Beiträge von schmocke

    Holgmann75

    Ich mach doch nur Spaß. :knuddel::winke:

    Dennoch glaube ich, dass der Impact von Meldungen irgendeiner daher gelaufenen Gesundheitstante, die meint über Gefahren des Dampfens aufzuklären und dabei total verkackt, nichts bringt.


    Was man allerdings machen kann (analog zu Horrormeldungen in der Presse, die ähnlichen Bullshit verbreiten), ist, solche fragwürdigen Videos und Berichte erst gar nicht zu teilen und den Machern so Klicks zu generieren, was für diese echte Einnahmen sind. Ignorieren und Vergessen solchen Mists ist eine gute Variante.

    Die letzten Klone, die ich in der Hand hatte, waren einer von Ulton und einer von ShenRay - da waren gefühlt die Maße nicht so genau, wie bei den Originalen. Den uralten VS Klon, den ich damals besaß, hätte ich auch nicht vom Original unterscheiden können - außer initial am Geruch.

    Bei den größeren Varianten, die ich vergleichen konnte war immer das Metall etwas "anders" bearbeitet, glänzte anders und in jedem der Fälle waren die Rändelungen wesentlich schlechter gearbeitet, weniger gleichmäßig und fast immer schief.

    Neuere Klone hatte ich noch nicht hier zum Vergleich, mag sein, dass die Dreher in China weiter aufgeholt haben.

    Es sind nicht bloß die Dichtungen, die den Unterschied machen. Aber, sei's drum. Wenn man die Dinger gerne nutzt, gehören auch Originale ins Haus, wie bei allen anderen Verdampfern auch. :ja:

    Kein Missgeschick, aber allemal argerlicher Umstand: verbrauche gerade den zweiten Fertigcoil im Zenith II, bloß um nichts vom Rest des Omerta Vanilla Custard Cigar weg schütten zu müssen... Höchst aggressives Zeug, dass jeden Coil in no time zu Kohle werden lässt, ob des enthaltenen Süßstoffs... 15ml pro Coil - übel und: kaufe ich nie wieder, diese Sorte!

    Da habe ich glücklicherweise keine Probleme mit. Die Flashy Optik gefällt mir, besonders in der v4.5s Variante. Aber auch in groß und im kompletten Stahl Kleid mag ich die Teile.

    Giant_Vapor

    Ging mir damals genau so, meine ersten beiden Selbstwicker waren Flashy Klone, einmal Hotcig V3 und einmal El Flashy VS vom Münchner Dampferhimmel... Damit habe ich u.a. Wickeln gelernt und die Moneten für Originale waren zu dieser Zeit nicht vorhanden - ich aber durch den lieben Philgood angefixt, wie sonst was. :jaajaa:


    Die Dinger sind weiter gezogen, an andere Neulinge bzw. Interessierte gegangen. Inzwischen habe ich vier Originale hier, drei Große und einen VS. Lohnt sich, kann ich dir sagen. Die Qualität ist um einiges besser, als die der Klone. Und, für noch etwas intensiveren Geschmack bietet sich der VS sehr an. Die AT Suche dafür gestaltet sich allerdings etwas schwerer, wobei derzeit ja wieder einige Nano Träger rauskommen...

    So, gestern habe ich so nach und nach die Einrichtung meines alten Xiaomi A2, auf dem nun die aktuelle LineageOS Version (Android 11 Basis) läuft, erledigt.


    Ich bin sehr angetan, es fühlt sich an, wie neu und nachdem einige Stolpersteine überwunden waren, läuft es momentan, wie ich gehofft hatte.


    Wäre das Ganze insgesamt einfacher zu erledigen, würde ich jedem Menschen, dessen Smartphone vom eigentlichen Hersteller durch fehlerhafte Updates der Spaß an dem Gerät genommen wurde raten, ebenfalls nach einem custom ROM Ausschau zu halten und es zu installieren - ohne Recherche, PC Wissen, Frustrationstoleranz etc. ist das aber eine utopische Vorstellung.


