Beiträge von vaporix

    Mann, bin ich froh, bei Gearbest vor zweieinhalb Jahren meine letzte Bestellung platziert zu haben. Es war eine Vandy Vape BF-Box aus feinem

    Plastik (Schkopau) und ein Verdampfer. Die Lieferung kam nach acht Wochen nur halb an, nach zig Ping-Pong-Mails (das macht ja so viel Spaß) gab es Refund via Paypal, nachdem ich es androhte.


    Weiß nicht, ob sie es immer schon nach dem Amazon-Marketplace-Prinzip gemacht haben, aber vor der Brexit-Ankündigung kamen die Sendungen meistens nach 12 Tagen an. Und verlässlich.


    Aber nach den Posts über den Steamcrave Aromamizer-Plus habe ich mir die Website angesehen und bin nur noch entsetzt.

    Immerhin zeigen sie uns die Verkäufer wie BoMinH oder SVORIXIU Store oder Sytiz Store (wer bitte sind die ? Sind es Privatleute ?)


    Mittlerweile machen sie sich nicht mehr die Mühe, die Worte "styled" oder "style" anzugeben.


    Gut, Transparenz war ja noch nie deren Stärke, aber so ... ? Auch die Shipping-Infos sind grottig, da bringt es nichts, irgendwas anzukreuzen.


    Also, ich könnte Gearbest nicht mehr uneingeschränkt empfehlen, weil man nicht auf dem ersten Blick weiß, wer da irgendwas oder wie versendet.


    Finger weg.

    Das scheint keine Nation so zu interessieren wie in Deutschland.


    Die Länder mit der restriktivsten Regulierung, wie Polen, Niederlande oder Österreich - 2-3 %

    Die skandinavischen Länder waren immer schon "Dampfdesinteressiert".

    Uk wird aus der EU (vielleicht oder doch ?) austreten, die Dampfer haben dort wohl die wenigsten Probleme, die brauchen nicht zeichnen.

    Frankreich wurde immer als die Vapenation schlechthin gehandelt - nur 119 Unentwegte, aber Regulierungen gingen ihnen immer schon am A.... vorbei.

    Recht kregel sind die Italiener mit immerhin 13 % und die Ungarn (OK ....) mit 15 %


    Mit anderen Worten, es kräht kein Hahn danach. Ob da die 1 Mio. erreicht werden ... vielleicht wissen es die Götter ?

    Die letzten derartigen Petitionen waren doch schon für "Katte Schnuff"


    Die Moral: Die Podsysteme überschwemmen den Markt und werden irgendwann die Ziggies ablösen und dementsprechend versteuert.


    Alles Andere wird wohl wie immer bleiben, nur das Liquids ebenfalls wie die Podsysteme steuermäßig behandelt werden.


    Das ist shice, wohl aber nicht zu ändern.


    PS: Ja, auch ich habe gezeichnet ...

    Guliver - dann geh zum Onkel Doktor und sage ihm, dass Du Sodbrennen hast. Ganz einfach. Der kann abklären, woran das liegt.

    Da gibt es zig Mittel dagegen.


    Ich habe auch gelegentlich Probleme damit, aber das liegt nicht am Dampfen. Sondern weil man zu hastig isst, zu süß, zu sauer oder zu scharf.

    Oder man hat eine generelle Disposition dafür, kann auch sein.


    Wir können es im Forum nicht beantworten.

    Mir tut der Steamboat Marco schon leid. Es scheint für uns auch zu kompliziert zu sein. Wenn ich das als Einsteiger lesen müsste, würde ich auch

    einen Vogel bekommen.


    Also, auch wenn ich jetzt Haue bekomme. Für geregelte Akkuträger reichen Akkus mit 20 Ampere völlig aus.

    Die Panasonic kann man nehmen, wenn man MTL mit wenig Leistung (Watt) dampft. Die sind sogar sehr gut, da recht lange Laufzeit.

