Cuthbert


    Nein zu zähflüssig wird es nicht - das klappte bei mir (wie Chog schon beschrieben hat) bei all meinen Verdampfern. Allerdings vermisste ich den Flash, mir war die Mischung zu lasch - dafür war die Dampfmenge erheblich höher - nur bin ich eben ein Flashmatiker und Geschmacksneurotiker. Deshalb verwende ich wieder die traditionale Mischung. :dampf:

  • Danke chog und Kaubacke. Diese Erfahrungswerte sind für mich sehr hilfreich. Klasse. :thumbsup:

  • Hallo zusammen,


    es wäre interessant, wo man Gummihandschuhe aus Fluorkautschuk oder
    Butylkautschuk halbwegs preiswert herbekommt… Apotheke & Amazon?
    Fehlanzeige. Bis jetzt nur im Spezialhandel für 25€ pro Paar gefunden.



    Schönen Gruß,


    DC

  • für 25€ pro Paar

    Das scheint ein realistischer Preis zu sein.
    Bedenke, dass dies nicht Wegwerf-Handschuhe sind, wie die Latexhandschuhe, die man in 100er Packungen bekommt. Zudem werden die auch nicht in den Mengen produziert, wie Latex- oder Nitril-Handschuhe. Es ist schon etwas ziemlich spezielles. Ich find 25€ dafür total ok. :unschuld:
    Hättest auch nen Link dazu? :schaem:

    Signaturen sind überbewertet.

  • Mal eine Frage:
    Nehmt ihr alle Handschuhe beim Mischen ?
    Ich wasche mir gründlich die Hände und dann geht's los. :schaem:
    Nicht so gut ???

    Grüsse aus dem Bergischen Land und "Gut Dampf", Klaus. :great:

  • Handschuhe ??????
    beim Mopedfahren im Winter unerlässlich
    beim Beischlaf mit schlampigen Schlampen auch


    beim Liquitdpanschen total überbewertet


    rock`N `roll

  • Handschuhe? Is das was zu essen? Ne ma im ernst. Ich hab bisher keine. Mache aber auchnur im moment mit 12 mg Base rum. Also Aroma rein unf gut. Wenn ich ma 36er nimm und runtermische, dann vielleicht. Aber no risk, no fun. :totenkopf:


  • Ich nehme eigentlich zum mischen auch keine. Wenn ich zittrige Hände bekommen sollte, würde ich Handschuhe nutzen.

  • Wat ? wer ? Handschuhe ?


    Hatte anfangs auch so ein 100er Pack, huuuuuuh mischen, gefährlich !
    Drago hat mir recht schnell den Zahn gezogen, da gerade diese Handschuhe komplett fürn Allerwertesten sind. Seither misch ich ohne Gummi und alles prima.

    Sicherheit geht aber auch hier vor und ich rate jedem Handschuhe zu benutzen !!!

    Chogi-Chog, seit 17.12.2011 am damfen. Viel Dampf :thumbsup:

  • Das scheint ein realistischer Preis zu sein.
    Bedenke, dass dies nicht Wegwerf-Handschuhe sind, wie die Latexhandschuhe, die man in 100er Packungen bekommt. Zudem werden die auch nicht in den Mengen produziert, wie Latex- oder Nitril-Handschuhe. Es ist schon etwas ziemlich spezielles. Ich find 25€ dafür total ok. :unschuld:
    Hättest auch nen Link dazu? :schaem:


    Link habe ich keinen, das ging klassisch dank der netten Apothekerin übers Telefon nachdem sie bei diversen Großhändlern angefragt hat.
    Aktuell bin ich dann bei eBay fündig geworden, ab 12€ gehts los plus Porto. Kann man also machen, aber...


    ...ich sehe da generell ein pro und contra:


    - Die Sicherheitshandschuhe sind zum Eigenschutz, sollte man sich mal ne fertige 100ml Mischung über den Arm gießen, aber nicht steril.
    - Die Einweghandschuhe sind dafür da, dass das Mischen halbwegs steril abläuft und nichts kontaminiert wird, dafür schützen sie die Haut kaum.


    -> Am besten Einweghandschuhe über die mehrmal gebrauchten Sicherheitshandschuhe.


    Ob das wirklich noch sinnvoll und praktikabel ist, wage ich aber zu bezweifeln.



    Gruß,


    DC

  • Generell wird wohl niemand tot umfallen, wenn man etwas Mische auf die Haut bekommt. Deswegen muss es aber noch lange nicht ungefährlich sein und die Frage ist auch, was es für einen Langzeiteffekt hat, wenn man sich mit bloßen Händen öfter dem Nikotin hochdosiert aussetzt.


    Ein Kumpel hat mal aus Versehen einen ego-T voller Liquid leergetrunken, weil er eine Kappe beim Zusammenbauen vergessen hatte. Der lag zumindest einen Tag lang flach. Harmlos ist also was anderes ;)




    DC

  • Man kann alle Handschuhe benutzen die die EN 347 / 3 ( 60 min.) erfüllen.

  • Da Chef
    Naja, so oft mischt man ja auch nicht. :zwinker4:
    I.R. mischt man nicht in 10ml Einheiten, sondern grössere Mengen, zumindest ich.
    Wie Dein Kumpel das mit einer eGo-T hinbekommen hat, frage ich mich alledings.
    Dann muß er schon im Liegen dampfen, ansonsten läuft das Liquid bei fehlender Kappe nach unten.. :ja:
    Da hat er bestimmt mit einer Flasche Wodka nachgespült. :lol: :zwinker4:

    Grüsse aus dem Bergischen Land und "Gut Dampf", Klaus. :great:

  • @DaChef


    Lese mal meine Info Teil 2 richtig durch und recherchiere Notfalls weiter.

  • brummer Wenn du die kleinen Kappen vorne am Mundstück aus Versehen wegläßt, hast du nen guten Strohhalmeffekt ;) Aber egos sind ja vergangene Zeiten.


    @canis Hab ich mir durchgelesen und ich sehe diesen "Nikotin ist supergiftig" Hype auch gelassen. Aber trotzdem bleibt es ein Nervengift und ich muss jetzt nicht die nächsten 30 Jahre jede Woche damit größeren Hautkontakt haben. Das ist letztendlich aber jedem selbst überlassen, ob er vorsichtig, unvorsichtig oder übervorsichtig ist.

    Einmal editiert, zuletzt von Snatch ()

  • Ist auch klar, dass man beim mischen mit nikotinhaltiger Base Vorsicht walten muss, hauptsächlich mit 72er Base.
    Ich mische solche Basen zu 18er Base mit einem Mischgerät und komme normal mit einer 72er Base nicht in
    Kontakt.