Beiträge von vaporix

    Ich habe die Expromizer 2-4 und bin zufrieden, ich habe die Fev 3, 4.5plus und den vs und bin zufrieden.


    Man kann sie nicht vergleichen (wie übrigens alle Verdampfer) - Weil unterschiedliche Preisklassen und Systeme ...

    Alle haben ihre Berechtigung, Vor- und Nachteile. Auch die Klone, wer nicht die Kohle dafür ausgeben möchte.


    Der Ares wäre für Wickeleinsteiger eine gute Wahl, weil hier alles für den Anfang im Paket enthalten ist.


    Letztlich entscheidet die Wicklung und die Watteverlegung den Geschmack und Funktion.

    Kann sein, dass die unterschiedlichen Verdampfer jeweils anders flashen und schmecken. Aber das ist nun mal der Reiz des Ganzen.

    Den Imist seit Montag im Einsatz. Das Mesh (300er im Einsatz) vorsichtig bei 12 Watt ausglühen (wegen dem Peek in der Mitte)

    Der vielleicht einzige Nachteil.


    Die 4 Dochte fördern "wiad' Sau" - Das Bürschchen läuft für mich hervorragend im DL-Betrieb bei 60 Watt. Das Zugverhalten und der Geschmack ist top.

    Die Watteverlegung passt ebenfalls, hier muss man nicht so auf die Dochte pressen. Drauflegen reicht völlig aus.


    Alle Vergleiche mit dem Aro Plus (mit Mesh-Deck) und Wotofo Profile werden hinken, weil andere Preisklasse. Alle haben ihre Berechtigung.


    Er wird auch so weiterlaufen. Ob ich ihn mal MTL probiere ? Vielleicht ... Da gibt es imho richtig geile MTL-Verdampfer ...


    Das Coil-Deck werde ich nicht nutzen - Weil da habe ich Hildchen, das Eisenschwein Gelite² und den Mato.


    Das war mein erster persönlicher Eindruck.


    Ach ja, die Ausstattung ist klasse (Watte, 2 Mesh-Arten, Ersatzglas, der Schraubendreher ist top) - Da können sich die Hersteller ähnlicher Preisklasse eine

    Scheibe abschneiden. Und die Verpackung ist keinesfalls "lifeless".

    ich teste gerade die Drip-Hacks-Aromen


    Im Aromamizer Plus (mit Mesh-Deck) - Cider Farms - Cider (vergorener Apfelmost) mit Beeren, Limette, Rhabarber -

    Leckcheck + Geruch OK, im Dampf gewöhnungsbedürftig - kommt vielleicht noch ...


    Im Aromamizer Supreme - Cryo Lymo - Litschilimonade + Koolada - Sehr lecker


    Im GT IV - Pink Lady - Erdbeer-Zitronen-Limonade - Mit Koolada noch besser ...

    Ob nun "Freie Bahn mit Marzipan" oder "Golfball durch Gartenschlauch" - Wer in der Lage ist, seine Nikotindosis auf die entsprechenden

    Zugtechniken anzupassen, dem ist es völlig egal ... Hauptsache, nie wieder Rauch und es schmeckt ...


    Wer sich auch noch auf die Umgebung anpassen kann, könnte ja beide Zugtechniken beherzigen. Auch, um mal andere Geschmäcker anzutesten

    und zu nutzen. Dann hat man gleich mehrere Chancen auf weitere Abenteuer ... und die Zunge hoppelt ummanand und schlägt

    Purzelbäume ...

    Da ich mittlerweile zur Einsicht gekommen bin, nicht jeden überzeugen zu müssen, geschweige denn zu können, ist es mir egal, ob jemand raucht oder nicht.


    Und wenn mir jemand blöd kommen sollte, sage ich JaJa und alles ist gut. Leider sind es meistens nur Raucher.


    Interessant nur, dass mich mehr Nichtraucher angesprochen haben. Die Reaktion waren meistens positiv. "Huch, das riecht ja toll, was ist das ?"


    Ehrlich gesagt, sehe ich es auch nicht als meine Aufgabe an, jedem alles erklären zu müssen.


    Dafür haben wir ja eigentlich 3 (oder sind es 4 ?) Verbände, die bisher nichts gebracht haben, wenn wir ehrlich sind.

    Wir haben größtenteils tolle YouTuber, teilweise mit Profi-Equipment, wir haben Joey und Matze, die journalistisch tätig und medienaffin sind.

    Sogar es hauptberuflich machen. Einzig einem, Simon Bauer, hauptberuflich Bundes-Polizist, könnte es schaffen.