    Für die heutig gefahrenen Leistungen sollte man nur Markenakkus verwenden, dazu gehören die Panasonic, Samsung 25R, LG HG2, LG 30Q,

    Sony/Murata VTC 4, 5, 5A, 6 - Es gibt noch Akkus von Golisi, die kann man auch nehmen. Die mit ... Fire enden, bitte nicht nehmen.


    Akkus offline bitte nur im Dampfer-Fachhandel kaufen, Online, bei größerer Menge z.B. bei nkon.nl, akkuteile.de.

    Jetzt bekomme ich wieder Haue, Akkus nie nicht bei Amazon kaufen, da der Händler oft nicht bekannt, Finger also weglassen.


    In einem geregelten Akkuträger sind Schutzschaltungen verbaut, da kann nichts explodieren. Denn auch die Innenseite, wo die Akkus

    eingelegt werden, ist aus Kunststoff. Aus Sicherheitsgründen bitte nur Akkus verwenden, wo die Hülle und die Isolierscheibe am Pluspol in Ördning sind.


    Jetzert - Welchen Akku für welchen Akkuträger ? So ein Mist, schon wieder Haue. Aber man sollte es nicht zu sehr verwissenschaftlichen.


    In einem geregelten Akkuträger ist der Widerstand (Ohm) uninteressant, da zwischen Coil und Akku eine Elektronik verbaut ist.


    Auch wenn hier Videos von Obis Dampfersofa verlinkt sind, wo dieses Thema toll erklärt wurde, hier in Kürze:


    1 AT mit 75 Watt für 1 Akku = 75 Watt / 3,7 Volt Nennspannung = 20,3 Ampere (oft werden die 75 Watt aber nicht erreicht)

    1 AT mit 200 Watt für 2 Akkus = 200 Watt / 7,4 Volt Nennspannung (2x3,7 Volt) = 27,03 Ampere (wer dampft 200 Watt und wozu ?)


    Das ist ein Beispiel für eine serielle Schaltung, denn die meisten heutigen Akkuträger sind nun mal seriell geschaltet.

    Dazu ist noch wichtig, dass bei 2 und mehr Akkus nur "Sortenreine", bzw. verheiratete Akkus verwendet werden.

    Nicht, weil dann die Akkus explodieren, sondern der Balancer und die Elektronik im AT Schaden nehmen könnte.


    Auch diese Rechnung ist theoretisch, denn die Elektronik verbraucht auch Strom, aber der Einfachheit geschuldet, sollte das zur Entwirrung beitragen und auch ausreichend sein.


    Wenn irgendetwas schief laufen sollte, dann feuert ein guter Akkuträger nicht mehr und meldet Meldungen :zaehne:, und das können sogar die chinesischen.


    Ich hoffe, es war einigermaßen verständlich.

    Steamboat Marco - Was für einen Schnuckelverdampfer hast Du ?


    Man sollte sich erstmal mit dem Verdampfer vertraut machen - Woher kommt die Luft ? Von unten, von der Seite oder von oben. Wie ist das Luftloch dimensioniert ? Nur ein kleines Löchlein von 1-1,5 mm ? Kann er nur MTL oder vielleicht beides ?

    Woher kommt das Liquid ? Liquidkontrolle ja oder nein ?


    Welcher Draht ? Für höherohmige Wicklungen nehme ich gerne 0,30 mm Kanthal-Draht und schaue, dass ich da so bei 1,5 - 2 Ohm herauskomme.

    Für niederohmige Wicklungen oder DL nehme ich gerne 0,40 mm Edelstahldraht oder Custom-Coils.


    Wozu braucht man TC, das ist zwar eine nette Spielerei zum Ausprobieren aber ist ehrlich gesagt nicht praktikabel und viel zu kompliziert.

    Gut, das schafft sogar eine Pico. Für MTL benötigt man es eigentlich nicht. Wird erst interessant so ab 30 Watt.


