Beiträge von Oeffi

    Ohne lange was zu begründen, ich glaube ich weiß was du haben möchtest.


    TC funktioniert nur richtig, wenn das Material der Coils passt.

    Die Coil muss den Ohm- Wert ändern, wenn sie erhitzt wird.

    Nun so kann der Mod wissen, welche Temperatur diese hat und endsprechend regeln.

    Wie gut das klappt, liegt aber auch am Chip des Mods.


    Wenn du einen kleinen Mod haben möchtest für TC dann heißt das Teil Dani-Box 21700. Das Teil ist aber nicht gerade billig und der Verdampfer da rauf ?


    Wenn du noch ein wenig Zeit hast und was gutes haben willst.

    Lost Vape - Thelema Solo DNA 100 C.

    der Mod kommt erst noch raus, dennoch ist der Chipsatz bekannt.

    Sieh ihn dir mal an.


    Es gibt den auch ohne DNA Chip, mit dem Quest-Chip, geht an sich auch, aber DNA ist einfach besser.

    Sicher kann man darüber debattieren..


    Warum macht man das Nikotin rein, es kostet ja auch ?

    Kann man es weg lassen ?


    Ich bin mir da nicht sicher ob das so einfach geht.

    Also wohl Suchtverlagerung.


    Aber man kann ja auch langsam das Nikotin runter fahren und so zu weniger kommen, dann wäre es doch eine Entziehungskur.

    (…Sorry … die Zeit. )


    Das nennt man dann eine Lösung.


    Da das Nikotin nicht als Gewicht kommt, sondern als Lösung muss man umrechnen.


    Die Lösung eines Shot ist mit 20mg auf 1 ml angegeben.

    Es sind jedoch 10 ml in einen Shot, also 10 mal 20mg.

    10 mal 20 sind also 200

    Halten wir also fest, ein Shot hat 200 mg Nikotin !

    Ein halber Shot (5ml) hat also 100mg Nikotin


    1 + 1/2 Shot (15ml) sind also 300 mg Nikotin.


    Wenn ich nun diese 300mg Nikotin mit 100 ml Flüssigkeit vermische

    habe ich doch eine Lösung von 3 mg Nikotin auf 1ml


    (Nun verstanden warum 100 ml ? )


    Da haben wir also die Lösung 3 mg / 1ml gefunden.


    Nun sind es aber nicht 100 ml die wir mit Nikotin mischen wollen, sondern nur 50 ml .


    Ja es sind die 50 ml Aroma, die in der Drip-Hacks Flasche sind .


    Wir brauchen also nur die habe Menge wie bei den 100 ml .

    15 ml geteilt durch 2 sind 7,5 ml


    Wir brauchen also 7,5 ml von den Shot um 50 ml Aroma mit 3 mg Nikotin auf 1 ml zu erhalten.


    Fazit.

    50 ml Aroma

    7,5 ml Shot

    192.5 ml Base 3mg

    ——————————-

    250 ml


    🙄 Habe Flasche voll

    Sicher ist auch nicht so einfach ..


    ml ist eine Flüssigkeitsmenge.

    mg ist eine Gewichtsmenge.


    Es sind also 2 verschiedene Maße.


    Um eine Mass zu haben muss man also angeben wie viel Gewicht sich in der Flüssigkeit befindet.

    Wie viel mg (Gewicht) sind in 1 ml Flüssigkeit.

    Für den TC-Modus braucht es eine Coil aus einem Material, das den Widerstand ändert, wenn er erhitzt wird. Hierdurch kann der Akkuträger dann anhand einer Tabelle ermitteln wie heiß die Coil ist.

    SS316L = Edelstahl wäre so ein Material.


    Bei TC und auch bei Replay ist es wichtig, den Widerstand bei Zimmertemperatur zu messen.

    Dies ist dann der Grundwert und so kann dann richtig festgestellt werden welche Temperatur anliegt.

    Noch mal Neu wegen Fehler

    ———————————————


    Die Lösung eines Shots ist 20mg/10ml


    1 Shot = 10 ml* 20 mg = 200 mg Nikotin


    Ein Shot hat also 200mg Nikotin !


