Beiträge von pyrex

    Drei Jahre alte Akkus - Respekt


    Das nackte Alter sagt ja nix über den Alterungszustand einer Zelle aus. Die Anzahl der Ladezyklen und die individuelle Belastung sind ausschlaggebend. Wenn ich 50 Akkus rotierend in Benutzung habe und jeder nur alle 3 Wochen benutzt wird sind 3 Jahre nix.

    Aber das Zeugs gibt es ja wahrscheinlich in unterschiedlichen Konzentrationen.


    Das auch.

    Ansonsten ist das mit Koolada wie mit jedem Geschmacksempfinden - subjektiv. Und die einzig sinnvolle Methode, das Rantasten, wird ja nun bereits genutzt.

    Die wichtigsten Infos werden leider vorenthalten - das Wickeldeck und innere Konstruktionsdetails.
    Ansonsten sieht er sehr wertig aus. Bin gespannt, wie man das Problem mit der Sifferei angegangen ist.

    Meine werden bei Leistungen über 14 Watt und niederohmigen Coils schnell unangenehm heiß. Und ich meine gar nicht so sehr den Dampf, sondern den VD selbst.


    Ich dampfe meist eine 0,7Ohm Edelstahlwicklung mit TC bei 13-15 Watt. Beim Dauernuckeln wird die Base relativ warm, was sich auch auf den Akkuträger auswirkt. Sprich die Tube wird dann am oberen Ende warm, aber nicht unangenehm und schon gar nicht heiss. Bei meiner 2395T hält sich die Wärme ziemlich lange. Es dauert schon 10-15 Minuten bis sie wieder Umgebungstemperatur hat.

    Ich denke, dass er das nur getan hat weil der TE ihn explizit darauf angesprochen hat vaporetta , dass er nicht konkret auf die Hustenfrage antwortete. Aber egal jetzt, back to topic.

    Was mir immer öfter auffällt...


    Da werden Fragen gestellt wie "wieviel Liter verbaucht ein Kombi?" Dass man für eine konkrete Aussage einen Modelnamen, den Typ des verbauten Motors und individuelle Unwägbarkeiten wie die Fahrweise und die Streckentypologie usw. wissen müsste, kommt manchen Leuten nicht in den Sinn. Und dann kommen auch noch Antworten wie "ich kenn einen, der einen kennt dessen Schwiegermutter nur 5 Liter verbraucht wenn die Sonne scheint" und am Mehrverbrauch des Anderen die Spritmarke schuld ist.


    Hauptsache gepostet, Wissen oder nachdenken - uninteressant, Old School?



    P:S.: Da ich nicht auf konkrete Beispiele eingehen wollte, der Vergleich mit dem Auto. Hat absolut nix mit dem Thread und den dortigen Auto spezifischen Diskussionen zu tun.

    Muss hier mal meinen Senf und so...


    Was ihr hier tut, ist meckern auf hohem Niveau. Was in den letzten Beiträgen beschrieben wurde, kann man alles unter "dumm gelaufen" verbuchen. Teilweise handelt es sich auch um Shops, die vor bis vor 1-2 Jahren eher keine Rolle bei hiesigen Dampfern gespielt haben. Wenn dann auch noch Stornos und verschiedene Warehouses ins Spiel kommen, ist der Ärger doch vorprogrammiert.


    Normal liefern die in spätestens 10 Tagen. Länger hat’s da bei mir noch nicht gedauert.


    Normal ist das aber nicht. Bis vor 1-2 Jahren waren zumeist mehrere Wochen und gar mal Monate warten angesagt. Heute sind die Sachen meist unter 2 Wochen unterwegs. Da gibts nix groß zu meckern und es kann halt auch mal ein Versand irgendwo "verrutschen". Passiert sogar europäischen Transportdienstleistern und Versendern.



    So geht es mir bei Fasttech... Mieser Laden. Weil kylin m clone unten suppt haben die mir Ersatz versprochen. 20 Tage her und über Ticket kommen nur Ausreden, dass die den Hersteller kontaktieren müssen, und dann, dass der Versand noch paar Tage dauert...