    Wir vermodern in unserer Blase.

    Zur Diskussion über Zustellungen von "bulky deliveries" wie Kühlschränke - solche Sendungen werden von DHL eigentlich mit 7,5 tonner mit Hebebühne und

    Sackkarre zugestellt. Diese Sendungen gehören nicht in ein normales Packerl-Fahrzeug.


    Niemand kann erwarten, dass der Fahrer diese in ein Stockwerk liefert. Das sollte eigentlich DHL als weltweiter Logistiker einsehen.

    Den Simurg habe ich mir als DL-Gerät für Mesh besorgt. Das reicht mir. Für Coils habe ich den Gelite², den Mato und Hildchen.

    Allerdings gefällt mir das modulare System und das "Gimmick" für den Umbau für MTL oder als Coilverdampfer.

    Da bleiben zum Ausprobieren keine Wünsche offen.


    Es gibt hervorragende MTL-Verdampfer für Coils. Der wahre MTL Die-Harder würde den Simurg wohl nicht kaufen.

    Derjenige, der einen Bogati oder Gevo sein Eigen nennt, wird ihn auch nicht kaufen wollen.

    Derjenige, der alles haben MUSS, wird ihn kaufen, egal ob er ihm liegt oder nicht. Eben als nette Vitrinen-Trophäe.

    Oder auch als Verkaufs-Objekt.


    Was ich nie verstehen werde: Diese ewigen Diskussionen, wenn irgendein Verdampfer aus Deutschland gelauncht wird.

    Überstanden ! Boah, eine deutsche Mystery-Serie "Dark" - ziemlich gut gemachter hanebüchener geiler Shit - wenn man die ganzen Familien-Stammbäume

    begriffen hat, ist es verständlich. Man muss allerdings alle Episoden anschauen, denn sonst kann man schnell den Faden verlieren.

    Von dem pseudo-wissenschaftlichen, esoterischen, Anti-AKW Kram mal abgesehen.


    Auf so eine irre Story muss man erst mal kommen.


    Gefallen haben mir die Teenie-Schauspieler. Ansonsten wurde fast die gesamte deutsche Schauspiel-Elite aufgefahren.


    Da ich solch abgefahrenen Stories irgendwie mag, kommt jetzt "Stranger Things" an die Reihe.


    Und "Hidden Figures" gebe ich mir auch noch ... klingt sehr interessant.

    Da hilft nur ausprobieren. Die Liquids reifen sowieso nach, wenn man nicht unbedingt 120 ml in eins wegdampft.


    Es gibt so viele Regeln und Vorschriften auf der Welt. Beim Dampfen, gerade bei Liquids und Geschmäckern Gott sei Dank nicht.

    Obwohl ich auch Menthoholiker bin und es mir manchmal aus dem Halse heraus hängt, dampfe ich auch schon mal etwas anderes.


    Wenn ich mal wieder einen neuen "Schub" benötige, dann sind es Fruchtkombis oder die beliebten Tom Klarks-Liquids.

    Oder auch mal ein Longfill zwischendurch.


    Seitdem ich mehr MTL dampfe, kommt schon mal Tabak in den Tank.

    Bis jetzt habe ich die Johannisbeere/Minze-Mischung im Tank und die schmeckt mir sehr gut.

    Sowohl im GT IV bei 40 als auch im FeV bei 12 Watt.


    Die anderen beiden habe ich ebenfalls und kommen beizeiten auch noch in die Dampfe.


    Besonders auf die Kirsch-Zitronen-Mischung bin ich sehr gespannt. weil Kirsche ja oft sehr "soapy" rüberkommt.

    Solche Tests werden mit Zugautomaten und Fertigcoil-Verdampfern gemacht. Die Zugautomaten ziehen nicht wie Menschen es tun, nämlich unterschiedlich.

    Die Fertigcoils werden bis zum Erbrechen "durchgenudelt", dass sie nur noch kokeln müssen.


    War doch immer schon so, die Ergebnisse werden so derart verfälscht, dass die Käseblätter auf diesem Erdkreis sie 1:1 wiedergegeben haben.


    Bin für größtmögliche Transparenz, ja, aber wenn sich Dampfer schon vor ihren Liquids fürchten .... dann ist irgendwann Schicht im Schacht mit Dampfen.

    Wenn ein Stoff sehr schädlich sein sollte, dann gehört er eliminiert. Völlig OK. Aber wir reden von Mengen in Bruchteilen eines Prozents.


