Beiträge von Starki

    CmYk. sicher das sind Lebensmittelaromen, aber in den Quark kommen dann doch lieber Früchte oder eben meine selbst gekochte Marmelade.

    Ja, andererseits: Jeder Fruchjoghurt oder Fruchtquark aus dem Supermarkt, ausnahmslos, ist mit genau solchen Lebenmittelaromen versetzt, inkl. Farbstoffen und dann kommen damit es nach Frucht aussieht ein paar Fruchtstücke mit rein. Auch bei BIO Produkten. Genauso Fruchtsaft, wenn kein "100% Direktsaft", ist da immer Aroma mit dabei, damit es so kräftig schmeckt wie der Verbraucher es gewöhnt ist.

    Ich bin damals mit dem Ur-Nautilus umgestiegen, mein Tipp wären die 1,8 Ohm BVC Coils. Bei um die 12 Watt unverwüstlich. Die 1,6 sind auch gut, nur hatte ich bei denen und auch den 0,7 öfters Ausreißer als bei den 1,8er.

    Die immer mit ihren 2ml Tanks, die machen jeden interessanten MTL RTA total nutzlos für mich. Ich brauche mindestens 5-6ml


    Früher war alles besser :opa:

    Ja, wobei ich denke das ist einfach wegen der TDP2, in einigen Ländern dürfen die Tanks nicht größer sein und so braucht man nicht verschiedene Produkte für verschiedene Märkte zu designen...wobei eine Tankerweiterung auch keine Raktenwissenschaft sein sollte.

    Ebenfalls erwähnenswert: Wenax Stylus oder Wenax K1, zwei einfach Podsysteme mit schön engem Zug und Mesh Coils der neue Generation wie bei der Caliburn G/Koko Prime und damit richtig guter Geschmack.


    Was den Geschmack Aspire BVC Coils vs Jusfog angeht: Die Nautilus Coils sind zwar schon Uralt, aber in Sachen MTL kommen da nur wenige andere ran. Was mit auch noch sehr gut schmeckt, Podsysteme außen vor, ist die Kombi Zenith/Zlide von Innokin mit den 1.6 Ohm Coils. Halten zudem etwas länger als die Nauti Coils.

    CmYk - hast du also schon mal sowas gehabt, nur mit DHL?

    Ich hatte den Fall schon, lange her, damals eine Lieferung aus China die ich dummerweise per DHL bestellt hatte. Als Serviceleistung gedacht, bequem, aber vom Preis her happig. Die haben das wie UPS auch in Ihren AGBs, außer man ist als Selbstverzoller beim Versandunternehmen registriert, was aber für privat nicht wirklich Sinn macht oder praktikabel ist.

    Voopoo wäre nicht das erste mal auffällig.

    Yep, der moralische Kompass scheint bei denen schief zu sein. U.a. haben die 2019 beim YouTuber Ben Phillips (4,6 Mio. Abos) Werbung für ihre Produkte machen lassen (unlustige Prank Story, Video wurde entfernt nachdem der Deal aufflog). Was ist falsch daran? Seine Zuschauer sind überwiegend 10-15 Jährige! Dann die Sache mit Tony B. die Du erwähntest, bei der sie damals Vandy Vape sauber über den Tisch gezogen haben https://vaping360.com/vape-news/63965/tony-b-versus-voopoo/ Wiederholungstäter sozusagen...

    Oder einfach nicht unbeaufsichtigt laden. Ich stelle z.B. das Ladegerät immer auf das (natürlich kalte) Ceranfeld vom Herd und verlasse beim Laden nicht das Haus. Gelagert werden die Akkus auf dem Gästeklo, wo nur wenig Brennbares drumherum ist, ist ganz normalen Akkuboxen. Diese Lipo Taschen sind aber gut, ich würde nur eher mehrere kleine nehmen, als eine große, sonst gibts im Worst Case eine Kettenreaktion.


    Ansonsten würde ich eine guten (Gloria, Neuruppin, etc.) Schaumlöser mit 6L empfehlen (kein Pulver, fies in Innenbereich), denn im Zweifel ist der Akku ausgegast, bis Du überhaupt den Löscher in der Hand hast. Dann gehts eher darum, alles was der Akku entzündet hat, zu löschen. Mit dem 400ml Minilöscher löscht Du keinen brennenden Vorhang oder ein Regal. In dem Video siehst Du gut, dass der Typ mit dem Minilöscher kaum ran kommt wegen der Hitze.


    Edit: Für die Küche ist Schaum ebenfalls super, solange kein Fettbrand.