    Das halt ich für durchaus plausibel. Fasttech produziert ja nicht selbst. Btw... der Original Kylin ist ein, sagen wir mal, sehr günstiger Verdampfer. Warum kauft man davon dann noch einen Clone? Da kann man einfach nicht erwarten, dass alles 100% funzt.



    Ich habe jetzt auch einen Fall: Lieferung kann nicht ausgehändigt werden, da keiner zu Hause. Benachrichtigungskarte, dass das Paket in Filiale XY liegt. Dort täglich nachgefragt. Antwort "Finden das Paket nicht". Nach 7 oder 8 Tagen dann die Info "Paket wurde jetzt anscheinend wieder zurückgeschickt".



    Sowas gabs auch immer wieder und war meist ein Hinweis darauf, dass die Sendnung bereits bei Ankunft in DE vom Zoll wieder zurückgeschickt wurde. Warum es immer als "Konnte nicht zugestellt werden" deklariert wurde bzw. wird - keine Ahnung. Man könnte Vermutungen anstellen inwieweit sich da der Zoll und die Post die Bälle zugespielt haben um ein bissl Sand ins Dampfergetriebe zu streuen.



    Dreiundreißig mal habe ich dort bestellt, dabei wird es wohl auch bleiben.


    Eine Bestellung von 33 verrutscht halte ich angesichts sämtlicher Gegebenheiten eines Chinatransports von Dampfkram noch für eine gute Quote. Zumal der Fall ja noch nicht abgeschlossen ist.

    Hättest du eine PG Unverträglichkeit Kral1907 , dann hättest du das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit schon vor dem Dampfen festgestellt. PG ist in sovielen Dingen des täglichen Lebens enthalten, dass man davon ausgehen kann, dass sich das schon vorher, auch ohne Dampf, geäussert hätte.


    Mal ne Aphte oder andere kleine Irritationen im Mund und Rachenraum sind am Anfang immer mal drin. Der eine bekommt sowas, der andere nicht. Wenn der Arzt sagt, dass da nix ist, dann mach dich nicht verrückt oder hol die ne Zweitmeinung.


    Wenn da wirklich was nicht passen sollte, würde ich eher auf irgendein Aroma tippen oder eventuell die Marke der Base. Sollte zwar alles die gleiche Brühe sein, aber man liest auch immer wieder mal, dass Leute mit der ein oder anderen Base nicht klarkommen.

    Die meisten Liquids sind einfach gnadenlos überdosiert. Da ist es eigentlich normal, dass die Geschmacksnerven sich mal ne Auszeit nehmen. Man kann und sollte alles runterdosieren. Ich sage nur Heisenberg bei 3%. Ja, wenn man die Herstellerempfehlung gewohnt ist, dann schmecken 3% fast nach nix. Zieht man das aber mal ein 1-2 Tanks durch, stellt man fest, dass geschmacklich nix fehlt.


    Die Hersteller wollen Aroma verkaufen und setzen ihre Dosierungsempfehlungen mindestens am oberen Ende an. Viele sogar drüber. Man kann sich beim Aroma durchaus innerhalb relativ kurzer Zeit an ein generelles "weniger" gewöhnen ohne Geschmackseinbussen zu haben.


    Achja, da musste ich beim lesen doch schmunzeln StevenDSC ... du dampfst seit 3 Wochen, aber die Aromen sind alle gereift :zaehne:

    Vieles, das als sofort oder innerhalb weniger Tage dampfbar bezeichnet wird, verändert nach einigen Wochen oder gar Monaten trotzdem seinen Geschmack. Das oben erwähnte Heisenberg mit 3% schmeckt nach ein paar Monaten einfach besser als frisch auf den Tisch. Das heisst aber nicht, dass ich es solange nicht anrühre. Wenn mir was schmeckt, dann misch ich mindestens 350ml davon an, sodass es nicht in 2 Wochen leer ist.


    Gebt euch doch mal bissl Zeit euch ins Dampfen einzufinden. Das ist nicht so trivial wie ne Kippe anstecken. Mit etwas Geduld und Hartnäckigkeit wird man belohnt und findet irgendwann seine ureigene Richtung. Und glaubt nicht blind den Dosierungsempfehlungen der Hersteller/Verkäufer.