Beiträge von schmocke

    Oh, es geht um den stealth Faktor, pardon. In der Hinsicht würde ich auf die JustFog Minifit setzen, wenn sie auch mit fertigen PODs daher kommt. Mehr stealth bei diesem Preis / Leistung Verhältnis geht nicht. 18mg PG lastiges Liquid rein, und niemand sieht dich beim Dampfen und die Befriedigung ist sicher.

    Rundum Sorglospaket: Flash-e-Vapor V4.5S+. Allerdings kostspielig, jedoch meine Referenz in punkto MTL Selbstwickler Tank.


    Gut und günstig aus dem meiner Sicht: Innokin Ares.


    Bei beiden Geräten laufen Wicklungen im 0,3mm Draht bis 0,4mm Draht Bereich (Material nach Gusto) um 1 Ohm bis 1,8 Ohm rum hervorragend im Bereich um 15 Watt plus minus 4 Watt, sage ich mal als Anhaltspunkte.

    Es gab eine Zeit, wo kritisch auf voll eingefärbte Klone (also auch im Inneren, die komplette Glocke z. B.) geschimpft wurde, ja. Obi hat das seinerzeit auch thematisiert. Ob was dran war oder ist, kann ich nicht beurteilen. Ich mache es mir einfach und kaufe keine Klone mehr, aber aus anderen Gründen. Ich glaube jedoch, dass du dir keine Sorgen machen musst und Master Big Ball oder so einfach nur stinkig ist. ;-))


    P.S.: Klone sind auf andere Art schädlich, ja. Aber die Diskussion hat bereits einen so langen Bart, die führen wir besser nicht erneut. 😋

    Ja nice! Dankeschön für den Überblick und die Erläuterungen, auch bzgl. des Kunststoffs.

    Dann lag ich ja nicht weit daneben in Sachen GT Serie und früherer MTL Tauglichkeit, auch wenn ich von vorherigen Versprechungen diesbezüglich erst jetzt gelesen habe.

    Da ich den GTR ohnehin kaufen werde, bin ich sehr gespannt, ob er den Geschmacks Thron des GSL für mich erklimmen kann. Ich werde zu gegebener Zeit darüber berichten. 😋

    Schön, schön - ich stelle schon mal auf Wasser und Brot, Reis und Bohnen um, damit der passende Skarabäus bei Zeiten dazu kommen kann... 😉


    Leider sind einige Textpassagen im dunklen Theme nicht lesbar (copy paste Problematik vermutlich - am Anfang bei den Specs und im Steampipes Zitat), worüber Achim just im News Bereich einen Thread erstellt hat. Vielleicht kann du das hier korrigieren, Achim, das wäre toll... :winke:

    Nabend Hubert,

    leider sieht's in dem Bereich aktuell und auf dem hiesigen Markt eher mau aus. Ich würde tatsächlich in den halb sauren Apfel beißen und die Vtwo Mini für den Fuffi kaufen, was eigentlich auch der ursprüngliche Preis des Geräts ist. Und dann, bitte nicht mehr fallen lassen! ;-)

    Puh, schwieriges Thema... Ich meine auch, dass der Charakter dieses Forums arg leiden würde, wenn OT in jeglicher Form verschwände, wobei erstmal definiert gehörte, was darunter überhaupt zu verstehen ist.


    Im Sonderangebote Thread ist es recht simpel zu bestimmen, im Omamizer Mammut Thread schon nicht mehr. Dort entstehen regelmäßig Diskussionen und Austausch über die Aromamizer hinaus, dennoch bezogen auf die ursprüngliche Reihe. Dann ist es ne Weile wieder ruhig und es gibt neue Aromamizer spezifische Fragen und man ist wieder on topic usw. usf.


    Völlig sinnfreies Geballer über mehrere Seiten nervt mich auch, hat aber m. E. stark nachgelassen - das war mal deutlich extremer.


    Hinweise, dass jegliche "ich warte auf meine Post aus Asien" Beiträge eben nicht in die spezifischen Threads zu Gerät xyz gehören, sondern in den "Bestellungen aus China" Thread, könnten schon helfen.