    Danach sollte man die Wicklung und die Watteverlegung ausrichten.


    Wenn Du vielleicht einen Verdampfer wickeln möchtest, könnte ich Dir helfen, wenn ich ihn auch haben sollte.


    Das mit den Vaper-Tools ist schon mal eine gute Idee.

    Im Moment wäre ich vorsichtig mit Chinabestellungen -


    In China feiert man den 70. Jahrestag der KP

    In China gibt es zur Zeit Proteste in Hong Kong


    Hier ist der Zoll zur Zeit Heiß wie Schmidts Katze (CE, Warenwerte) und die Kuriere waren und sind bei der Masse der kleinen Pakete immens überfordert.


    Ob der Warenwert 16 USD oder 160 USD hoch ist, spielt für den Zoll keine große Rolle, sie machen eben Stichproben.


    Wenn ein Paket in der siebten Woche immer noch unterwegs ist, dann könnte man mit 2FDeals oder Paypal Kontakt aufnehmen.


    Interessant wäre noch, wie beim Händler bestellt wurde.

    Da habe ich das ganz dumpfe Gefühl, dass von den ganzen China-Dampfgeräten nicht ein Teil überhaupt zertifiziert ist.

    Die Behörden wissen das, aber sie lassen oft genug Gnade vor Recht ergehen. Bei der Masse sowieso.


    Und ob z.B. Extrade oder Intrade so etwas den Marktordnungsbehörden übergibt, entzieht sich meiner Kenntnis.


    Vor 2 Jahren hat Asmodus die Minikin auf der HoV für 70 Euro verramscht, weil die Kennzeichnung CE fehlte und man deswegen Probleme bekommen würde. Ich habe damals auf der HoV eine in Braun erstanden und da war keine Kennzeichnung gelasert.


    Wenn der Zoll irgendetwas zu beanstanden hat, dann hat er es und der Kunde kann nichts dagegen unternehmen. Dumm gelaufen.


    Denn wenn ein Hersteller, egal wo er seinen Sitz hat, ein Produkt in die EU einführen will, dann muss er eine Testsendung beispielsweise an den potentiellen Kunden schicken, dieser gibt es z.B. dem TÜV Rheinland (die sind für so etwas legitimiert) zur Überprüfung und Zertifizierung. Die EU wird selbstverständlich ebenfalls informiert. Wenn alles Top ist, dann darf der Hersteller die Ware in den Handel in den EU-Binnenmarkt verbringen.


    Was wird überprüft ? Sicherheit (nicht verwechseln mit GS) - Kann das Produkt nicht auch in der EU zum selben Preis hergestellt werden ?

    Qualitäts- und Konformitätsrichtlnien. usw. und so fort.

    In Shake & Vape Liquids stecken oft Aromen von Lebensmittelherstellern wie Herrlan, Inawera, Flavor Art, CBV usw. drin.


    Wer gerne selber Liquids mischen will, kommt an o.a. Hersteller nicht herum. Sie sind sehr ergiebig (0,5 - 1,5 % je nach Geschmack)


    Ich nutze meistens die fruchtigen Aromen von o.a. Herstellern, um sie mit Menthol zu mischen.

    Joyfinger und alle anderen - Ich traue keinen Studien, weil jeder sie für seine Interessen nutzt, wie es ihm passt. Sie sind "für Katte schnuff"


    Habt Ihr Euch eigentlich je Gedanken über Inhaltsstoffe gemacht, als Ihr noch nachts vor Schmacht die Fluppen aus den Automaten geholt habt ?

    Hattet Ihr etwa Angst vor den tollen Warntexten oder den noch tolleren Bildchen von verquarzten Lungen oder amputierten Gliedmaßen ?

    Hattet Ihr nicht auch immer die Aussagen von Ärzten, Wissenschaftlern und Medienberichten ignoriert ?