    Ich habe eine Linux Live Distribution genutzt, die u.a. für dieses Unterfangen zusammengestellt wurde und selbst damit war es ein Akt, bis alles funktionierte.


    Na ja, jedenfalls habe ich, als es geschafft war wieder dieses Gefühl von "ich habe Feuer gemacht" erleben dürfen - wie damals, als mein erster Flashy Klon die initiale Wicklung von mir verpasst bekam. ;-)

    Der Skandal um die nun hier beschlossene Steuer (und analogen Bestimmungen rund um den Globus) liegt m.E. in ihrer Entstehungsgeschichte, angefangen bei der Kategorisierung von allen Dampfprodukten in Gesetze und Regularien, die für Tabakwaren gemacht worden sind - lange bevor irgendwer ans Dampfen auch nur gedacht hat.


    Entsprechend war und ist es den Gesetzgebern (mit großer und wohlwollender Unterstützung und Lobby Arbeit seitens der Tabakkonzerne, der großen Pharmazie Unternehmen und wiederum von diesen abhängigen Interessengruppen) ein Leichtes, so zu agieren, wie sie es tun.


    Es war und ist ihnen ein Dorn im Auge, dass etwas, das man erfolgreich gegen die Tabak Sucht verwenden kann, als sog. Grassroot Bewegung und Entwicklung, ganz ohne Zutun der jahrzehntelangen Litanei von WHO & Konsorten, die einen Krieg gegen den Tabakkonsum führen, recht einfach und kostengünstig selbstständig genutzt werden kann - noch dazu weit weniger schädlich und mit Genuss.


    Tja, und nun werden maximal ungerechte und ungerechtfertigte Beschlüsse gefasst, um die (aus ihrer Sicht) Büchse der Pandora wieder zu schließen und den paar Dampfern, die es mittlerweile vielerorts gibt, ihren Genuss madig zu machen, sie zu erziehen und mit Lug und Trug (denn evidenzbasierte Argumente lassen sich hier nicht finden!) in die gewünschte Richtung zu bewegen.


    Ja, das alles ist sehr schäbig, unmenschlich und auf lange Sicht sehr dumm, erschüttert es doch einmal mehr das Vertrauen der Menschen in demokratische Institutionen und ihren eigentlichen Auftrag, der offenkundig einigen "da oben" abhanden gekommen ist.

    Same here: als starker Raucher ordentliche Zahn- und Zahnfleisch Probleme. Nach dem Umstieg dramatische Verbesserung. Ist auch logisch, schließlich raucht man nicht mehr...

    Und wirklich alles, was ich darüber über die Jahre gelesen habe, bestätigt das auch.


    Natürlich gibt's vereinzelte Unverträglichkeiten in Sachen Aromen, aber sicher keine derartigen Effekte, die dem Dampfen kausal zuzuordnen sind! Da liegt dann etwas ganz anderes im Argen.

    Tja, die Psyche ist schon 'ne dumme Pottsau, gell!? Ich glaube, da verschiedene Menschen so unterschiedlich re- bzw. agieren - bzgl. Dampfen in Sachen Umstieg (der Weg, prompt von 100 auf 0 oder 'ne Weile dual etc.), im Umgang mit Rauchern, "Meinung" zum Nikotin und dessen Reduktion usw., dass es in erster Linie Kopfsache ist, was man sich so ans Bein hängt. :jaajaa:

    Nein nein, um Bedrängen geht's ja auch nicht - bloß um den fiesen Gestank, der vom Rauchen an den Menschen, ihrem Atem, ihrer Kleidung und Umgebung verbleibt. Nun ja, die Liebe ist glücklicherweise stärker zuweilen. ;-)


    Ich kenne das aber auch, hat aber m.E. nichts mit dem eigenen Nikotinkonsum zu tun - wenn direkt neben mir geraucht wird, rieche ich das z.B. immer noch gerne. Aber wehe, es ist vorüber - dann wird's fies für mich. :saint: