Beiträge von Twob@lls

    DamVieh ... ich habe auch immer noch das Devils Gin im GT 4 clone. Kommt echt gut am Abend und der Wacholder ist noch deutlich zurück gegangen aber immer noch präsent.


    Auf die Idee, dieses eigentlich geniale Zeug zu mischen, bin ich noch gar nicht gekommen.


    Ich habe heute über 10 ml vom Marillenknödel im Aromamizer Lite vernichtet.

    Dazu noch Tabak royal im Berserker und hier und da und dort noch ein paar Sachen :-)

    Mich würde interessieren, wie du an ein Liquid ran gehst, bei dem die Beschreibung eine andere ist als der Geschmack :-) (ich rede jetzt von Tabak Royal von Flavorist).


    Das Zeug heißt Tabak Royal, schmeckt aber nur ganz ganz ganz entfernt nach Tabak. Laut Hersteller sollen Pistazie, Keks, cremige Vanille und Tabak drin sein.

    Nicht jeder ist ein Geschmacks-Analytiker. Ich bin jedenfalls keiner obwohl ich behaupten würde, dass ich hier Vanille leicht "cremig" und eine dezente Pistazie (aber nur weil ich weiß dass sie drin sein soll) und auch irgendwas keksiges herausschmecke. Irgendwas nach Tabak schmecke ich auch, es ist aber meilenweit von allem Tabak entfernt, was ich bisher als Einzelaroma mal in der Hand hatte. Und ich mag eigentlich keine Tabak-Aromen.


    Wie geht man an eine solche Kreation ran?


    Müsste ich jetzt mehrere Tabak-Aromen kaufen, die ich eigentlich gar nicht mag um dann (geschätzt 15) eklige 10 ml Liquids anmischen um eine Tendenz zu schmecken?


    Oder sollte man erstmal den Vanille / Keks / Pistazien-Teil in ein Verhältnis setzen, der schmecken könnte um dann mit einem beliebigen Tabak-Aroma zu ergänzen?

    Hauptsache erstmal etwas kritisieren, auch wenn zig Leute sich den Arsch aufreissen.

    Ohne tatsächlich nachvollziehbare Grundlagen für die Kritik zu liefern.


    Sorry, das war nix.


    Edit: Der zweite Post trägt etwas positives bei. Der erste war einfach nur unterirdisch.


    Die Angaben in der Liste beruhen auf Informationen, die unsere User von Händlern und oder Herstellern erhalten haben. Kann man nachlesen und dann nachvollziehen.

    Wenn im Nachhinein Änderungen von Händlern bzw. Herstellern gemacht werden, kann man das dann auch verarbeiten.

    Hört sich gut an! Aber noch ein Zitrone-Ding... ich weiß nicht. (ich habe schon zwei und finde die bei warmen Wetter genial)


    Die beschriebene "dunkle" Note interessiert mich. Ice oder Koolada ist eigentlich nicht wirklich meins aber ich kann es tollerieren, wenn der Rest überzeugt und es nicht im Vordergrund steht.


    Die herben Nuancen...., die dunkle Note.... verdammt, gibt dir gefälligst mehr Mühe, sonst muss ich das Zeug kaufen :zaehne:


    (Du weißt hoffentlich, dass der letzte Satz lustig gemeint war)

    Tabak hatte ich allerdings schonmal überlegt.

    Das Aroma Tabak royal von flavorist hört sich sehr nach den üblichen Verdächtigen an, schmeckt aber ganz anders. Ich hätte auch den typischen Tabak dahinter vermutet, ist aber nicht so. Ich bin nur durch Zufall drauf gekommen und feiere es schon seit Monaten.


    Und Kaffee mag ich auch nur "saisonbedingt", im Sommer gibts nur eins, was ich dampfen kann. Jetzt geht es aber in Richtung Herbst, da gibt es mehrere.


    Egal. Danke für den Tip.... werde sicherlich da mal vorbei schauen.

    Tolles Ding!


    Da ich FA sehr mag und immer schon mal das ein oder andere miteinander kombiniert habe aber fast planlos vorgegangen bin, bringt mich dein Tutorial echt weit nach vorne. Ich habe einige (eigentlich viele) Grundaromen von FA hier aber habe mich noch nicht wirklich intensiv damit befasst.


    Ich werde deinen Empfehlungen folgen und mir einen Großteil der genannten Aromen zulegen.


    Kann ja nicht verkehrt sein im Hinblick auf die Wellen die zur Zeit hoch schlagen :-)


    Schön wäre, wenn du auch in die Richtung Tabak bzw. Kaffee mischen würdest aber das soll keine negative Kritik sein, würde mich aber noch mehr abholen da ich ein paar Alldays habe, die in diese Richtung gehen aber leider nur als Shake and vape zur Verfügung stehen.


    Vanille ist aber schon mal ein sehr guter Ausgangspunkt :doublethumbsup:

    Mit 2mg Nikotin kann das Husten nicht davon kommen.

    Das stimmt so nicht. Sehe ich an meiner Tochter. Sie dampft nur Liquids mit 0,0 Nik. Wenn sie mal an meiner Dampfe mit 1,5 mg zieht, um einen Geschmack zu testen, hustet sie sich die Lunge aus dem Hals. Leider kann sie auch eine Zigarette rauchen ohne zu husten. Also an der Menge vom Nikotin kann man das Husten nicht festmachen. Eher daran ob es vorhanden ist oder nicht.


    Meines Erachtens gewöhnt man sich sehr schnell an Nikotin im Liquid und der "neue" Reiz wird irgendwann nicht mehr wahr genommen. So wie wir früher bei den ersten Zigaretten Husten mussten und uns dann schnell an den "Reiz" gewöhnten. Die Rezeptoren gewöhnen sich eben an die Reize und schalten den Hustenreiz dann irgendwann ab.


    Husten ist ja nur ein Mittel um einen "Fremdkörper" wieder loszuwerden. Wenn unsere Rezeptoren merken, dass es kein Fremdkörper ist bzw. wir uns dran gewöhnen, dann hört auch der Reiz auf. Manche Leute sind eben mehr oder weniger empfindlich.


    Die Tabak-Industrie trickst diese natürliche Reaktion damit aus, das "Hustenstiller", also Reizunterdrücker in irgend einer Form beigemischt werden. Das gibt es bei uns Dampfern aber nicht.

    Also die Liquid Menge ist für mich auch nebensächlich. Wenn ich mal wirklich viel Zeit habe und es gerade besonders lecker ist und ich den DL VD den Vorzug gebe, können es mal 20 - 30 ml am Tag sein. Es gibt aber auch Tage, da komme ich mit unter 10 ml aus (mtl-Tage).


    Ist mir egal. Ein Kostenfaktor ist es jedenfalls nicht wirklich, wenn man Profi-Raucher war.


    Da ich fast alle Aromen DL wie mtl teste, mache ich auch keinen Unterschied bei der Nikotin Dosierung. Wird es zuviel, merke ich es schon. Zuwenig, habe ich gar nicht mehr auf dem Schirm.

    Ich bin jetzt auf 1,5 mg runter mtl wie DL, hatte mit 12 mg angefangen.


    Und tatsächlich merke ich in einigen Aromen, dass selbst 1,5 zuviel sind. Aber auch ich habe noch Angst vor dem Entzug obwohl ich genau weiß, dass er mich nicht kriegen kann.


    Bei der Menge an Dampfen, die hier fertig stehen, könnte ich mal probieren 1-3 ohne Nikotin dazwischen zu stellen. Wird gut gehen, bin ich mir eigentlich sicher.


    Das Ritual ist in meinen Augen und Erfahrungen das Ding.

    ich bin damals mit dem melo 3 und der pico umgestiegen. Fühlte sich aber nach über 40 Jahren nicht richtig wie "rauchen" an. Hat mich zwar mit Nikotin versorgt aber das Gefühl war halt komisch.


    Dann kamen die Informationen aus einem Forum und ich probierte mtl aus. Ich bastelte solange mit verschiedenen VD, Watte und dem drumherum , bis für mich alles stimmte und ich das alte Gefühl wieder hatte.


    Jetzt dampfe ich fröhlich beide Arten in ungefähr gleichem Verhältnis.


    Es kommt einfach mit der Zeit. Gerade am Anfang wechseln Vorlieben und Geschmäcker recht häufig. Was heute toll schmeckt, konnte morgen schon ekelig sein. Ich denke das kann auch auf die Art des Dampfens zutreffen.

    Steamboat Marco , ich urteile nicht schnell über andere. Aber gerade über die Geschichte Amerikas habe ich mich sehr umfassend informiert und bilde mir ein, dass ich mir da ein Urteil erlauben darf. Ich könnte noch viel mehr deiner ersten Aussagen deiner ersten Antwort richtig stellen, finde das aber hier unpassend. Deswegen möchte ich es auch dabei belassen. Die große Weltpolitik hat hier eh nix zu suchen. :give5:

    Sockenhasi , der Absatz mit den Wurzeln fand ich lustig.

    Der Amerikaner war über Jahrhunderte egoistisch und rassistisch eingestellt, zum Teil ist dieses Denken immer noch vorhanden. Ausnahmen gibt und gab es natürlich immer.

    Ich unterstelle den meisten Amerikanern sogar eine Art von Schizophrenie. Weltweit die größte pornobranche, da sollte man Offenheit annehmen, geh aber mal nackig in die Sauna da drüben....