    0,5*20mg =. 100mg / 100 ml. 1mg/1ml

    1,0*20mg =. 200mg / 100 ml. 2mg/1ml

    1,5*20mg = 300 mg / 100 ml. 3mg/1ml


    5*20mg = 1000 mg / 1000 ml. 1 mg/ 1ml

    10*20mg = 2000 mg / 1000 ml 2mg / 1 ml

    15*20mg = 3000 mg / 1000 ml. 3mg / 1 ml


    Zur Frage :

    50 ml Aroma mit 3mg/1ml = 0,75 Shots

    —. Also wenn du 20mg Nikotinshots benutzt, dann —— ergibt ein Shot in eine 100ml Flasche 1,5mg- —__ Nikotin.


    Wenn ein Shot 20 mg Nikotin hat so sind das auch 20 mg, egal ob nun in 100 ml oder nur 10 ml.

    20 mg Nikotin sind 20 mg Nikotin !!


    Die mg- Zahl verändert sich nicht.


    Was sich verändert ist das Mischungsverhältnis.

    Das wird in Pro 100. sprich % angegeben


    100 ml Liquid =

    10 ml Shot + 90 ml Base


    100 ml Enthalten dann 20 mg Nikotin


    100 ml Liquid =

    20 ml Shot + 80 ml Base


    100 ml Enthalten dann 40 mg Nikotin





    Ein Kurzschluss wäre z.B eine schnelle Endladung.

    Bei Akkus ist der Äußere Teil Minus und Innen ist Plus. Ist die Isolation defekt kann es also schnell zu einem Kurzschluss kommen !


    Es gibt für alle Zellen Daten die man nachsehen kann.

    Wichtig ist da die A-Zahl mit der die Zelle entladen werden darf. Dies sollte nicht überschritten werden. Auch einige Akkuträger lassen nur eine gewisse A-Zahl zu. Meist liegt die bei Geräten bei 30 A.

    Nimmt man also eine Zelle mit 35 A Max so ist man auf der sicheren Seite.

    DoktorDampf


    Ein Ladegerät was wohl nicht gerade schlecht ist, hast du ja schon.


    Kaufe dir also 2 neue Akkus und vergleiche..


    Ein paar wird geladen, ein paar im Mod… ist eine sehr gute Lösung.


    Akkus fliegen eigentlich nicht in die Luft, wenn man sie nicht überlastet. Also nicht zu schnell laden, nicht zu schnell endladen.

    Auf die Ampere-Angaben der Akkus achten, mehr ist da besser.


    In jedem Handy sitzen diese Akkus und auch in vielen anderen Geräten, dort werden sie eben nicht überlastet.

    Viel Dampf kommt bei 70/30 schon mal, bei 50/50 sollte das weniger werden und Geschmacklich auch intensiver .

    Dies wäre es kleiner Schritt, der möglicherweise schon helfen könnte.


    Viel weniger Dampf kommt natürlich wenn du MTL - Geräte benutzt, ob dir das jedoch passt, ist eine andere Sache. Bei MTL benutzt man meist mehr Nikotin. Es kommt deutlich weniger Dampf.

    Hier kannst du z.B eine Caliburn benutzen, die sind schön klein, also prima auch zum mitnehmen und es kommt in etwa der Dampf einer Zigarette.

    Deine Sachen nutzt du weiter und wenn es jemanden stören könnte, so einfach die Caliburn nutzen, nebenbei noch der Vorteil des kleine, leichten Geräts.

    Ich nutze Fused Clapton SS316L 28ga*2 +38ga im Plus und bin damit eigentlich gut zu Frieden.

    Wie schon geschrieben Watte recht stramm in die Coils.

    Auf deinen Fotos ist die Coil recht breit, die Watte steht deshalb über der Kante des Wickeldecks heraus . Die Coilbreite sollte an sich so breit sein wie der Abstand der Befestigung-Schrauben auseinander sind .

    In dem Liquid-Kanal sollte keine Watte rein, die soll nur oben auf dem Deck recht locker stehen, die Schnittkanten müssen auf jeden Fall weg gemacht werden.

    Das Liquid muss ja durch den Kanal durch und soll dann auf die Watte treffen, die Watte dichtet aber ebenfalls ab, also sollte alles oben mit Watte fluffig voll sein.

    Ich benutze 60/40 Base .

    Ich dampfe mit ca. 50 Watt mit einem DNA Mod .

    Ich sagt doch das Top-Coiler auch Vorteile haben..


    Tank leer und du kannst von oben Liquid rein tuen.

    also tröpfelt man.


    Ein Tröpfler bekommt sein Liquid von oben,

    ein Squonker bekommt es meist von unten aus einer Flasche durch den 510.er. durch die Plus-Schraube mit einer Bohrung, dem Squounker-PIN.

    Beide Verdampfer haben eigentlich keinen Tank, sondern man nennt es den Sumpf.

    Die Brunhilde ist etwas zickig…

    was etwas komisch ist, den wenn man sich mal das an sieht,

    was da alles ist so verwirklicht ist müsste das eigentlich der beste Verdampfer sein.

    Sie hat 2 Airflows die auch noch separat eingestellt werden können.

    Der Tank ist eigentlich groß genug und Sidefill ist auch gut.


    Man muss halt einiges versuchen, insbesondere wenn da dann auch noch bestimmte Anforderungen bestehen, wie z.B Replay.


    Ich hätte mir ja die Brunhilde mit einem Mesh-Deck gewünscht, als Siegfried… nein, man hat es wieder anders gemacht.


    Nun ja, es gibt ja den Simurg.1.5 der das verfolgt hat, aber auch da gibt es ja Probleme mit dem Mesh und wer den hat und einen Siegfried kaufen soll, wird das auf Grund der Erfahrungen nicht tuen.

    Dafür kann man Style und alles andere Anpassen, also viele Optionen, aber jede kostet richtig. ( Version 2.0 kommt bald )


    Viele Optionen zu einen günstigen Preis..

    Wotofo Profile RDTA.

    schon hinter der Namen RDTA ist ja schon viel,

    aber Mesh - Clapton-Mesh und Coils sowohl Single wie auch DualCoils und alles geht mit einem Deck und ist beim Kauf dabei,

    das gibt es wirklich und das der Geschmack ist wirklich nicht schlecht.


    oi_Mike

    Mit dem Siegfried hast nun einen Mesh-Verdampfer der die Coil unter hat.

    Alles anderes bei Brunhilde, Draht-Wicklung und das Deck oben.


    Wenn du beide richtig hin bekommst, dann macht dir keiner mehr was vor.

    oi_Mike

    Der Unterschied zwischen dem Quest Chip und den DNA ist schon gewaltig, beim dampfen wirst du aber nur kleine Unterschiede feststellen.

    Es sind die Einstellungen, die beim DNA den Unterschied machen und das du das, was auf dem Display erscheint beim DNA selber einstellen/verändern kannst.


    Ich habe die Thelema mit Quest und mit DNA-Chip.

    Von außen her sind beide fast gleich.

    Die Quest wird wohl die Clapton-Mesh Verdampfer bekommen.

    Die DNA läuft fast nur im Replay-Modus mit SS 316 L, ebenso die anderen DNA .. Hyperion / Odin / Riva


    Der Quest-Chip kann TC-Modus also geht auch mit SS316L .

    Mit SS316L Mesh läuft es gut, bei RundCoils SS316L ist es dann etwas träge. Beim DNA stelle ich einfach Punch ein und er heizt die Coils schneller auf.

    So kann man eine RundCoil fast wie ein Mesh nutzen.


    Beim DNA geht z.B auch alles in Deutsch, auch kann er die Temperatur in Celsius anzeigen. Das geht über eine eigene Software über den PC. Es gibt immer ein paar Updates, die Verbesserungen bringen.

    Der Quest-Chip ist von der Bedienung nah an dem DNA, der DNA ist aber viel umfangreicher.

    Quest kann 3 Modi,

    DNA hat dann 8 Modi die aber noch umfangreicher eingestellt werden können.


    Moelli

    German DNA Crew


    Hinzu kommt natürlich noch der Replay-Modus.

    Er speichert einen Zug ab und wiederholt ihn genau so.

    Natürlich geht das nicht immer, denn wenn du im Haus einen Zug speicherst und dann nach draußen gehst, ist die Temperatur anders.


    Zu Top-Coil-Verdampfern.

    Jeder Verdampfer hat Vorteile und auch Nachteile.

    Das schöne bei einem Top-Coiler ist halt, das die Coil oben ist.

    Ich komme zum einen einfach an die Coils, ohne irgendwas mit dem Liquid machen zu müssen. Einfach die Top-Cap abziehen und da ist die Wicklung. Ich kann nach der Watte oder der Coil sehen, kann mit vollen Tank eine neue Wicklung machen.


    Dadurch ist dann auch das Liquid unter der Coil.

    Hitze geht nach oben, es wird also das Liquid nicht so erhitzt, allerdings muss das Liquid auch hoch zur Coil.


    Zum Aromamizer

    4 x Aromamizer Plus V2 Adv. Inclusive Glaserweiterung


    Für mich einfach gut und da ich genug Decks habe, liegt immer ein fertiges Deck bereit.