    In vielen Convenience-Lebensmitteln, Süßkram und Softdrinks (z.B. Räddbuhl und Consorten) sind mehr Inhaltsstoffe als uns lieb ist, da kräht kein Hahn danach.


    Also, es mit dem Dampfen sein lassen und die leckeren Kaugummis mit sensationellen 3 statt 2 unterschiedlichen Geschmäckern genießen.

    Und die supertollen Sprays erst ... wow ... für die Haptik dann Antistress-Bälle.


    Toll für uns, die schon länger dabei sind, wir (so auch ich) eigentlich nicht mehr dampfen müssen, weil abstinent ...

    Für die potentiellen Umsteiger eher suboptimal.

    Probierts doch selbst mal mit einem einfachen dünnen Runddraht mit ein paar Wicklungen mehr.

    Die Oberfläche des Drahtes ist im Vergleich mit den ganzen Superduper-Drähten auch nicht geringer.

    Genau, meine DL-Single-Coiler wickle ich mit 0,40 NiCr-Draht parallel (2x5 um 3 bzw. 3,5 mm) - da kommen ca. 0,35 Ohm heraus, dampft

    schon ab 25 Watt - Vorteil: Man muss beim Ausglühen nicht ständig an der Coil herumkratzen, große Oberfläche, springt schnell an.

    Nachteil: Es ist friemelig, aber nicht nur beim Mato kann man ja die Enden verzwirbeln, für die bessere Stabilität.

    Ich weiß es nicht, Sucralose ist doch nur in Bruchteilen eines Prozents enthalten.

    Wenn man bedenkt, wie viel Stoffe wir uns beim Rauchen inhaliert haben.


    Ob Liquids extra gesüßt werden müssen, wenn doch VG und einige Aromen schon Süße enthalten ?

    Bei einigen muss man sich teilweise einen Eimer bereit stellen.


    Mische ja viel selbst, da kommt kein Süßstoff hinzu, ist meiner Meinung nach unnötig.

    Von so'n bisschen Plastikröllchen an Schnürsenkelwatte wird die Welt auch nicht untergehen. Irgendwo ist immer Plastik ....


    Wenn man mit teurem Gerümpel besser zurechtkommt, jeder ist seines Glückes Schmid ... jedem seinen Spaß.

    Das Päckchen für knapp 6 Teuronen.


    Da lob ich mir die Efalock - 11 Euro für 1 kg ... allerdings auch im Plastikbeutel verpackt ...

    Ein Tipp für Umsteiger oder Verunsicherte. Hier meine eigene Erfahrung:


    Ich bin zwei Wochen später zum Hausarzt gegangen, nachdem ich mit meinem Umsteigerset begonnen hatte.

    Dem Dottore hatte ich es nicht mitgeteilt, da er leider gegen E-Zigaretten war.


    Eine Woche später dann das Gespräch mit ihm. Verheerende Ergebnisse, so nach dem Motto: Wenn sie jetzt nicht mit dem Rauchen aufhören,

    bekommen Sie ganz schnell einen Herzinfarkt. Und die Lunge muss grauslich ausgesehen haben. Living wreck ...

    Er gab mir den Tipp mit Kaugummis und Pflastern.


    Ein Jahr später dieselbe Prozedur, die Ergebnisse verbesserten sich exorbitant. EKG war schon besser. Der Lungentest war wesentlich besser.


    Da hat er gefragt, ob ich mit den Mittelchen zurechtgekommen bin.


    Uups, da habe ich es ihm gebeichtet. Ich dampfte bereits ein Jahr ohne Pyro.

    Dem Dottore fiel die Kinnlade herunter ... "Das ist ja Wahnsinn. zeigen Sie mir das doch mal."


    Jetzt empfiehlt er jeden potientiellen Umsteiger die E-Zigarette. Somuttdatt.


    Es kommt durchaus auch bei mir noch vor, dass ich mal räuspern muss, das liegt aber eher daran, dass ich nicht genug getrunken habe.

    PG wirkt hygroskopisch und trocknet die Schleimhäute aus.

    Außerdem kann man 33 Jahre Rauchen (30 pro Tag) nun mal nicht wegdiskutieren. Ein bisschen Schwund ist immer.


    Also, liebe Leutz, hört nicht auf irgendwelche Medien oder sogenannte Wissenschaftler. Hört auf Euch und Euren Körper.


    Leider können wir nicht jedes "Schäfchen" in unsere Blase hineinbitten. Wir können nicht jeden überzeugen, das ist unmöglich.


    Jeder kann selbst entscheiden. Es wird niemand gezwungen.