    Es wundert mich auch nicht, dass sich neue User*innen, die sich im Sonderangebote Thread "verquatschen", mitunter unfair behandelt fühlen, wenn sofort mit Landgang gedroht wird - die haben aber auch keine Kenntnis davon, wie schwierig es einst war, einen gesonderten Laberbereich vom Angebote Thread zu entkoppeln und zu etablieren.

    Es muss dennoch zumindest befremdlich wirken, dass dort sehr rigoros ermahnt wird, während in anderen nicht OT Bereichen eher die lange Leine ausreicht.


    Das ist bloß ein Beispiel, wie komplex und umfangreich eine gangbare Lösung ist und wie schwierig es die Mods haben können, damit umzugehen.


    Appelle allein werden vermutlich nur kurzfristig fruchten. Jegliche Form von Diskussion, die vom ursprünglichen Thema auch nur leicht abweicht zu unterbinden ist ebenso keine gute Möglichkeit, finde ich. Eine super Idee kann ich gerade nicht aus dem Hut zaubern, leider.


    Deshalb bleibt mir tatsächlich nur ein Appell, dass sich jede(r) an die eigene Nase fassen sollte und versucht, wenig ausufernd OT zu werden und gewisse Anliegen in entsprechenden Threads kundzutun, die dann ggf. auch mal im gleichen Bereich des Forums zu finden sein sollten, gerade für neue Nutzer*innen.


    Bissl locker und scherzhaft zu sein macht dieses Forum seit jeher einzigartig, zerstören wir es bitte nicht durch immer mehr Verbote und Sanktionen - davon gibt's in der physischen Welt schon mehr als genug.


    Und öffnen wir bitte nicht zu jedem Pups an Gerät xyz ein neues Thema, sondern schreiben die Probleme in den meist frequentierten Thread des betreffenden Gerätes. ;-))

    Bei mir war es so, dass mich die Dampferei vom ersten Kontakt an fasziniert und in ihren Bann gezogen hat. Damals, vor viereinhalb Jahren kamen allmählich wirklich brauchbare Geräte auf den Markt, die Verfügbarkeit besserte sich und bestimmte Youtube Onkel hatten noch wichtige Informationen parat, die ich wissbegierig aufsog.


    So entwickelte sich das Hobby und weshalb ich auch über die Jahre viel Zeug angeschafft habe, wovon ich letztendlich wenig nutze und wovon mich demnächst auch wieder Dinge verlassen werden.


    Nach über vier Jahren hat sich der HWV auf ein gediegenes Maß reduziert, was sicher auch damit zu tun hat, dass ich inzwischen weiß, was mir gefällt und was ich nicht ausprobieren möchte.


    Das Schöne an dem ganzen Thema ist für mich die ungeheure Vielfalt, kaum zwei Menschen nutzen das gleiche Setup und ich glaube, dass die Beschäftigung damit, die Suche nach dem persönlich "besten" Gerät, Aroma, der Zugweise etc. einen ganz gut davon ablenken kann, noch Gedanken an Zigaretten zu verschwenden.


    Natürlich ist so eine Frage hier im Nerd Kosmos des Dampfens niemals repräsentativ, das ist klar. Zwei funktionierende Kombis sollte m. E. allerdings jede(r) haben, gerade zu Beginn - um verschiedene Liquids griffbereit zu haben und falls ein Gerät ausfällt oder geladen werden muss usw. Anfangs ist die Schmacht nach Kippen noch groß, da braucht es zuverlässige Hardware.


    Was und ob sich daraus mehr entwickelt oder ob man dabei bleibt und nicht tiefer ins Thema einsteigt, ist höchst individuell und von zart bis hart gibt's jegliche Abstufungen.

    Ich weiß immer noch nicht, mit welchem MTL Fertigtank du inzwischen unterwegs bist, sollte die Endura T18II noch vorhanden sein, funktioniert das OWL Liquid darin ohne Probleme, insbesondere auch, wenn Nikotin in PG gelöst + ggf. PG hinzu kommt, 20ml Platz sind ja vorhanden. PVG 30/70 läuft in der Endura - wahrscheinlich nicht bei Minusgraden, aber der Sommer steht ja vor der Tür.