    Moelli

    Erstmal Glückwunsch zum Hyperino .. gute Wahl ..

    nun noch einen passenden Verdampfer… (X30 heißt der)

    aber auch der Plus V2 Adv. macht sich gut darauf.


    Ist schon etwas anderes mit 30.er Verdampfer.


    Ich bin auch mit Zeus angefangen.

    Vom SubOhm dann auf Coil und dann auf Mesh.


    Richtig genervt hat mich dann die Brunhilde.

    Erste Wickelung war gut, dann kam jedoch DNA und damit die Probleme mit den Draht.

    Inzwischen habe ich es raus, läuft wunderbar. War halt eine Lehrkurve da.

    Ich war daher etwas skeptisch, mit dem Siegfried und dazu kommt ja noch die Tube..

    Die erste Wickelung lief zwar auf einen geregelten Mod, nicht aber mit der Tube. Die 2.te läuft aber nun perfekt mit der Tube, aber so richtig warm bin ich noch nicht damit. Nun vom DNA auf eine Tube ist auch richtig was anderes.

    Hinzu kommt im Moment auch noch das Squonken.


    Aber man bekommt es in den Griff.

    Moelli

    Man kann, soll es aber nicht.

    Siehe oben !

    Selbst der Hersteller empfiehlt es, dies nicht zu tuen .

    Die Chips sind recht einfach ausgelegt, es soll billig sein.


    Sicher mit einer Thelema DNA 250 C sollte es da keine Probleme geben, aber da ist auch ein Chip drin, der etwa 100 € kostet.


    Wenn der Chip mal durchbrennt, so wirst du mehr ausgeben müssen um den Schaden wieder zu beheben, als Ladegerät und ein Satz zusätzliche Akkus kosten.

    Bunga


    du kannst versuchen mit der Leistung runter zu gehen, wenn es dann gut schmeckt, so kannst du es so belassen.

    Bei Siegfried kommt das Liquid von unten an die Watte. Die Watte muss recht fest am Mesh liegen, darf aber nicht zu fest sein.

    Es ist ein wenig Übung nötig, bis man es raus hat.

    Mesh glüht bei wenig Watt schon auf, wie du ja beim ausglühen siehst. Hat das Mesh kein Kontakt zur Watte, glüht es an der Stelle auf. Es wird zu heiss. Man kann es gut sehen, wenn man nach dem wickeln feuert und den Dampf weg bläst. Da sieht man wo es leuchtet.

    Kommt zu wenig Liquid durch, so wird es auch zu heiss und die Watte kokelt dann weg.


    Etwas machen muss man, wenn es nicht mehr schmeckt. Meist reicht es, die Watte rauszunehmen und das Mesh wieder auszuglühen und neue Watte zu nehmen.

    Man sieht es dann schon, wenn nach dem ausglühen die Rückstände weg sind.

    Bunga


    Eine schöne Einkaufsliste. 👀


    Es ist etwas Watte beim Verdampfer bei.

    Das sollte für die ersten Wickelungen gehen.


    Unter Mesh gehört 6mm Watte, am besten nach der Klapp-Methode einbauen.

    Mesh einspannen

    Ausglühen

    eine Seite öffnen

    Watte unter das Mesh rollen

    Festschrauben

    Watte an der Seiten des Mesh an der unteren Kante entlang abscheiden

    Schnittkanten beseitigten

    Watte etwas oberhalb des Mesh abscheiden.

    Watte nass machen.

    Deck mit Mesh einsetzen und prüfen das nichts die Watte runter drückt.

    Wenn alles passt, zuschrauben

    Airflow zu machen

    Etwas Liquid einfüllen zum Testen

    Ein wenig stellen lassen.

    Coil ausmessen

    Mit wenig Watt ein paar Züge machen

    Dann hoch gehen.


    Viel Glück

    Bunga

    Ich bin mit dem Geekvape Zeus Max Kit mit dem Subohm angefangen und damit richtig zum dampfen gekommen.

    Es ist ein gutes robustes Kit und war damit zufrieden.


    Dennoch würde ich dir raten, mal über das Selbermachen nachzudenken.

    Du bist dann nicht mehr davon abhängig teuere fertige Coils zu kaufen, wo du nicht weißt ob sie gut sind.

    Es ist nicht so schwer und ist zu schaffen und bietet dir so viel mehr als fertige Coils.

    Falls du Infos dazu brauchst, ich helfe dir gerne.