    War es Euch nicht wurscht, wenn Ihr im verrauchten und schlecht belüfteten Raucherraum oder draußen bei minus 20 Grad Eure Fluppe "genossen" habt ?


    Also, auch mir war dies völlig wurscht. Auch Ich habe fröhlich weiter gequarzt.


    Übrigens, ein Lungenarzt von der Charite hat die E-Zigarette einst als Chemiewaffe bezeichnet. Ich verweise da auf ein Video vom Simon (Vape Scene

    Investigations) vor ca. 2 Jahren.


    Machen wir uns nichts vor, die E-Zigarette und die Liquids sind definitiv kein Gesundbrunnen. Sie kann bereits bestehende Krankheiten nicht heilen.

    Aber sie ist immerhin fähig, Krankheiten stagnieren zu lassen und die Symptome erträglich zu machen.


    Eine gewisse Regulierung ist ja OK, gerade was Liquids und Aromen betrifft, denn so Stoffe wie Diacetyl sind zumindest in (EU-) Europa verboten.


    Und sie scheint unschädlicher (90-95 %) als Zigaretten. War auch eine Studie aus UK ... aber wohl nachweisbar,


    Also, lasst Euch nicht von jedem dämlichen Artikel und noch dämlicheren Studien verunsichern.

    Also, ich hatte immer relativ viel Glück mit den Lieferungen.


    Aber wenn der Dienststellenleiter beim ZA Hallbergmoos irgendwann meint, er müsste verstärkt kontrollieren, dann könnte mich das Glück auch verlassen.


    Sie arbeiten so, damit eben keine Regel entsteht, da der Zufall oft mehr zutage bringt.

    Ja, der HWV - Das mit dem GSV Gevolution hat sich erledigt, ich wollte ihn bestellen, hat mich nun doch nicht so interessiert.


    Bei mir steht so viel Kram herum, das muss erstmal kaputt gehen, bevor Neues in meine Kemenate einzieht.

    Bin eben Dampfermessi.


    Vielleicht mal ein paar schöne Drip-Tips, nutzte meistens die, die mit den Schnutenstöpseln geliefert wurden.


    Akkus braucht man ja sowieso immer. Aromen nur, wenn sie mich flashen.

    Eine Scheiß-Zeit, gerade in den letzten beiden Wochen, wo das Thema Dampfen für mich in den Hintergrund trat, ist nun endlich beendet.


    Euch allen wünsche ich einen schönen Vatertag, für die religiöseren Dampfer unter uns, einen schönen Himmelfahrtstag.


    Bei mir flitzt jetzt der Kaffee durch den Filter und bei Euch ?


    Ach ja, morgen hab ich Brückentag.

    gixxer843 - Das gute Stück ist mehr wert als die berühmten EUR 26,30, der Versender deklariert es mit USD 20,- (das machen leider viele China-Händler so) Der Double Barrel wiegt mehr als ein Verdampfer, also interessiert sich der Zoll dafür. Wenn die Diskrepanz zu hoch erscheint.

    Oft gehen auch solche Sendungen einfach durch. Diesmal wohl nicht.


    Dann kann es sein, dass Du Post bekommst wie beschrieben und mit der Rechnung zum Zollamt dackeln musst, dann zahlt Du die 19 % EUSt cash.


    Oder wenn Dein Paket nicht beim Zollamt in Deiner Nähe liegen sollte, dann wirst Du wohl oder übel EUst 19 % plus Gebühren zahlen müssen.

    Dann bräuchtest Du nicht zum Zollamt.

    Bei DHL sind es meines Erachtens EUR 28,- (Kosten für Kapitalbereitstellung, Gebühren für das Anmelden)


    Wer Dinge aus Übersee bestellt, muss so etwas immer einkalkulieren. Mal verliert man, mal gewinnt man. So ist das leider.


    Der Zoll ist keine Black-Box, die haben genügend andere und viele Dinge zu tun.