    Wenn es das Selbstmischen nicht ist, schau ruhig mal durch die Fertig Liquid Auslage bei OWL-Dampfer.de - die bieten Liquids in 100ml zum Auffüllen auf 120ml für 7,95€ an.

    Womöglich ist auch ein anderer Verdampfer sinnvoll, um generell "auf den Geschmack" zu kommen, keine Ahnung.

    "Alle" erzählen das sicher nicht. Es kann natürlich sein, dass dir die Club Aromen generell nicht liegen, ist auch möglich.

    Generell kann ich empfehlen, hoch konzentrierten Aromen mehr Zeit zu geben, damit sich die Aroma Moleküle ordentlich mit der Basis vermischen können, kleinere Test Portionen helfen auch, Frust zu minimieren, solange man noch auf der Suche nach passenden Geschmäckern ist.

    Alternativ kann man zu Shortfills greifen, wo zum Beispiel eine 15ml Aroma Mischung bereits in einer 60ml Pulle schwimmt, die man mit Basis auffüllt. Sowas ist dann meistens schneller "fertig", aber abseits von fertigen Liquids (in groß zum etwas Auffüllen) ist es immer sinnvoll, mindestens eine Woche zu warten, bei Aromen, die nur 2% o.ä. vorgeben, gerne auch länger.

    Sehe ich ähnlich, wie Erika. Ungeduld ist der Feind des Selbstmischers und gerade bei so hoch konzentrierten Sachen, wie vom Club der Dampfer. Die sind weder nach einem Tag, noch nach fünf Tagen gut - da du sie alle weg gekippt hast, kannst du leider in zwei, drei Wochen nicht mehr probieren und ggf. feststellen, dass sie doch ihren Geschmack entwickelt haben. Schade.


    Allerdings ist Aufgeben auch keine Option, bleib am Ball und probiere weiter.

    So, ab jetzt kann der Smartphone Akku mal zeigen, was er kann. Hier werden heute die Stromzähler getauscht und deshalb sind alle Geräte vom Stromnetz getrennt. Das kommt auch meiner Kühl- Gefrierkombi zugute, die schon länger abgetaut gehört. Die Handtücher liegen in Position, denn man sollte ja immer wissen, wo sein Handtuch ist. ;-))


    Nachtrag: ging schneller als erwartet, Kühlschrank wird jetzt trotzdem abgetaut. :ja:

    Twob@lls

    Wenn du dich zwischen den beiden nicht entscheiden kannst, greif zum Original "Mom & Pop - Calipitter Chow", zu finden sowohl bei Intaste, Dampfdorado, Fidsi u.v.a. Shops. Der Hersteller hat seit neuestem auch Derivate davon erstellt, alle mit Chow hinten dran, die kenne ich aber noch nicht. Das Calipitter Chow kannste zwischen 5% und 10% ansetzen.

    MTL Aufdruck bei dünnen Clapton Coils oder Drähten ist kein "Marketing Gedöns", jedenfalls nicht bei den Drähten von Vandy Vape. Daraus eine Coil mit vielen Windungen und man ist schnell bei 2 Ohm und darüber.

    Erstmal ist wichtig zu wissen, wie dein Setup aussieht? Welchen Akkuträger möchtest du zum Stacking verwenden und welchen Verdampfer? Und, mit wieviel Watt dampfst du geregelt oder mechanisch bisher?

    Denn, 0,3 Ohm gestackt sind mal eben um die 180 Watt und m. E. sollte man das aus Sicherheitsgründen komplett sein lassen. Bei 0,6 Ohm bist du bei etwa 90 Watt dabei, das funktioniert schon eher mit geeigneter Hardware (Akkus, Akkuträger, passender Draht) und dem Wissen und der Umsetzung über "sicheren Umgang" mit dem ganzen Thema.