    - Ja die Hersteller müssen sich den Steuer/Marktbedingungen anpassen und sollten mehr verbraucherfreundliche Varianten für Neueinsteiger herausbringen.

    ist die Frage, was verbraucherfreundlich ist. Geht es nach der Tabakindustrie, dürften nur noch geschlossene Systeme die nicht nachfüllbar und nicht in den Einstellungen regulierbar sind verkauft werden. Wurde schon explizit so vom Vorstand eines großen Tabakkonzerns geäußert. Die definieren verbraucherfreundlich nämlich als "nur unser Produkt". Kein Zufall, dass sich das zu 100% mit der Forderung der WHO deckt, nur Geräte ohne Einstellungs- und Befüllmöglichkeiten für den Nutzer. Kombiniert mit der Besteuerung haben wir dann die Zigarette 2.0 und nur noch die...

    ich habe schon den Nautilus,verbrauche aber unmengen an Coils.D.h.ein Coil hält höchstens 6 bis 7 Tage (eher 5Tage) egal welcher Geschmack

    Die Frage ist, wie man Unmengen definieren will. Sagen wir ein Nautilus Coil kostet 1€, ist etwas billiger, aber der Einfachheit halber. Bei 5 Coils im Monat sind das 60€ pro Jahr an Coils. Das Geld hast Du als Raucher wahrscheinlich in einer Woche weggeraucht.

    Keien Erfahrungen, aber die werden auf Amazon und Ebay von diversen Händlern angeboten, auch Vape Shops aus dem Ausland, von Asien bis Europa, führen die teils im Sortiment. Scheint also ein größerer Hersteller zu sein, seit mehreren Jahren am Markt. Hat sogar mal einen Tank rausgebracht, auch wenn der nie wirklich bekannt wurde.


    Soweit das, was auch die Schnelle zu finden war, macht alles keinen schlechten Eindruck.

    VooPoo VMate

    Die muss super sein, wobei sie in V.THRU (Pro) umbenannt wurde und diese neuere Version etwas mehr Leistung bringt. Also im Zweifel die "Upgrade" Version kaufen. Optisch und von den Pods sind bei 100% identisch.

    Ich hab das nur einmal gedampft und dann gemerkt, dass kuchig gar nichts für mich ist. Auf Reddit und diversen ausländischen Foren gab es aber ab Anfang 2020 einige Threads von Leuten, die genau das schildern, was Du beschreibst: Plötzlich anderer Geschmack.

    Therapieransätze oder Erfahrungsberichte und natürlich aussagekräftige Pics sind hier sehr willkommen! :viktory:

    Therapieansatz: Der Mensch ist ein Sammler und solange man es sich leisten kann, warum nicht. Ich meine, es gibt Leute die sammeln Sportwagen für hunderttausende Euros, nur um die 3x im Jahr bei gutem Wetter auf ausgewählten Straßen zu fahren und dann hinterher wieder in die Garage zu stellen und 5 Stunden zu polieren. Es gibt Leute die haben hunderte Happy Hippos und andere Plastik Spielzeugfiguren aus Schokoeiern für Kindern im Regal stehen, die teils für hunderte Euro pro Stück gehandelt werden. Dagegen ist Dampfen sammeln regelrecht vernünftig und Du tust noch was für Deine Gesundheit.

    Ich habe gestern erfahren, dass es wohl eine offizielle Anfrage an die Bundesregierung gab und es ist dementiert worden eine Nikotin Steuer erheben zu wollen und dies stände am nächsten Beschlußtag auch nicht auf dem Plan...

    Vielleicht nicht am nächsten Beschlusstag, aber leere Versprechen oder Lügen seitens der Politik wären auch nichts wirklich Neues. Erstmal pauschal dementieren, wenn irgendwas rauskommt was noch nicht rauskommen soll, ist der Klassiker aus der politischen Handwerkskiste.

    In den USA ist es zwar für Suchtprävention gedacht wird aber durch die Bundesstaaten anders verwendet. Da werden Gelder praktisch zweckentfremdet.

    Es ist sogar noch krasser: Auf das Geld, was die Bundestaaten aus dem Master Settlement Agreement (MSA) erwarten, geben sie "Tobacoo Bonds" (Anleihen/Schuldverschreibungen) aus. Man leiht sich sozusagen in Erwartung zukünftiger Einnahmen langfristig Geld. Das erhöht zusätzlich den Druck auf die Bundesstaaten, dass die Anzahl der verkauften Zigaretten auch wirklich erreicht wird, denn sonst klafft eine Lücke zwischen dem was die Staaten an die Käufer der Bonds zahlen müssen und dem was sie wirklich via MSA bekommen....


    Das "Problem" war schon lange absehbar, siehe z.B. https://www.reuters.com/articl…ght-idUSKBN0EZ0CZ20140624 aus 2014.

    Ich habe im Verlauf des Wettbewerbs viele Rückmeldungen erhalten und konnte insgesamt 63 Upvotes für VIVA La COLA gewinnen. Durch Downvotes anderer Nutzer, wurden die 63 Upvotes letztendlich auf 19 reduziert. Wir haben im Vorfeld bewusst dazu aufgerufen keine Downvotes zu verteilen, da eine Kombination aus Up- und Downvote im bereits einen Unterschied von 2 Stimmen ausmacht.