    Für mich sind die Amerikaner nur schlecht bis gar nicht zu verstehen und ich meine nicht die Sprache.

    Godraw , auf wish wird sehr viel über das Porto verdient. Die Produkte sind oft super preiswert und ich zweifle dann daran ob es Original ist.


    Ich hatte mal einen Warenkorb zusammengestellt mit 1-2 Euro-Produkten oder eben mit Gadges (als Geschenken). Zusammengefasst hatte ich knapp 110 Euro, wobei Waren im Wert von rund 15 Euro + die "Geschenke" dabei waren, der Rest war Porto. Hab ich dann natürlich nicht bestellt.


    Die Cotton Bacon kann mal schon hier und da mal als Schäppchen bekommen, aber wenn du wirklich nur 2 Euro bezahlst, kannst du ja eigentlich nix falsch machen (guck aber erstmal auf das Porto).

    Für mich persönlich macht ein Tröpfler (RDA) keinen Sinn, da ich einfach zu oft hintereinander dran ziehe. Da könnte mir ein Squonker helfen, der passt aber einfach nicht zu meinen Gewohnheiten.


    Ich besitze einen (zwei) Dropper, aus einem einfachen Grund. Damit teste ich neue Geschmacksrichtungen. Ich habe DL wie mtl die Möglichkeit Liquids mal eben zu testen um dann die Watte zu tauschen um den nächsten Geschmack aus zu probieren.


    Also haben Tröpfler sehr wohl eine Daseins-Berechtigung.


    Viele Dampfer nutzen die Tröpfler, weil sie eine andere Dampfgewohnheit haben wie ich und sich damit wohl fühlen. Ein paar mal ziehen, neu tröpfeln und wieder ziehen. Ist für mich persönlich nichts aber jeder Jeck ist eben anders.


    Nach dem Edit:


    Klar sind Dropper etwas geschmacks-intensiver, allein deshalb, weil massig Liquid aufgetragen wird (manuell) bevor es verdampft wird. Und auch oft aufgrund des Aufbaus.... aber das schaffen wir auch mit RTAs :D

    Erstmalig kamen im April 2019 die ersten Bedenken nach entsprechenden Untersuchungen zu Suclarose auf.

    Einige Hersteller, haben wir ja in den Antworten gesehen, sind seit dem bemüht diesen Inhaltsstoff aus ihren Aromen heraus zu lassen. Geht natürlich nicht von heute auf morgen.

    Aber wir sehen, im Hintergrund arbeiten viele Hersteller im Vorfeld an einer Lösung ohne dass es gesetzlich notwendig geworden wäre.


    Man weiß ja noch gar nicht, in welcher Konzentration es überhaupt Auswirkungen hat.


    Die Hersteller, die nicht reagiert haben oder jetzt erst anfangen zu reagieren, die müssen halt mit ihren Umsatzeinbußen, sofern es welche gibt, leben.


    Wie schon gesagt, wir sind nur ein kleiner Kreis der Millionen Dampfer, die überhaupt informiert sind. Ob unsere paar Euro jetzt zu dem einem oder zu dem anderen Hersteller fließen, spielt vermutlich nur eine untergeordnete Rolle.


    Wir reagieren mit "unserer" Liste ja sehr schnell, einige würden es voreilig oder panikmäßig nennen. Aber nur durch die Anfragen an die Hersteller merken wir ja, dass es dort bereits länger Thema ist.


    Steamboat Marco , wenn du das Beispiel Glyphosat anführst, überleg mal, wie lange es vorher "bedenkenlos" angewandt wurde, bevor die Bedenken aufkamen. Wie lange die Diskussionen wegen einer gesetzlichen Regelung dauerten. Wie lange es brauchte, bis einige sich entschlossen haben, dieses Zeug nicht mehr anzuwenden. Das zog sich mindestens 2 Jahre, eher länger.


    Da können wir froh sein, dass innerhalb von 5 Monaten, ohne großes TamTam hinter den Kulissen bereits umgestellt wurde und Suclarose zum Teil rausgelassen wurde. Die Hersteller, die es bis jetzt nicht angegangen sind, die werden noch ein paar Monate brauchen und das werden sie wohl an den Umsätzen merken, vielleicht.


    Solche Themen werden immer wieder aufkommen. Denk mal an die "Popcorn-Lunge" , die "vielen" plötzlichen Toten E-Zigaretten Nutzer, die schweren Erkrankungen durch die Nutzung der E-Zigarette usw. usw.


    Selbst wenn der Gesetzgeber mal schnell reagieren würde, gibt es sicherlich wieder Übergangsfristen. Haben wir mit der TDP erlebt.