    Im Grunde stimme ich den Klongegnern zu .. aber man sollte nicht außer Acht lassen, dass es viele Dampfer gibt, die sich nicht jedes Original

    leisten können und wollen.

    Obwohl es doch dreiste Plagiate gibt, die ich ebenfalls verabscheue. Bei Klonen ohne Laserungen habe ich da weniger Bedenken.


    Der Hauptgrund für Originale ist der Support, den Chinaklopper wirft man irgendwann in die Tonne und gut ist.


    Ich habe zu Anfang auch Klone genutzt (auch jetzt), um Erfahrungen zu sammeln und mir dann bei Gefallen die Originale gekauft.

    Ja, wenn sie denn noch verfügbar waren ... Ansonsten, dann haben die Originalhersteller eben Pech gehabt.


    Und ich werde mich nicht rechtfertigen müssen, nur weil ich hin und wieder Klone nutze.

    Mein Musikgeschmack reicht vom 17. Jahrhundert bis heute - Ich bin da ziemlich schmerzfrei .... und höre mir alles an.


    Wenn ein Schlager einen guten Text hat und für mich musikalisch halbwegs stimmig ist, werde ich ihn nicht verteufeln.

    Wenn Rap nicht auf Gängstah mit Aggro-Texten auf "arabesque" macht ... hab ich auch da kein Problem.


    Was ich allerdings sehr ablehne, ist deutscher Jammerpop und alles, wo Autotunes kreucht und fleucht .. einfach grausam, weil es zu viele einsetzen..


    ... und La Brass Banda habe ich mal live erleben dürfen und nicht vergessen ...


    In den 70ern aufgewachsen und da liegt natürlich die Hauptlast auf klassischen Rock in all seinen Schattierungen ...


    Ansonsten, hört doch was ihr wollt ...

    Starki - Leider nicht ganz richtig - Man lese Drittlandszollsatz, die Luftfahrttauglichkeits-Zollaussetzung hat damit nichts zu tun.

    Zumindest für Einzeleinfuhren. Gilt eher für Unternehmen, wenn Produkte aus EU- oder Präferenzbegünstigten Staaten (EFTA) nicht oder nur schwierig einzuführen sind.

    Um Arbeitsplätze und Wettbewerbs-Fähigkeit zu erhalten. Das sind dann eher Ausnahmeregelungen.


    http://auskunft.ezt-online.de/ezto/EztSuche.do#ziel


    Tricky: 854390 - Teile davon sind allerdings Zollfrei - Also Gläser, Drähte und anderes Gerümpel.

    Das Original-Heisenberg hat, wenn ich mich nicht irre, No-Name-Liquids erfunden, ob es den Hersteller noch gibt, weiß ich nicht.


    Heisenberg war u.A. mein Umstiegs-Liquid schlechthin. Ich habe es mir "überdampft".

    Hin und wieder habe ich mal Lust darauf, die dann aber schnell wieder vergeht.

    Das mit der geplanten Regelung, die Freigrenze nach unten zu korrigieren, ist ein alter Hut.

    Das ist schon seit 2018 in der Pipeline.


    Schon jetzt hat der Weltpostverein in China die Versandkosten erhöhen lasen, da China nicht mehr als Entwicklungsland eingestuft wird.


    So viele Zollbeamte kann der Zoll nicht rekrutieren, da er auch mit der Kontrolle von Mindestlöhnen überfordert ist. ( z.B. Tönnies oder Baustellen )

    Es ist unmöglich bei täglich zig-tausenden Einfuhren von Kleinstmengen alles kontrollieren zu können.

    Die Kosten für die Finanzbehörden würden immens steigen.

    Es gibt schon jetzt Mittel und Wege der chinesischen Händler, so etwas zu umgehen - Fulfillmentcenter, EU-Warehouses oder dergleichen.


    Gut, dann werden sie die Kosten eben mit einkalkulieren, wie sie es schon jetzt vollziehen.

    Z.b. 2fDeals nimmt nicht umsonst zusätzlich 5,50 Euronen für Sendungen aus dem German Warehouse.


    Smartphones werden sowieso nur aus solchen Warehouses (Banggood, Gearbest, etc.) via Ebay versandt.

    Weiß ich aus eigener Erfahrung - Mein Realme-Smartphone habe ich vom Realme-Shop bei Ebay erstanden.


    Es kann etwas teurer werden, dann muss man eben Drähte oder anderes Kleingerümpel eben hier kaufen.

    Alles eine Sache der Kalkulation.