    Nur als Anregung: Eventuell stieß einigen Nutzern etwas sauer auf, dass Du sehr offensiv die Werbetrommel mit diversen Zitaten aus Reviews gerührt hast, während die anderen sich eher nur für die Nominierung bedankt haben. Umso mehr, wenn man aus Deutschland kommt, da regieren einige Amis ohnehin eher sensibel. Nichts desto trotz, das Zeug ist verdammt lecker! :doublethumbsup:

    Ich schütte auch nichts weg, am einfachten ist es mit mehreren Tanks: Einmal für fruchtig, einmal für Tabakaromen, usw. Das harmoniert dann zumindest so, dass es nicht ekelig wird. Auf einen Tank mit Heisenberg Resten würde ich nicht unbedingt Schokomilch kippen.

    _Thomas_ Ganz genau, obendrauf dann noch die PMTA und die lokalen Aromenverbote. Verwundert nicht, wenn man sich die Kriegskasse der Lobbyisten für Tabak und Pharma anschaut, sind die paar Kröten mit denen die Dampfbranche dagegenhalten kann nicht mal ein Trinkgeld. Traurig, aber unterm Strich gewinnt wie immer der, der besser schmiert besticht spendet.

    dazu würde ich niemandem raten wenn ich mich nicht irre nennt sich das irgendwie "verleiten zu einer Straftat oder Anstiften zu einer Straftat" oder und so welches ebenfalls eine Straftat ist

    Für mich persönlich nennt man das "zivilen Ungehorsam", wobei der in Deutschland leider keine wirkliche Tradition hat. Wir gehen gerne davon aus, dass ein Gesetz automatisch eine objektive Existenzberechtigung hat, einen echten Sinn und einem höheren Zweck dient. Nur weil es ein Gesetz ist. Dem ist aber nicht so, auch nicht in einem demokratischen Staat.

    Das schlimme an der Sache ist das Gesetze beschlossen werden von Menschen

    die auch nicht die geringste Ahnung von der Materie haben.

    Yep, und in diesem Fall war es noch schlimmer, denn diese gesetzliche Neuregelung versteckte sich in einem Gesetz zur Stärkung der Wirtschaft in der Coronakrise. Quasi ein tojanisches Pferd in einem anderen Gesetz. Sowas geht auch nur bei den Amis...

    Geht man mal von den heutigen Preisen aus, vermutlich so um den Faktor 5-10. Der zukünftige Einsteiger hat da nur nicht mehr so viel von.

    Das ist das Tragischte dran, denn wenn ich mich an meinen Umstieg erinnere: Klar, Neugier und der gesundheitliche Aspekt waren der Hauptfaktor, aber die im vergleich zu den Kippen vielfach geringeren Kosten auch. Viele werden dann wohl bei den Kippen bleiben.

    . Du kannst aber Geschenkkarten / giftcards mit PP kaufen , beim selben Shop . ( Nennen wir es typisch amerikanische Doppelmoral ) .

    Jein, gar nicht mal Doppelmoral, eher "in dubio pro reo", denn die Geschenkkarten sind ja nicht an bestimmte Produkte gebunden und Fasttech bietet z.B. auch viele Artikel an, die gar nichts mit dem Dampfen zu schaffen haben, vom Akkuschrauber bis zur Bettwäsche. Diese Umgehung funktioniert aber nur für Händler, die nicht ausschließlich Dampfartikel/-zubehör anbieten. Doof ist halt, dass der Käuferschutz bei dieser Variante nicht greift.

    Hat noch jemand das Problem, dass er vom. Nikotinsalz immer niesen muss? :groll:


    Hab gerne für die Schmachtmomente Nikotinsalz in der Caliburn, aber das nervt mich total :heul:

    Ja und ja, ich kenne das Problem, bei allen Salzen mit Benzoesäure und das sind gefühlt ca. 90% des Angebots auf dem Markt. Nervt gewaltig, funktioniert bei mir leider wie auf Knopfdruck, quasi ein Soforteffekt, und völlig unabhängig vom Aroma oder Hersteller. Leider gibt fast kein Hersteller an, welche Säure verarbeitet wurde, denn es gibt verschiedene, siehe z.B. https://chemnovatic.com/product/nicotine-salts/

    1. Sind ok, halten etwas kürzer als die alten Caliburn Coils bzw. Pods, aber immer noch sehr lange. Sehr guter Geschmack.

    2. Meines Wissens bisher nein.

    3. Kommt darauf an, was Du unter deutlich verstehst. Ja, man merkt einen Unterschied, etwas mehr Dampf und Geschmack, aber er ist nicht gigantisch. Keine Offenbarung. Ist halt Mesh vs. normaler Runddraht bei der alten Caliburn.

    4. Kommt auf die Position des Pods an. In der offenen Position finde ich sie mit dem 0.8er etwas offener als die alte, in der geschlossenen Position etwas restriktiver. Dennoch lange nicht so "zigarettig" vom Zug wie etwa die Wenax Stylus.

    5. Wenn die Caliburn für Dich ok ist, sehe ich keinen Grund für die Caliburn G. Ich war ehrlich gesagt etwas enttäuscht. Ja, die neue ist super, nur eben nicht soviel besser, wie ich gedacht und gewünscht hätte.